• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Heiz-u. Betriebskostennachzahlung aus Zeitraum vor Hartz4 wurde abgelehnt

blendez

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Apr 2014
Beiträge
2
Bewertungen
0
Situationsbeschreibung:
Antragstellung ALG II 01.07.2013
Nach Antragstellung eingehende Mietnebenkostennachzahlung für 2012 wurde
vom JC in Gänze bezahlt.(192,60€) Die nächste Heiz- und Betriebskostennach-
zahlung für 2013 wurde vom neuen SB nur ab 01.07.2013 - 31.12.2013
akzeptiert. (165,21:2= 82,61€) Wer kann mir Gesetze und Paragraphen nennen,
um dem zu begegnen?
Meiner Ansicht nach hat das JC für das gesamte Jahr 2013 zu zahlen, da die
Mietnebenkostennachzahlung für 2013 im laufenden Jahr im ALG II-Bezug eintrudelte.

P.S. Ich bin minimal arbeitender Selbstständiger, der nicht jeden Monat Einkommen bezieht
 

MarcoS

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jan 2011
Beiträge
244
Bewertungen
53
Hallo,

handelt es sich noch um die selbe Wohnung?

Falls ja, gehören die Nachzahlungen zu den Unterkunftskosten des Fälligkeitsmonats (vgl. BSG, Urteil v. 22.03.2010; AZ: B 4 AS 62/09 R). Entscheidend ist daher nur, ob man im Fälligkeitsmonat bedürftig ist.

Gruß
Marco
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Bewertungen
4.580
handelt es sich noch um die selbe Wohnung?

Falls ja
Das wäre kein Grund ... also kein Grund, die Nachzahlung nicht zu zahlen, wenn es um eine andere Wohnung gehen würde.
Wie Du schon geschrieben hast: Voraussetzung ist die Hilfebedürftigkeit im Fälligkeitsmonat
 

MarcoS

Neu hier...
Mitglied seit
29 Jan 2011
Beiträge
244
Bewertungen
53
Das wäre kein Grund ... also kein Grund, die Nachzahlung nicht zu zahlen, wenn es um eine andere Wohnung gehen würde.
Danke für die Info, für mich wären Nachzahlungen aus der vorhergehenden Wohnung "Mietschulden" (§ 22 Abs. 8 SGB II) gewesen.
 

blendez

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Apr 2014
Beiträge
2
Bewertungen
0
Es ist dieselbe Wohnung und die Bedürftigkeit besteht ebenso.
 
Oben Unten