Heraus zu den Demos morgen, Samstag 12.06 - gegen den Sparwahn! für 500 Euro ALG-II- (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.192
++++++++++++++++
Keinen Newsletter mehr erhalten?
Log dich im Forum ein, gehe ins "Kontrollzentrum", wähle dort "Einstellungen ändern", entferne dort den Haken bei "Administratoren dürfen mir Emails schicken." dann noch die neue Einstellung speichern und fertig.
++++++++++++++++++

Liebe Freunde und Freundinnen des Erwerbslosen Forum Deutschfland, liebe Mitstreiter/innen,

Am diesem Samstag, 12.Juni, findet die bundesweite Demonstration „Wir zahlen nicht für eureKrise“ in Berlin und Stuttgart statt.
Wir möchten Euch nochmals herzlich aufrufen, mitzumachen!
Heraus auf die Straße - kommt und demonstriert mit uns in Berlin oder Stuttgart gegenden Sparwahn der Regierung!

Zeigen wir den Regierenden, den Banken und Konzernen, dass sie uns nicht einfach weiter und weiter in die Enge treiben können: Banken und Konzerne sollen die Krise bezahlen – nicht Wir, die wir bereits heute jeden Euro zweimal umdrehen müssen! Denn der akutuelle ALG II-EckeRegelsatz von 359 Euro reicht hinten und vorne nicht, um uns das Nötigste zum Leben zu beschaffen. Deshalb fordern wir lauter denn je:
• 500 Euro Eckregelsatz für alle auf Transferleistungen Angewiesenen! Und das reressionsfrei!
• 10 Euro Mindestlohn für alle Erwerbstätigen, lohnsteuerfrei.
• Drastische Verkürzung der Arbeitszeit auf 30 Wochenstunden: Umverteilung der nötigen Arbeit zu menschenwürdigen Bedingungen! Weg mit Hartz IV!
500 Euro Eckregelsatz > bitte unsere Forderungen dort unterzeichnen Doch wenn wir uns nicht auch auf der Straße - so wie in Griechenland - zu vielen lautstark rühren, jucken unsere noch so richtigen Forderungen die Regierenden wenig. Vielmehr hat die Regierung am Montag, begleitet von Tonnen an volksverdummendem Eigenlob über alle Kanäle, ein Sparpaket geschnürt, das sich gewaschen hat...Schaut Euch dazu bitte die Infografik genau an, die gestern von Harald Thomé vom Tacheles verbreitet wurde:
www.harald-thome.de/media/files/Einsparungen-Bundeshaushalt.pdf

Diese Infografik (auch wenn sie vom DPWV erstellt wurde, der bekanntlich nicht gerade zu unseren besten Freunden zählt) sagt mehr als tausend Worte: Bei uns sollen über fünfmal mehr Einsparungen erzielt werden als bei den Banken - insgesamt sollen fast 40% des geplanten Einsparvolumens dem Sozialbereich abgepresst werden! Wir sollen weiter den Gürtel enger und enger schnallen und zu Zwangsarbeit, genannt „Bürgerarbeit“ zu entwürdigenden Bedingungen, herangezogen werden. Derweil „die da oben“ sich ihre unglaublich hohen Diäten, Honorare und Gehälter - wovon uns meist schon 1 einziges Monatseinkommen zum auskömmlichen Leben für ein ganzes Jahr ausreichen würde - , weiterhin jenseits jeder Schamgrenze gesichert haben.
Gerecht und ausgewogen, nennt Frau Merkel und Dr. Westerwelle das?! – Verlogen bis in die Haarspitzen, sagen wir dazu!
Daher gilt jetzt: Heraus auf die Straße an diesem Samstag, dem 12. Juni!
Demonstrieren wir auch als Erwerbslose, Prekäre, Erwerbsunfähige, vom Studierenden bis zum Rentner, gemeinsam gegen das Sparpaket und gegen den neoliberalen Wirtschaftswahn!

Willst Du... mit uns jetzt am Samstag gegen die Abwälzung der Krisenfolgen auf uns Erwerblose & Prekäre demonstrieren?
Bundesweite Demonstration
Sa, 12. Juni 2009
WIR ZAHLEN NICHT FÜR EURE KRISE!

Treffpunkt in Berlin
für alle von uns, die gern gemeinsam mit anderen Erwerblosen & Prekären an der Demo teilnehmen wollen:

Wir, Mitstreiter/innen aus dem Erwerbslosenforum und aus dem Chefduzen-Forum sowie weitere Erwerblose& Prekäre, treffen uns mit Aktiven aus dem Aktionsbündnis Sozialproteste (ABSP) um
-> 12:00 Uhr
-> vor dem Roten Rathaus (Nähe Alexanderplatz) am Neptunbrunnen :)
Erkennen könnt ihr uns dort an den
Schildern „ 10! –30 !– 500!“ des Aktionsbündnisses Sozialproteste oder auch an unserem (nicht allzu großem)
ELO-Transpi: „ Krise! – Fresse halten?! – NEIN!!“

Ab 12:00 Uhr gibt es verschiedene Auftaktreden und Events .
Als erstes wird Kerstin Weidner vom ABSP reden. Um diese ‚unsere’ Rednerin zu hören, müsst ihr rechtzeitig da sein. Marschiert-spaziert wird dann ab 13:eek:o Uhr.
Wer später kommt, wenn wir schon unterwegs sind, findet uns ziemlich an der Spitze des Demozuges (im sog. ‚Bündnisblock’), wieder erkennbar an den Schildern „10! –30!– 500!“ .
Sollte es morgen wieder sehr warm werden,denkt daran, euch etwas zu Trinken mitzunehmen - und zieht Schuhe an, in denen ihr gut laufen könnt.

Wer noch Zeit und Lust hat, kann hier noch einen Treffpunkt-Flyer ausdrucken, längs entzwei schneiden und weiter verteilen/auslegen. Danke Euch!

Heraus zum 12.Juni!
Kommt und demonstriert mit uns! :) Denn... Allein machen sie Dich ein - Gemeinsam sind wir unausstehlich!

Bis Samstag, mit herzlichem Gruß

Maja Binder (Erwerbslosenforum/Berlin)

binder@zedat.fu-berlin.de

Infos zur Stuttgarter Demo
Informationen zur Stuttgarter Demonstration am 12. Juni Start und Verlauf 10.00 Uhr Auftakt Lautenschlagerstraße / beim HBF 11.00 Uhr Demostart 12.30 Uhr Kundgebung Stuttgarter Schlossplatz Route Lautenschlager Straße - Friedrichstraße - Theodor Heuss Straße - Rotebühlplatz - Königstraße - Eberhardstraße - Marktstraße - Münzstraße - Karlsplatz - Planie - Schlossplatz (vorläufig, noch nicht genehmigt) RednerInnen bei Auftakt- und Abschlusskundgebung
• Frank Bsirske (ver.di Bundesvorsitzender)
• Nikolaus Landgraf (Landesvorsitzender DGB Baden Württemberg)
• Doro Moritz (Landesvorsitzende GEW Baden-Württemberg) im Gespräch mit Bildungsstreikenden
• Roland Süss (attac)
• Claus Schmiedel (MdL SPD)
• Silke Krebs (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
• Bernd Riexinger (DIE LINKE)
Moderation: Leni Breymaier (ver.di Landesbezirksleiterin)
Außerdem: Ezzcape & Conscious, Rap und Holger Burnerin Kürze.
Info- und Verkaufstische bei Auftakt- und Abschlusskundgebung Bitte meldet Euch mit Euren Ständen bei Andreas Henke (verdi BaWü) an: andreas.henke[at]verdi.de.

Das Erwerbslosen Forum Deutschland
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten