Heizkosten haben sich erhöht

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

nachtwind

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2012
Beiträge
71
Bewertungen
1
Hallo Zusammen,

ich habe vor einigen Tagen meine Nebenkostenabrechung über den Stromverbrauch bekommen. Da ich eine Nachtspeicherheizung habe, wurde vom JC ein in der Vorjahresrechung festgelegter Betrag für den monatlichen Abschlag gezahlt.

Nun war der Verbrauch für das Jahr 2012 etwas höher und mein Abschlag für die Nachtspeicherheizung erhöht sich um knappe 30 Euro pro Monat.

Einen unwirtschaftlichen Verbrauch hatte ich nicht, der Winter war halt länger und dadurch haben sich die Kosten erhöht. Ich habe die Nebenkostenabrechung beim JC eingereicht und warte nun auf eine Antwort.

Was meint Ihr? Muss ich damit rechnen, dass das JC die Erhöhung nicht übernimmt? Und wie ist es denn bei den Heizkosten mit der Mehrwertsteuer? Übernimmt das JC nur die reinen Heizkosten, also ohne Mehrwertsteuer, oder müssen sie die Steuer mit übernehmen?

Danke für Eure Hilfe und
lg von nachtwind
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Die müssen auch die MWST übernehmen. Die müssen Dir erst einmal nachweisen, dass Du unwirtschaftlich geheizt hast. Die Strompreise sind doch auch gestiegen.
 

nachtwind

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 April 2012
Beiträge
71
Bewertungen
1
Das stimmt schon, aber die Kosten für die Nachtspeicherheizung haben sich erst ab dem 01.01. erhöht. 2012 gab es da keine Erhöhung, nur beim Haushaltsstrom.

Meine Sorge ist, da meine Wohnung knapp 4 qm größer ist als sie für mich als Einzelperson sein sollte, dass man nun mit der Erklärung kommt, dass die Wohnung zu groß für mich ist und sich deshalb die Heizkosten erhöht haben. Man muss ja beim JC mit allem rechnen....

Das ich wegen meiner Wohnung noch keinen Ärger hatte, liegt nur daran, dass die Kaltmiete so extrem günstig ist und noch unter dem Mietspiegel für unsere Region liegt.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Meine Sorge ist, da meine Wohnung knapp 4 qm größer ist als sie für mich als Einzelperson sein sollte, dass man nun mit der Erklärung kommt, dass die Wohnung zu groß für mich ist und sich deshalb die Heizkosten erhöht haben. Man muss ja beim JC mit allem rechnen....

Das ich wegen meiner Wohnung noch keinen Ärger hatte, liegt nur daran, dass die Kaltmiete so extrem günstig ist und noch unter dem Mietspiegel für unsere Region liegt.
Die Größe ist zweitrangig. Wenn die Kaltmiete im angemessenen Bereich liegt, dann müssen die auch die HK übernehmen. Und 4qm sind ja nun auch nicht so viel größer.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten