• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hausrat und haftplichtvers.--freibeträge wurden abgelehnt???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

gizmo011

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Bewertungen
0
Hallo,
habe hier im forum erfahren das man seine hausrat und haftplichversicherung von den kindergeld absetzten lassen kann(freibeträge).Nun habe ich meine hausrat und haftplichtvers.wo auch meine lebensgefährtin und meine kinder drinne stehen bei der arge vorgezeigt,der gute mann hat sich ne kopie gemacht und meinte noch das ich rückwirken eine nachzahlung bekommen werde.
Heute habe ich diesen brief erhalten:
http://home.arcor.de/tummy16/arge.jpg

Hier hatte ich die info her(mit den freibeträgen bei kindergeld):
http://www.elo-forum.org/pauschbetrag-fuer-private-versicherungen-t9729.html?t=9729&highlight=Haftpflicht

Ich muss dazu schreiben,das meine kinder den nachnamen von meine lebensgefährtin haben(wir sind seid 14jahren zusammen).Ich habe für alle kinder das halbe sorgerecht,vaterschaftsanerkenntnis und bin natürlich der leibliche vater.
Nur leider werde ich aus diesen brief nicht schlau:-(.....wär echt super wenn mir da jemand helfen könnte.Und falls ich da ein wiederspruch einlegen kann wär es auch super wenn mir jemand schreiben könnte was ich dort reinschreiben soll/muss(hab da nicht so den plan von).
Alter der kinder:
2jahre
3jahre
6jahre
8jahre
Mutter und vater(ich seid 4monaten)arbeitslos,Bekommen harz4 und kindergeld....sonst haben wir keine weiteren einkünfte.Die versicherung haben wir schon seid 2jahren,weil unser vermieter damals verlangte(mündlich).

Schonmal im vorraus vielen dank ....

m.f.g.
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
Vom Kindergeld der minderjährigen Kinder ist der pauschale Abzug für Versicherungen leider nicht vorgesehen.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Hallo gizmo,

keine guten Nachrichten ... es ist leider so, wie es im Schreiben steht:

Das Kindergeld kann nur bei volljährigen "Kindern" um die Versicherungspauschale bereinigt werden. Oder bei Minderjährigen, die im Haushalt mit Nicht-AlgII-Beziehern leben.

Gruß, Arwen
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Oops Gerda ... :icon_hihi:

Gruß, Arwen
 

gizmo011

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Bewertungen
0
Hallo,
vielen dank für die schnellen antworten.
Gibs sonst keine möglichkeiten die versicherungen auto,hausrat und haftpflicht irgendwie geltend zu machen???Hatte der arge mal mitgeteilt das ich das auto abmelden will,da es mir zu teuer wird.Da wurde mir mitgeteilt das ich als arbeitssuchender mit pkw und führerschein bei denen im rechner stehe,und dies an zukünftige abeitgeber(wenn es diese gebe)weitergeleitet wird.Ich müsste dann im schlimmsten fall mit sanktionen rechnen :icon_laber:.


m.f.g.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
13.277
Bewertungen
7.194
Zwang zum Auto gibt es aber noch nicht. Das dürfte also eine leere Drohung sein.
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
... Ich müsste dann im schlimmsten fall mit sanktionen rechnen
Hallo

Falls es Dich beunruhigt, lass' Dir das schriftlich geben und Du bist auf der sicheren Seite - Du wirst es aber "aus gutem Grund" nicht bekommen. :icon_laber: :icon_mrgreen:

So einen Nonsense hab' ich noch nie gelesen (oder besser gesagt: leider schon oft :icon_frown:).


Gruß, Arwen
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Bei so einer Verpflichtung gibt es zwei Seiten, lass Dir dann bestätigen das sie Dir das Auto bezahlen mit allen Kosten, wenn Du es nicht mehr unterhalten kannst, da werden sie dann sicher schnell Abstand von ihrer "Idee" nehmen
 

Hartz Vier

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
77
Bewertungen
1
Hallo,
habe hier im forum erfahren das man seine hausrat und haftplichversicherung von den kindergeld absetzten lassen kann(freibeträge).Nun habe ich meine hausrat und haftplichtvers.wo auch meine lebensgefährtin und meine kinder drinne stehen bei der arge vorgezeigt,der gute mann hat sich ne kopie gemacht und meinte noch das ich rückwirken eine nachzahlung bekommen werde.
Heute habe ich diesen brief erhalten:
http://home.arcor.de/tummy16/arge.jpg

Hier hatte ich die info her(mit den freibeträgen bei kindergeld):
http://www.elo-forum.org/pauschbetrag-fuer-private-versicherungen-t9729.html?t=9729&highlight=Haftpflicht

Ich muss dazu schreiben,das meine kinder den nachnamen von meine lebensgefährtin haben(wir sind seid 14jahren zusammen).Ich habe für alle kinder das halbe sorgerecht,vaterschaftsanerkenntnis und bin natürlich der leibliche vater.
Nur leider werde ich aus diesen brief nicht schlau:-(.....wär echt super wenn mir da jemand helfen könnte.Und falls ich da ein wiederspruch einlegen kann wär es auch super wenn mir jemand schreiben könnte was ich dort reinschreiben soll/muss(hab da nicht so den plan von).
Alter der kinder:
2jahre
3jahre
6jahre
8jahre
Mutter und vater(ich seid 4monaten)arbeitslos,Bekommen harz4 und kindergeld....sonst haben wir keine weiteren einkünfte.Die versicherung haben wir schon seid 2jahren,weil unser vermieter damals verlangte(mündlich).

Schonmal im vorraus vielen dank ....

m.f.g.
Einzige Hoffnung:
Bei einem Nebenjob werden die Beiträge zu den Haftpflichversicherungen bei der Berechnung des bereinigten Einkommens voll angerechnet.
Es tritt der sensationelle Fall ein, dass dir das Amt deine Haftpflichtversicherungen zahlt.
 
E

ExitUser

Gast
Einzige Hoffnung:
Bei einem Nebenjob werden die Beiträge zu den Haftpflichversicherungen bei der Berechnung des bereinigten Einkommens voll angerechnet.
Es tritt der sensationelle Fall ein, dass dir das Amt deine Haftpflichtversicherungen zahlt.
Ist das nicht nur für den Betrag der Fall, der die anrechnungsfreien 100 Euro übersteigt?

Viele Grüße,
angel
 

Hartz Vier

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Jun 2007
Beiträge
77
Bewertungen
1
Ist das nicht nur für den Betrag der Fall, der die anrechnungsfreien 100 Euro übersteigt?

Viele Grüße,
angel
Nö!

Beiträge für gesetzlich vorgeschriebene Versicherungen werden in nachgewiesener Höhe vom Einkommen abgesetzt (z.B.: KFZ-Haftpflicht).
Weiterhin werden vom Einkommen volljähriger Hilfebedürftiger und vom Einkommen minderjähriger Hilfebedürftiger, soweit diese nicht mit volljährigen Hilfebedürftigen in Bedarfsgemeinschaft leben, 30 Euro monatlich für angemessene privaten Versicherungen (z.B. Hausratversicherung, private Haftpflichtversicherung) pauschal abgesetzt. .
 

gizmo011

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Bewertungen
0
Hallo,
also heist das soviel wie,wenn ich mir jetzt nen nebenjob(z.b.400euro)besorg,das ich die versicherungen bei der arge angeben kann.Und die arge muss mir die versicherungen anrechnen.

Zur autoversicherung....also könnte ich mein auto auch über mein bruder anmelden(bei dem ist es viel billiger,wegen den prozenten).Und der arge mitteilen das ich kein auto mehr besitze??
Und wenn die mir dann was wollen müsste ich mir dann ein rechtsverdreher nehmen....


m.f.g.
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
...
Hallo,
also heist das soviel wie,wenn ich mir jetzt nen nebenjob(z.b.400euro)besorg,das ich die versicherungen bei der arge angeben kann.Und die arge muss mir die versicherungen anrechnen.

Nein, bei einem 400-Euro-Job sind alle Aufwendungen bereits im Grundfreibetrag von 100 Euro enthalten.
Verdienst Du allerdings mindestens 401 brutto, kannst Du die tatsächlichen Aufwendungen ansetzen. Privathaftpflicht und Hausrat werden zusammen mit 30 Euro pauschal und die KFZ-Haftpflicht in voller Höhe berücksichtigt. Hinzukommen notwendige Fahrtkosten und die Werbungskostenpauschale. Übersteigen diese Beträge insgesamt den Wert von 100 Euro, darf der übersteigende Teil zusätzlich abgesetzt werden.

Zur autoversicherung....also könnte ich mein auto auch über mein bruder anmelden(bei dem ist es viel billiger,wegen den prozenten).Und der arge mitteilen das ich kein auto mehr besitze??
Und wenn die mir dann was wollen müsste ich mir dann ein rechtsverdreher nehmen....

Du kannst Dein Auto abmelden oder verwerten und brauchst dafür keine Erlaubnis der ArGe. Die Mitteilung würde ich aber machen, da Du bei einer späteren Beschäftigungsaufnahme, die notwendig ein KFZ voraussetzt, Eingliederungshilfen beantragen kannst.

Es ist wirtschaftlich für Dich nicht vertretbar, ein Auto für den Fall der Fälle vorzuhalten. Schließlich sind im Regelsatz für diese Kosten keine Ansätze enthalten.

m.f.g.
 

gizmo011

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
18 Apr 2007
Beiträge
43
Bewertungen
0
Hallo,
@gerda52...
danke für die auflistung....das hört sich schonmal gut an.Wenn ich mein auto umelde werde ich es aufjedenfall der arge mitteilen,will ja kein stress mit dennen haben.

Nun habe ich aber eine andere frage an euch,und zwar:
Bei uns können arbeitslose den lkw führerschein bei der dekra machen,in meiner ehemaligen firma(brandsanierung)würde ich sofort mit nen lkw führerschein(hab nur klasse 3,und darf nach neuen gesetzt nur 11t.zugmaschine fahren)ein unbefristeten festvertrag bekommen.Ich hatte auch schon ein platz an der dekra(mann muss sich dort anmelden,und auf ein freihen platz warten)nur leider hatte die arge damals die kosten nicht übernommen.....hatte der arge auch ein schreiben von den zukünftigen arbeitsgeber mitgebracht.Habe mich dann ml in der fahrschule schlau gemacht,aber als der fahrlehrer sagte das eine fahrstunde zwischen 100und 150euro kosten würde hab ich es sein gelassen.Bekomme auch kein zinslosen kredit von der arge.Nun bin ich sehr enttäuscht,vor allem da man ja jeden jop annehmen muss die man vorgeworfen bekommt......gibst da vielleicht ne möglichkeit die sachbearbeiter der arge umzustimmen????


m.f.g.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten