• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Heißwasser auf eigene Kappe?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

ExsanguisManes

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#1
Zur Zeit bewohnen wir eine Notwohnung der Gemeinde. Diese wird nicht mit Warmwasser versorgt, ebenso nicht mit Heizung. Warmwasser wird elektrisch mit Untertischgerät bzw. Boiler in der Wohnung aufereitet. Natürlich über den Hausstrom. Nun werden für meine Frau und mich je Monat 4,80 € (pro Person) vom ALG II-Satz abgezogen. In den Kosten der Unterkunft ist in den NK kein Heißwasser logischerweise aufgeführt. Heißt das nun, man muß in diesem Falle selbst die Warmwassergebühren zahlen? Und man wird auch noch gekürzt? Das heißt, man bekommt weniger Geld von der ARGE UND muß auch noch den Strom zur Aufbereitung alleine bezahlen?

Wodurch ist das begründet? Wieso wird man in einem solchen Fall enorm schlechter gestellt?

Wie liegt der Fall, wenn man keine Heizung hat? Also nur über Elektroradiatoren beheizen kann? Oder hat man keinen Anspruch auf ne warme Wohnung im Winter?

Gruß
 

sleepy5580

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Okt 2008
Beiträge
171
Gefällt mir
1
#2
Heißwasser ist im Regelsatz enthalten und wird deshalb von den Kosten der Unterkunft abgezogen, aber normalerweise als Pauschale, ausser sie lässt sich konkret ermitteln, wenn dies aber mit Strom aufgeheizt wird (z.B. durch einen Warmwasserbeuler) darf keine Pauschale abgezogen werden!

Bei Radiatorenheizung oder Nachtspeicher muss dann anteilig auch der Strom übernommen werden, da dies wieder Kosten der Unterkunft sind.
 

ExsanguisManes

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Nov 2008
Beiträge
15
Gefällt mir
0
#3
Also wird es jedermann abgezogen, da Warmwasser normalerweise per Fernwärme/gas geliefert wird und in den NK enthalten ist? Das muß dan allerdings sehr neu sein. Vorher wurde uns nichts abgezogen.
 
E

ExitUser

Gast
#4
Habe Heißwasser auch nur über einen Elektro-Durchlauferhitzer:eek:, der allerdings über meinen eigenen Zähler läuft.

Also zahle ich Warmwasser sowieso selbst u. es gibt keine komischen Verrechnungen.
 
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
4.189
Gefällt mir
344
#5
Komische berechnungen
Einmal Warmwasser zahlen reicht. Wenn der Vermieter nicht liefert, dann darf ARGE auch nichts abziehen. Hier sollte SB sehr schnell sehr unbürokratisch nachzahlen.
Also SB auf die Doppelbelastung hinweisen und die Übernahme des mehrverbrauches Strom von SB fordern.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten