Heizkostenrückzahlung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

sushli1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallo erstmal.....ich weiss gar nicht ob ich hier richtig bin!?
Ich habe da mal ein Anliegen......mal ganz von vorne:

Ich bin letztes Jahr im Mai mit meinem Ex in meine jetzige Wohnung eingezogen. Im Oktober haben wir uns getrennt, er ist ausgezogen und seitdem erhalte ich einen kleinen Betrag ALG2.
Jetzt habe ich gestern eine Heizkostenrückerstattung von 312 Euro bekommen.
Es ist ganz klar, dass ich das melden muss und das das Geld futsch ist!?
Damit hatte ich mich schon abgefunden.
Jetzt hatte ich vorhin mit meinem Ex telefoniert und ihm davon erzählt, da meinte er : Moment mal......ich habe schließlich 6 Monate lang die Hälfte der Heizkosten bezahlt.....und das auch in den Monaten wo eigentlich GARNICHT geheizt wurde!
Er erhebt jetzt einen Anspruch auf einen Teil der Rückzahlung.
Hat so einen Fall vielleicht schon einer hier gehabt?
Ob die Arge sich davon was annimmt,oder ob ich da jetzt drauf sitzen bleibe?
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
In den sechs Monaten, in welchen dein Ex bei dir wohnte, habt ihr keine Leistungen bezogen, richtig? Wie war damals die Mietsituation?

Mario Nette
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Wer ist im Mietvertrag eingetragen gewesen?
 

sushli1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Nein wir haben zu der zeit keine Lesistungen von irgendwelchen Ämtern bezogen.

Zum Glück, oder ausnahmsweise in diesem Fall leider lief und läuft alles auf meinen Namen.
Aber die Arge weiss, dass wir zusammen gewohnt haben und er war auch hier gemeldet.
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Dann wirst Du nachweisen müssen das Dein Partner auch bezahlt hat, ansonsten steht das Guthaben der ARGE zu, auch wenn zu dem Zeitpunkt keine Leistungen bezogen wurden
 

sushli1978

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
14 Februar 2009
Beiträge
3
Bewertungen
0
Wie sollen wir das nachweisen? Er hat mir Anfang des Monats immer nen Batzen Kohle gegeben um die Hälfte aller Kosten zu decken die anstanden. Das habe ich ihm sicher nicht quittiert.
Oder wird es wohl ausreichen, wenn er da vorspricht und Anspruch anmeldet?
Soll mir ja egal sein... Hauptsache ich muss mich mit ihm jetzt nicht auch noch rumschlagen......das hatten wir zur Genüge :frown:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Er könnte ja 'ne Eidesstattliche abgeben, dass er dir jeden Monat Geld zur Begleichung seiner anteiligen Mietkosten gegeben hat. Je nachdem, wie eure Beziehung war, könnte die ARGE hier mit ihrem Bedarfsgemeinschaftskonstrukt auch mal rückwirkend für Aufklärung sorgen (obgleich natürlich kein Leistungsbezug vorlag).

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
H ALG II 2
Ähnliche Themen
Heizkostenrückzahlung?
Oben Unten