• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Hausbesuche, Wohngemeinschaft, Einstandsgemeinschaft

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Hallo,

mir ist bei einigen Threads aufgefallen, dass die "argen" Machenschaften bei den Hilfebedürftigen schon voll greifen!

Der Hilfeempfänger hat seinen Antrag nach bestem Wissen und Gewissen gestellt. Nun kommt die ARGe unangemeldet zu einem Hausbesuch, auf Hinweis von Dritten oder weil sie selbst "Vermutungen" anstellt.

Lebt der Hilfeempfänger in - sagen wir mal - "komplizierten" Wohnverhältnissen, ist er durch diesen Überraschungsbesuch total irritiert.

Da die ARGEn nun gern Einstandsgemeinschaften unterstellt, überlegen die Leute - nunmehr eingeschüchtert - was alles für eine solche sprechen könnte.

Leute! - wenn Ihr keine Einstandsgemeinschaft seid - dann argumentiert auch dagegen! Sonst hat die ARGE schon rein mental den Fuß bei Euch in der Tür!

Es gibt mittlerweile in der Rechtssprechung klare Indizien, wann von einer Einstandsgemeinschaft auszugehen ist und wann nicht.

VG
vagabund
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Mensch Vagabund, du bist ja nun auch schon länger "im Geschäft" und hast hier auch viele Erfahrungen. Aber ich weiß noch aus eigener Situation, dass man erstmal die gemeine Art der Arge gar nicht erwartet, wenn man Leistungen beantragt. Dann geht´ts einem doch erstmal ziemlich mies - weil kein Geld - und ist natürlich sehr schnell Opfer. Aber dafür sind die Forumsteilnehmer doch da, um Hilfestellung zu leisten. Die meisten von uns sind doch erst hier gelandet, weil sie Ärger hatten und nicht wegen der Infos. Ist ja auch nicht verwerflich, oder?
 

vagabund

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Bewertungen
694
Mensch Vagabund, du bist ja nun auch schon länger "im Geschäft" und hast hier auch viele Erfahrungen. Aber ich weiß noch aus eigener Situation, dass man erstmal die gemeine Art der Arge gar nicht erwartet, wenn man Leistungen beantragt. Dann geht´ts einem doch erstmal ziemlich mies - weil kein Geld - und ist natürlich sehr schnell Opfer. Aber dafür sind die Forumsteilnehmer doch da, um Hilfestellung zu leisten. Die meisten von uns sind doch erst hier gelandet, weil sie Ärger hatten und nicht wegen der Infos. Ist ja auch nicht verwerflich, oder?
Nein ist es nicht ... und genau deswegen sollten wir alle uns nicht in die Opferrolle drängen lassen.
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Zynismus hilft doch aber nicht weiter. Ich geb dir ja prinzipiell Recht, aber das hilft doch niemandem, wenn der "Hausbesuch" vor der Tür steht. Und das sich alle möglichst umfangreich informieren sollten und nicht nachher jammern, obwohl sie die Ratschläge hier gekriegt haben, ist auch klar - aber Hartz 4 drängt uns leider in die Opferrolle. Und ich hab leider auch erleben müssen, dass ich vorher ganz schön schlau war, und dann ganz schön angeschmiert.

Aber wenn sie uns auch in die Opferrolle drängen wolllen, so haben wir hier, und mit Hilfe des Forum doch ´ne Chance aus der Opferrolle rauszukommen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

madame

Neu hier...
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
148
Bewertungen
1
Aber wenn sie uns auch in die Opferrolle drängen wolllen, so haben wir hier, und mit Hilfe des Forum doch ´ne Chance aus der Opferrolle rauszukommen.

Ich bin Dank diesen Forums und den Informationen .... aus der Opfer Rolle raus gekommen, natürlich muss man dann....
alles weitere mit meiner eigener Kraft bewältigen und dafür kämpfen zu seinen Recht zu kommen.... aber mit den Forum im Rücken.... kann man es schaffen !

Ich hab`s geschafft und bin ..Stolz.. darauf, auch wenn es nicht immer leicht gewesen ist und ich viele schlaflose Nächte hatte ........

Denn wer nicht kämpft hat schon verloren !

Grüsse
madame
 

Ralsom

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
420
Bewertungen
12
Hallo madame, das meinte ich. Mir hat das Forum auch geholfen mich zu wehren. Ich weiß nicht, wo ich mit meiner Hilflosigkeit sonst geblieben wäre. Heute hab ich zwar noch nicht gewonnen - aber die Klage läuft. Hätte ich mich ohne das Forum nie getraut (und der PN- Kontakte - liebe Grüße).
 

leonie4711

Neu hier...
Mitglied seit
26 Apr 2007
Beiträge
6
Bewertungen
0
!!!ratlos!!!

hallo
ich bin neu hier und ich weiß nun nicht, wie genau alles hier funktioniert,aber ich versuche einfachmalmein glück.

sachverhalt ist folgender:
bekomme harz IV und befinde mich noch im erziehungsurlaub. der kindesvater und ich leben in einem haus,aber in verschiedenen wohnungen, jeder hat seine eigene,zumindes offiziell. ich hatte seit dezember 2006 mehrfach besuch von den "netten damen" von der arge,leider war ich nicht zuhause und bei der angegebenen telefonnummer, bei der ich mich hätte zurückmelden sollen, ging nie jemand ran zu den dort aufgeführten zeiten.das soll ich nun NACHWEISEN! das vorweg!
letzte aktion war nun letzte woche donnerstag. sie kamen wieder mal zu einem "besuch". ich selbst war aber nicht zuhause. sie sprachen den kindsvater an und wollten partou in seine wohnung, was er jedoch verweigerte, ist klar.
ihre begründung war,es stünde ein kinderbett bei ihm im schlafzimmer. sie meinten daraufhin,es hätte für mich finanzielle auswirkungen, nun die sind auch eingetroffen, haben mich gesperrt! sie meinten auch, sie hätten die sache mit dem kinderbett durch hinweise erhalten, vom jugendamt,kann aber auch nicht stimmen, da wir uns nie was zu schulden kommen lassen haben.
wir wollen ja auch zusammen ziehen,aber nicht als bedarfsgemeinschaft, sonder verständlicherweise als wg!
ferner mußte ich mich auch noch auf telefonische rückfragen heute auf das übelste beschimpfen lassen ua. anderen ich sei frech und extrem dreist!
meine frage nun: was kann ich nun dagegen tun? gegen die sperre usw.
für deine hilfe wären wir dir sehr dankbar

gerald,"flo" und anja
 

Linzertorte

Neu hier...
Mitglied seit
20 Mrz 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Neuer Thread

Hallo Leonie4711,

bin auch recht neu hier, aber ein kleiner Tipp:

Du solltest Deine Frage als neues Thema aufstellen und nicht an einen schon bestehenden Thread haengen, sonst geht sie eventuell unter.

Nur um auf Nummer Sicher zu gehen...

Gruesse
Linzertorte
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten