• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Herzlichen Glückwunsch Clara Zetkin!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
04.07.2007 – Kirsten Tackmann
150. Geburtstag von Clara Zetkin: Grund zum Feiern und zum Bilanzieren

Zum 150. Geburtstag der Vorkämpferin für die Rechte von Frauen, Clara Zetkin, Namensgeberin des Fraktionssaals der Fraktion DIE LINKE, erklärt die frauenpolitische Sprecherin der Fraktion, Kirsten Tackmann:

Der 150. Geburtstag von Clara Zetkin am 5. Juli 2007 ist für DIE LINKE ein Grund zum Feiern, aber auch für eine Bilanz.

Angesichts der immer noch bestehenden Geschlechterungerechtigkeit und der gesellschaftlichen Benachteiligung von Frauen, muss die Geschlechterfrage immer wieder neu gestellt werden. Die Unfähigkeit der Bundesregierung, antidiskriminierende geschlechtsspezifische und frauenpolitische Maßnahmen wirksam umzusetzen und zu fördern, zeigt sich angesichts ihrer aktuellen Familienpolitik sowie in der Verweigerung zur Einführung von gesetzlichen Mindestlöhnen, von denen besonders Frauen profitieren würden. Denn hier herrscht politischer Stillstand und Blockade.

DIE LINKE sieht sich in der Tradition der Frauenbewegung von Clara Zetkin.
Denn es ist ihr zu verdanken, dass es ein Frauenwahlrecht gibt. Es ist ihr zu verdanken, dass die Emanzipation der Frau, bei aller Begrenztheit des Fortschritts, nicht nur ein Schlagwort geblieben ist. Nicht ohne Grund heißt der Fraktionssaal der LINKEN im Deutschen Bundestag „Clara Zetkin Saal.“ Wir werden ihren Kampf gegen die systematische patriarchale Benachteiligung von Frauen durch Strukturen weiter führen.

In diesem Sinne fordert DIE LINKE gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit, einen Rechtsanspruch auf ganztägige, qualitativ hochwertige Betreuung für jedes Kind ab dem ersten Lebensjahr – unabhängig vom Erwerbsstatus der Eltern, allen Familien den Zugang zu Kinderkrippenplätzen zu ermöglichen sowie die Elternbeiträge für Kindergärten und Kinderkrippen schrittweise abzuschaffen.

http://www.linksfraktion.de/pressemitteilung.php?artikel=1227481549
wer sich dafür interessiert,dem möchte ich ein feature empfehlen!!!, das heute abend von 22.00 bis 23.00h im mdr figaro radio ausgestrahlt wird
http://radioprogramm.ard.de/viewEvent.php?id=48073374
http://www.mdr.de/mdr-figaro/
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten