Heizkosten werden nicht übernommen – zu spät aufgefallen? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Andrea Rebert

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Mai 2019
Beiträge
88
Bewertungen
45
Ich habe sehr spät (kürzlich) Ibemerkt, dass seit September 2018 die Heizkosten iHv 100,– pro Monat nicht übernommen werden. Ich reiche für jeden Bewilligungszeitraum die erforderlichen Unterlagen ein, habe hierfür allerdings keine Zeugen. Bin ich für den Bezugszeitraum Sept 18-März 19 nun zu spät?
Die vorläufige Bewilligung ab April 19 ist ebenfalls ohne Übernahme der Heizkosten.
Was kann ich tun?
Mich schämen, dass mir das erst jetzt auffällt. Kann ich die Zahlungen nachfordern? Und eine Korrektur für den laufenden Bezugszeitraum erwirken? Widerspruch hierzu ist eingelegt.
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
Du kannst einen Überprüfungsantrag stellen. Hast du die Heizkosten wirklich eingereicht? Vermutlich war der Bewilligungszeitraum vorher nur bis zur Abrechnung. Reiche auf jeden Fall "sicherheitshalber" (das kannst du ja so schreiben) die Heizkosten nochmals ein und beantrage sie "ab sofort" sicherheitshalber "erneut".

Generell lohnt es sich, wirklich jeden Bescheid sofort bei Erhalt einmal gründlich zu prüfen - und am besten ein paar Tage später noch mal, falls man was übersehen hat.

Sieht ja so aus, als räumst du grade viel auf und gehst viel an. Sehr gut, wünsche dir noch viel Kraft dafür! :)
 

Andrea Rebert

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Mai 2019
Beiträge
88
Bewertungen
45
Du kannst einen Überprüfungsantrag stellen. Hast du die Heizkosten wirklich eingereicht? Vermutlich war der Bewilligungszeitraum vorher nur bis zur Abrechnung. Reiche auf jeden Fall "sicherheitshalber" (das kannst du ja so schreiben) die Heizkosten nochmals ein und beantrage sie "ab sofort" sicherheitshalber "erneut".
Einen Beweis habe ich dafür naturlich nicht. Eingereicht habe ich die HK-Abr vor einer Woche "erneut". Leider war der Bewilligungszeitraum ziemlich genau AB der neuen Abrechnung.

Generell lohnt es sich, wirklich jeden Bescheid sofort bei Erhalt einmal gründlich zu prüfen - und am besten ein paar Tage später noch mal, falls man was übersehen hat.
DAS weiß ich jetzt. Und in Zukunft mache ich das auch anders. Entsetzlich, was da gerade alles aufkommt.

Sieht ja so aus, als räumst du grade viel auf und gehst viel an. Sehr gut, wünsche dir noch viel Kraft dafür! :)
Danke ..🙊
 

apfelkuchen

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2018
Beiträge
565
Bewertungen
1.277
DAS weiß ich jetzt. Und in Zukunft mache ich das auch anders. Entsetzlich, was da gerade alles aufkommt.
Ja, das ist traurig. :( Aber so ging es einigen hier, man kann sich leider nicht auf die Bescheide der JC verlassen. Aber jetzt weißt du es für die Zukunft besser.

Auch hier wäre es dann toll, wenn du bei Gelegenheit auch über den Ausgang der Angelegenheit berichtest, damit andere Fragesteller davon Tipps und Hilfe bekommen können.
 

Andrea Rebert

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 Mai 2019
Beiträge
88
Bewertungen
45
Die Kosten werden rückwirkend übernommen.

Der formgerecht gestellte Überprüfungsantrag dazu wurde allerdings abgelehnt, da es sich um einen vorläufigen Bescheide handelte. Da habe ich einen Form-Fehler gemacht, spielt aber am Ende keine Rolle.
 
Oben Unten