Heikosten-Rückzahlung ??

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

betina

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
31 März 2006
Beiträge
9
Bewertungen
0
Heizkosten - Rückzahlung"
Wer kennt sich aus. Ich war sehr sparsam mit den Heizkosten und habe auch bisher immer eine Rückzahlung von der Wohnungsbaugesellschaft bekommen. Nicht viel, aber immerhin. Wie sieht es aus, wenn ich nun aufgrund von Harzt IV eine Rückzahlung erhalten wobei auch evtl. Kosten von Müllabfuhr, Licht der Gemeinschaftsräume und eben mein Wasser und Heizkosten enthalten sind. Wie bekommt das Amt heraus, daß ich evtl. eine Rückzahlung erhalten habe und das Amt dann die Rückzahlung (doch nur der Heizkosten oder?) von mir zurückforndern kann.
Ich weiss z.B., daß es auch in verschiedenen Kreisen so ist, daß pro qm eine Heizkostenpauschale gezahlt wird, wird darüber liegt, muß selber für die Kosten aufkommen, wer darunter liegt, hat diesen Betrag für sich gespart und brauch es nicht zurückzahlen. Wer weiss Antwort, interessieren würde mich, ob die Gemeinde eben alle Abrechnungen von jedem ALG II _Empfänger anfordert, anders ginge es doch nicht, oder ??
Danke für eine Auskunft
Danke für Informationen.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
doch nur der Heizkosten oder?) von mir zurückforndern kann.
Nein, nicht nur Heizkosten, sondern alles was zu den Kosten der Unterkunft gehört. Also auch Nebenkosten, wie Müllgebühren, Wasser, etc.
Das hat das Amt bezahlt und die Rückzahlung steht dem Amt zu.
Die können die Abrechnung von Dir verlangen und wenn Du das nicht angegeben hast, gibt das Ärger. Nur das, was Du aus Deinem Regelsatz bezahlt hast, dürfen die nicht zurückfordern.
 
A

Arco

Gast
Hi betina,

schließe mich den Ausführungen von gelibeh an .....

zu deiner Frage wegen der evtl. Pauschalierung folgendes;

entweder zahlt die Arge die tatsächlichen oder angemessenen Miete und die Nebenkosten, dann wie gelibeh oder

wie bei uns in Kassel wird die Miete und das andere Gedöns nur als Pauschale berechnet. Da kann es passieren das man dann mehr oder weniger draufzahlt oder eben auch "Gewinn" macht.

Allerdings steht man dann auch bei einer Gutschrift oder Nachzahlung alleine da.

Diese Handhabung ist ein Überbleibsel der damaligen Sozialhilfepraxis in einigen Kommunen die damit ein Versuch gemacht haben und es so dann beibehalten haben.

Also jetzt weiß keiner wie es bei dir gehandhabt wird. Aber du hast ja dann beide Antworten.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten