Hess. Staatssekretär Dippel: Batsch! Wieder ein "Doktor" weniger. ;)

Leser in diesem Thema...

E

ExitUser

Gast
Der hessische Sozial-Staatssekretär und frühere Fuldaer Bürgermeister Wolfgang Dippel (CDU) verliert seinen Doktortitel. Nach Überprüfung der Doktorarbeit sei «der Vorwurf des Plagiats vom Promotionsausschuss als gerechtfertigt zu bezeichnen», teilte die Universität Kassel am Montag mit.


Dippel kündigte an, gegen die Entscheidung vorzugehen. «Ich werde den Bescheid und die Begründung abwarten und - Stand heute - Einspruch einlegen. Ich werfe mir nicht vor, vorsätzlich etwas gemacht zu haben», sagte er der Deutschen Presse-Agentur. Von 198 Seiten würden nur zwei oder drei bemängelt. Zudem sei nicht rechtens gewesen, wie verfahren worden sei. Es habe Verfahrensfehler der damaligen Hochschule gegeben, betonte er.

Quelle:

Staatssekretär Dippel verliert Doktortitel ? FFH.de
 

Strolchenmann

0
1. Priv. Nutzergruppe
Mitglied seit
11 Sep 2006
Beiträge
995
Bewertungen
208
Und wieder einer von der schwarzen Garde, CDU & Co

Man merkt endlich das blöde Wahlvolk das CDU/CSU die schlechtste Option für Otto Normal ist
 
Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.845
Bewertungen
571
"Dippel hatte eigenen Angaben zufolge um die Überprüfung gebeten, nachdem er einen anonymen Hinweis erhalten hatte." :icon_hihi:

Wer glaubt den das?!

Meist ist es doch so, dass ein "Feind" jemanden mit der Überprüfung der Doktorarbeit beauftragt (z.B. Martin Heidingsfelder / vroniplag), wenn entsprechendes Material gefunden wird, wird der "Doktorant" von seinem "Intimfeind" erpresst: entweder Du zeigst Dich selbst an oder ich sorge dafür".

Hier geht es oft um Postengeschachere, Rache von Mitarbeitern Exfrauen Chefs, Eitelkeiten, ....:icon_hihi:
 
Oben Unten