• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Heimarbeit?!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Regenbogenkatze

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Aug 2006
Beiträge
36
Gefällt mir
0
#1
Wie bei euch allen, ist es auch bei mir mittlerweile so, daß ich wirklich nach jedem Strohhalm greifen will und da stößt man wohl notgedrungen auch auf die vielfältigen Angebote, die Heimarbeit in den höchsten Tönen anpreisen. Dagegen stehen die vielen Berichte in Presse, Funk und Fernsehen, die sich immer mal wieder dieses Thema rauspicken und von Erlebnissen berichten, daß sich Betroffene, die ihr Glück hiermit versucht haben, nur noch weiter in die Sch... geritten haben.

Gibt es eigentlich auch seriöse Anbieter und wenn ja, wo finde ich die bzw. wie erkenne ich sie und was ist eigentlich ein seriöses Angebot?

Kann jemand von euch Positives berichten oder ist das alles nur eine einzige riesengroße Abzocke?

Fragende Grüße
_________________
=´`..´`= REGENB
 

Zwergenmama

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#2
Lass es bleiben!! Meistens mußt Du das Material im Vorraus kaufen, um dann rückwirkend Gehalt zu bekommen. Allerdings nur, wenn Du die Abgabetermine einhalten kannst. Und die sind so kurzfristig bemessen, daß Du immer auf deinen Kosten sitzen bleibst.
 

Arco

Forumnutzer/in

Mitglied seit
11 Feb 2006
Beiträge
4.272
Gefällt mir
1
#3
Zwergenmama sagte :
Lass es bleiben!! Meistens mußt Du das Material im Vorraus kaufen, um dann rückwirkend Gehalt zu bekommen. Allerdings nur, wenn Du die Abgabetermine einhalten kannst. Und die sind so kurzfristig bemessen, daß Du immer auf deinen Kosten sitzen bleibst.
... schließe mich da zu 95 % an - die fehlenden % sind die seriösen Möglichkeiten ;) ;)
 
E

ExitUser

Gast
#4
Duftes Angebot und aussagekräftige "Website". :icon_tonne:

Kann man/frau diesen "Nepper, Schlepper, Bauernfänger"-Beitrag von schah2000 löschen?!
 
Mitglied seit
14 Mrz 2007
Beiträge
207
Gefällt mir
0
#5
1 bis 2 monatige Probezeit –
aktive Mitarbeiter erhalten eine Festanstellung mit ca. 700 Euro
incl. Zusatzleistungen
incl. betrieblicher Altersversorgung


Fordern Sie unverbindliche Infos an,
indem Sie sich über Webseite eintragen.
Ich nehme am Ende der Mailserie
automatisch Kontakt mit Ihnen auf!



Ich lande bei dem Link auf:


und die Hauptseite


Seite noch nicht freigeschalten oder existiert nicht

Widersprüchlich für mich:

2. Standbein (heißt für mich soviel wie nebenberuflich bzw. Selbständigkeit)

Wer garantiert mir, wenn ich dort meine Telefonnummer eingebe, dass ich keine Werbeanrufe erhalte?

Also besonders vertrauenserweckend sieht diese Seite für mich persönlich nicht aus.

Wie kann jemand betriebliche Altersvorsorge anbieten, wenn er gleichzeitig zum Start in die Selbstständigkeit hilft?

Schöne Grüße Heike

Allerdings die Angebote die ich für Heimarbeit hatte, da hätte ich auch vorher zahlen müssen. (hatte ich an anderer Stelle schon angesprochen)
 
Mitglied seit
14 Mrz 2007
Beiträge
207
Gefällt mir
0
#7
Mich wundert, dass dieser Quatsch von schah2000 hier zwei Stunden offline ist.
ja sollte gelöscht werden!

Das sieht mir eher nach Sammlung von Daten Anschriften- und Telefonnummern aus.

Außerdem existiert weder Steuernummer für Deutschland noch existiert die Dame (siehe Denic) im örtlichen oder deutschen Telefonbuch.

Schöne Grüße Heike
 
E

ExitUser

Gast
#8
Moin Martin,

warum löschst Du den Beitrag von schah2000 (19:17 Uhr) nicht konsequent?

Du ermöglichst es damit, dass der "dufte" Anbieter noch PN's empfangen kann.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#9
Moin Martin,

warum löschst Du den Beitrag von schah2000 (19:17 Uhr) nicht konsequent?

Du ermöglichst es damit, dass der "dufte" Anbieter noch PN's empfangen kann.
glaube ich nicht, dass er PNs erhalten kann
 

xxlz13

Elo-User/in

Mitglied seit
6 Apr 2007
Beiträge
1
Gefällt mir
0
#11
Hallo,
Soweit ich weiß hatte meine Nachbarin vor ein paar Jahren mal mit xxxxxxxxxx zu tun gehabt und das lief wohl soweit alles ganz gut. Die Firma scheint seriös zu sein, jedenfalls hat die es über ne längere Zeit gemacht. Mehr kann ich dazu aber auch nicht sagen.

[FONT=&quot]Michael[/FONT]
 
E

ExitUser

Gast
#12
Super! Die berühmt-berüchtigte Kugelschreibermontage und Wundertütenabfüllung ist dort auch im Programm.

Ich kann nur schreiben: Hau weg den Sch... und ab in die :icon_tonne:
 

Bettina2302

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#13
Heimarbeit

Hallo..

ich bin seit längerem auf der Suche nach Heimarbeit, da ich als Hartz IV-Empfängerin zudem meine 100%ig geistig behinderte Tochter (22)
betreue, die zudem Epileptikerin und an Schizophrenie leidet. Da kommt nur Heimarbeit in Frage, da es bei dem Krankheitsbild passiert, das mein Mädel spontan erkrankt und dann immer über Wochen krank ist. Also habe ich den Segen der ARGE wegen Heimarbeit, da ich zudem am berühmten AdW lebe, ohne Auto und mieser Verkehrsanbindung um es freundlich zu formulieren.
Ich hatte nach intensiver Suche und eigenen Anzeigenschaltungen 2x Firmen
die sich bemüht haben, seriöse Arbeit anzubieten. 1x als Call-Center-Agent im Firmenkundenbereich und 1x als Researcher für ein geplantes Wissensportal ... leider sind beide Firmen neu angetreten und leider auch schnell wieder abgetreten. Wenn ich bedenke, wieviel Zeit ich auf die Suche verwendet habe, dann denke ich das es nur 1-2 % seriöse Anbieter überhaupt gibt und ob die sich dann halten, ist wieder ne andere Frage.
Mittlerweile suche ich wieder... einfach, weil ich keine andere Wahl habe und weil ich ja wie die meisten den Wunsch habe etwas zu tun zu bekommen.
Auf die berühmten 700-900 Euroangebote reagiere ich mit direkter Löschung, denn in Wahrheit wollen die Typen ihren eigenen Vertrag an Land ziehen. Im Kleingedruckten steht nämlich, das der künftige Mitarbeiter pro Monat 2 neue Mitglieder werben muss. Also da will niemand Arbeit anbieten.. sondern nur seinen eigenen Vertrag erfüllen. Finger weg.

LG und allen hier ein schönes Wochenende.. morgen ist ein neuer Tag..
 

Donauwelle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jan 2008
Beiträge
1.406
Gefällt mir
125
#14
Süß - mein Vorredner hat schon einen Beitrag...

Ist man schlecht beraten, wenn man die Seriösität von Angeboten erst gar nicht erst überprüft und bereits dann derartige Angebote als unseriös einstuft, wenn man mehr als 5 Schreibfehler gefunden hat... :icon_pfeiff:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#15
Heimarbeit kommt schon deswegen nicht in Frage, weil man da neben dem super Lohn auch noch abgelenkt ist durch Waschmaschine, Kochen, Postbote, E-Mails abrufen, Katze ... Das ist bei einer regulären Arbeitsstelle, wo man also "hin" muss, weniger gegeben, daher arbeitet man auch produktiver.

Mario Nette
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.575
Gefällt mir
462
#16
Heimarbeit

produktive Heimarbeit, die nicht so schlecht bezahlt wird:

Übersetzungen
Wissenschaftslektorat
Online-Sprachunterricht über skype
Vortragsmanuskipte oder Texte abtippen

aber überall Computer und WORD-Kenntnisse erforderlich
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#17
Schreibarbeiten für Anwälte. Hat eine Bekannte lange Jahre gemacht, und konnte einen grossen Teil der Arbeit von zuhause aus machen. Das wurde pro Seite bezahlt.

Künstlerische Tätigkeiten die man zuhause machen kann und verkaufbar sind...
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#19
Zitat Regenbogenkatze
Wie bei euch allen, ist es auch bei mir mittlerweile so, daß ich wirklich nach jedem Strohhalm greifen will und da stößt man wohl notgedrungen auch auf die vielfältigen Angebote, die Heimarbeit
Wie bereits geschrieben sind 95%-98% dieser Heimarbeiten kein Griff nach dem Strohhalm, sondern eher

Auf jeden Fall immer die Finger weg, wenn man in Vorleistung treten muss. Das sind zu 100% eher schädliche Angebote.

Schreib doch mal, was du so drauf hast (Ausbildung, Fortbildung, usw.) und dann könnte man dir vielleicht ein paar Vorschläge machen, bei was für Firmen man "anklingeln" kann.
 

ofra

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
1.924
Gefällt mir
2
#20
ansonsten hab ich mit herkömmlicher heimarbeit auch nur negative erfahrungen gemacht. bei manchen anbietern muss man erst einen umschlag mit informationen anfordern, gegen 10 euro vorkasse (angeblich fürs porto). dann erhält man ein info-heft, in dem nur eine liste von heimarbeits-tätigkeiten steht, aber keine firmenadressen oder konkrete angebote. es steht lediglich der hinweis drin, man soll in den gelben seiten kucken und sich selber bewerben.
die verdienen also nur an dem überhöhten porto (meist auch an telefongebühren).
 

esbe

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Dez 2010
Beiträge
803
Gefällt mir
177
#21
Hallo

Ich habe das mal gemacht - Büroarbeit für ein Nachhilfeinstitut. Mir wurde eine zweite Telefonleitung gelegt, PC hatte ich schon und das war's an Voraussetzungen. Klappte prima, war super mit Baby vereinbar, leider zogen wir dann um.

Ich denke, vieles im Bürobereich ist gut in Heimarbeit machbar. Nur sehr schwer, an solche Stellen ranzukommen. Bei mir klappte es damals durch Zufall über einen Bekannten, der einen Bekannten hatte ...
 

Gaestin

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
1.575
Gefällt mir
462
#22
AW: Heimarbeit

produktive Heimarbeit, die nicht so schlecht bezahlt wird:

Übersetzungen
Wissenschaftslektorat
Online-Sprachunterricht über skype
Vortragsmanuskipte oder Texte abtippen

aber überall Computer und WORD-Kenntnisse erforderlich
wie ich vor drei Jahren schrieb, diese Dinge laufen nach wie vor gut.
 

Katapult

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2008
Beiträge
160
Gefällt mir
16
#24
Also,wenn ich eine Frau wäre,dann hätte ich eine Heimarbeit und die würde mir sogar noch Freude machen.
Und neben der schwarzen Kohle würde das Jobcenter nichts davon mitbekommen.
Aber wie das Leben so spielt....:icon_kinn: Mutter warum hast du kein Mädchen bekommen?:icon_neutral::icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#25
:icon_motz:hallo katapult,

ich frag mich nun allen ernstes was das soll. so eindeutig zweideutig?

wenn es zweideutig war: dann schäm dich

grad der graumarkt von sog. heimarbeit ist mehr als unseriös.

liebe grüße von barbara
 

Katapult

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2008
Beiträge
160
Gefällt mir
16
#26
:icon_motz:hallo katapult,

ich frag mich nun allen ernstes was das soll. so eindeutig zweideutig?

wenn es zweideutig war: dann schäm dich

grad der graumarkt von sog. heimarbeit ist mehr als unseriös.

liebe grüße von barbara
Hast Du ein Problem mit den Meinungen anderer?
Wenn ja...dann schäm Dich!!
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#27
Oh weh.
Da gibts seriöse. Zum Bleistift kann man für ein Versandhaus von daheim aus Telefonate führen, telefonische Bestellungen annehmen,- auf diese Weise wird bei denen nämlich der 24-Stunden-Telefonservice realisiert.
Selbiges geht, wenn man gut Rollen spielen kann, auch -seriös!- im Erotiktelefonbereich. Auch da schaltet man sich nach Dienstplan ein, oder wenn man gerade Zeit hat.

Ja, Schreibdienst geht von daheim aus, Übersetzungsdienst auch.
Auch Webseitengestaltung. Da allerdings ist es immer gut, die Kunden in der eigenen Nähe zu haben, da man da sinnvollerweise immer mal wieder persönlich beim Kunden auftauchen, und nach dessen Wünschen arbeiten können sollte.

Unseriös aber sind etliche Angebote, die Heimarbeit, voll- oder nebenberuflich anbieten,- und in Wirklichkeit entweder nur Kunden für ihre MLM-Vertriebsorganisation brauchen,- oder es einfach nur darauf anlegen, Bewerbungen auf ihre "Jobs" als "Leads" anzusehen und dann, wie jetzt gleich in einem Webinar in Fünfer- bis Hunderterpacks für knapp 50 bis stark 180 Euro an andere MLMer und Empfehlungsmarketeer zu verkaufen...
Zwar ohne Erfolgsgarantie, aber ...

Guter, seriöser Weg kann sein, bei so Portalen wie "my-hammer.de" zu gucken, was da für Arbeiten abgeboten werden ...
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#29
Jetzt, nach dem Webinar von gerade eben muß ich mich berichtigen: Für knapp 160 Euro gibt es dort nicht hundert, son dern nur zwanzig Leads, also Adressen.
Allerdings ist der Inhaber der Firma genau der, der mich schon so maßlos mit MLM-Angeboten abfüllte,-
daß ich seine Newsletter mehrfach abbestellen mußte, um vor ihm Ruhe zu haben.

@sumse: Ich weiß aus meiner BTX-Zeit, und meiner Zeit als stellv. Vorsitzenden des größten deutschen Onlineverbraucherschutzverbands, daß es gut, und seriös geht.

Aber: Ich bin kein Schauspieler. Oder eben ein schlechter
Schauspieler.
 

Katapult

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Jun 2008
Beiträge
160
Gefällt mir
16
#30
Zuerst kam die Tupper-Party und nachdem keiner mehr Tupper wollte,kam die Putzmittel-Party, Kosmetikparty und Dessousparty.
Was kommt wohl als nächstes...? Erwerblosenparty? 3 Erwerbslose zum Preis von 2 ? :icon_kinn:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten