• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Heizkosten abgelehnt

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

alf53

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
209
Gefällt mir
22
#1
Ich habe meinen neuen Bescheid von der ARGE erhalten und mir sind die Übernahme der Heizkosten abgelehnt worden.
Ich sollte erst meine Wohnungsgröße nachweisen und ich hätte den Außendienst den Zutritt zu meiner Wohnung verweigert. Ich habe meine Wohnungsgröße aber schon seit dem ersten Antrag mitgeteilt. Ich weiß nicht, was die noch wollen. Die Schnüffler von der ARGE waren schon einmal voriges Jahr bei mir und haben sich meine Wohnung angesehen und jetzt wollten die schon wieder meine Wohnung angucken, da habe ich die nur ins Bad gucken lassen und sie haben die Zahnbürste gezählt. Ich weiß ím Moment nicht mehrv was ich noch machen soll. Ich werde erst mal widerspruch einlegen. Was könnt ihr mir raten?
 

galadriel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
3 Feb 2007
Beiträge
1.519
Gefällt mir
56
#2
Ich würde auch erstmal einen Widerspruch machen.
Bei mir läuft ähnlicher Unfug.

Auf meinem Mietvertrag seien die Kosten für Warmwasserbereitung nicht einzeln aufgeführt, deswegen werden die Heizkosten pauschal um 6,53 gekürzt. Unsere Wohnungsverwaltung hat wohlweislich auf allen Mietverträgen besagte Kosten einzeln aufgeführt.
Vielleicht ist mein SB ja Analphabet.

Mich kotzt das alles langsam an, wegen jeden Cent Widerspruch.
 
Mitglied seit
19 Jul 2007
Beiträge
136
Gefällt mir
3
#3
Ich habe meinen neuen Bescheid von der ARGE erhalten und mir sind die Übernahme der Heizkosten abgelehnt worden.
Ich sollte erst meine Wohnungsgröße nachweisen und ich hätte den Außendienst den Zutritt zu meiner Wohnung verweigert. Ich habe meine Wohnungsgröße aber schon seit dem ersten Antrag mitgeteilt. Ich weiß nicht, was die noch wollen. Die Schnüffler von der ARGE waren schon einmal voriges Jahr bei mir und haben sich meine Wohnung angesehen und jetzt wollten die schon wieder meine Wohnung angucken, da habe ich die nur ins Bad gucken lassen und sie haben die Zahnbürste gezählt. Ich weiß ím Moment nicht mehrv was ich noch machen soll. Ich werde erst mal widerspruch einlegen. Was könnt ihr mir raten?
Auf alle Fälle Widerspruch gegen den Ablehnungsbescheid (Übernahme der Heizkosten) einlegen und den Sachverhalt, wie Du ihn hier geschildert hast, als Widerspruchsbegründung schreiben:

1. das ein Hausbesuch schon einmal erfolgte (Ergebnis darlegen!)
2. Wohnungsgröße im ersten Antrag bereits mitgeteilt
3. es hat sich nichts verändert (wenn es so ist)
4. evl. weitere relevante Fakten darlegen
 
Mitglied seit
14 Feb 2007
Beiträge
332
Gefällt mir
0
#5
und sie haben die Zahnbürste gezählt
Wenigstens etwas, das die Jungs von der Arge nicht überfordert :icon_hihi:.

Zahnbürste zählen klappt also ( 1,1,1, wie eine Platte mit einem Sprung :icon_lol:)
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#6
*offtopic-on*

Ich lebe mit meinen beiden Kids allein. Bei uns gibt es noch 3-4 Zahnbürsten zusätzlich im Bad. Das sind diejenigen der Freunde meiner Kids, die hier regelmäßig übernachten - und damit das spontan gehen kann, hat hier jeder eine Zahnbürste.

Das bedeutet also dann, dass ich regelmäßigen Besuch von 3-4 Herren habe? *lol*


Gruß, Arwen

*offtopic-off*
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#7
Warmwasser

Die Regelung 6,53€ ist eine sehr preiswerte.
Was soll ein "Hausbesuch" bringen?
Kein SB ist qualifiziert ein bautechnisches Gutachten zu erstellen.
Die Wohnflächenangaben stehen im Mietvertrag oder der Mietbescheinigung.
Das einzig sinnvolle was so ein "Besucher" machen könnte, verweigern die leider immer. Die nehmen noch nicht einmal den Müll mit hinunter.

Die versuchen bei jedem alles. Wer sich da nicht wehrt, zahlt drauf. Sind zwar nur Peanuts, aber die bedrohen die Existenz.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Wenn sie wenigstens die ganzen Briefumschläge ihrer unsinnigen Briefe wieder mitnehmen würden...
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten