Hausbesuch - unangekündigt, niemand kam (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

G

Gelöschtes Mitglied 64655

Gast
Kann auch irgendein Callcenter sein. Hatte mal eine Zeitalng ganz viele Anrufe eines Münzhändlers. Er gab es erst auf als ich seine Nummer sperrte. Er versuchte es noch einige Zeit aber löschte mich dann.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
2.808
Bewertungen
2.075
Er wird alle paae Minuten von einer fremden Handynummer angerufen. Vermutlich das Jobcenter.
Das Jobcenter von einer Handynummer anrufend? Habe bisher nur mal eine Festnetznummer von SB gesehen, aber nie eine Handynummer. Ich konnte die Nummer leicht zuordnen da sie auf einer der Vorladungen im Briefkopf stand.
Oder hat ein JC-Aussendienst Diensthandies?
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Ich denke, es handelt sich um den Außendienst.
Die Anrufe gehen weiter, nun von anderen Nummern mit Jobcenter-Vorwahl, diesmal Festnetz. AU und Antrag auf Löschung der Daten wurden gestern von mir dort eingereicht. Frist hat er bis 5.6 gelassen.

Keine Ahnung, was sie von ihm wollen. Weil er so lange AU (4 Monate durchgehend, dann 1 1/2 nicht und nun wieder seit April) ist? Oder wollen sie ankündigen, dass sie in 2 Stunden vor der Tür stehen? Wundert mich, dass da schon ab 07:30 jemand aktiv ist, und rumtelefoniert...
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
723
Bewertungen
2.535
Was hätte das JC von solchen Kinderspielchen?
Die absolute Kontrolle des Leistungsbeziehers - reicht das als Antwort?

Der kleine SB oder die Kollegin haben Macht und das wissen die. Nicht jede*r kann damit umgehen.

Power tends to corrupt and absolute power corrupts absolutely
Lord Acton {britischer Historiker anno 1870 oder 1871 (Datierung von mir)}
.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
723
Bewertungen
2.535
Wo jibbet den - ich hätt gern einen. Möglichst geschenkt, denn die Alupreise sind respektabel. Ich würd ihn dann beim Altmetallhändler versilbern. :icon_pfeiff:
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Für mich sind nur zwei Gründe denkbar.
1. Sie wollen uns eine BG andichten denn (Zitat) „Das macht man hier so nach einem Jahr. Egal wie Sachlage ist.“
Nur...warum winkt man dann den WBA ohne zögern durch?

2. Seine lange Krankschreibungen. Aber müsste dann nicht eine Einladung zum ÄD erfolgen? Sowas dürfen doch keine SBs feststellen. Komisch ist auch, dass seit Januar keine Einladungen mehr kamen. Sonst kamen im zwei Monate-Takt immer welche.

Geld war bei ihm gestern so meinte er noch nicht drauf. Aber vor dem 1. muss das ja auch nicht drauf sein.
 
G

Gelöschtes Mitglied 64517

Gast
Alles Spekulatius bis dato. Dein Hirn versucht nun mittels Heuristiken eine kohärente Geschichte daraus zu basteln.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
723
Bewertungen
2.535
Leider haben wir keine Glaskugel und der durchgewunkene WBA zeigt, auch dass der JC sich seiner Sache meines Erachtens nicht ganz sicher ist. Vermutlich hast Du mit deiner Vermutung Recht, dass ein Nachbar zum Denunziant wurde. Warum auch immer.
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Leider haben wir keine Glaskugel und der durchgewunkene WBA zeigt, auch dass der JC sich seiner Sache meines Erachtens nicht ganz sicher ist. Vermutlich hast Du mit deiner Vermutung Recht, dass ein Nachbar zum Denunziant wurde. Warum auch immer.
Warum winkt man einen WBA erst durch wenn man sich nicht sicher ist?
Wir (und andere Nachbarn) haben Probleme mit einer bestimmten Mietpartei (Es laufen bereits Anzeigen) könnte durchaus der Fall sein, dass die Dame sich rächen will. Schlecht, wenn man selbst genug Dreck am Stecken hat und das Jobcenter selbst anlügt.
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Heute war folgender Wisch im Briefkasten, wieder nur eine Telefonnummer, kein Grund für den Hausbesuch. Wie soll mein Mitbewohner reagieren?
Parallel kam ein Schrieb, dass seine Handynummer und Mailadresse aus dem System gelöscht wurden.

Ergänzend dazu: mein Mitbewohner ist bis Anfang Juli weiterhin krankgeschrieben.
 

Anhänge:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
5.715
Bewertungen
11.568
Sehr geehrte Damen und Herren,

bezugnehmend auf ihr Schreiben vom xx.xx.xxxxx, eingegangen am 04.06.2019, teile ich mit, dass es keine Personen gibt, die mit mir zusammen in einer Bedarfsgemeinschaft leben.
Des Weiteren wurde immer noch nicht mitgeteilt, zu welchem Zweck der Hausbesuch erfolgen soll.

MfG
Nachweisbar dem JC per Fax mit qualifiziertem Sendebericht zukommen lassen.
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Nachweisbar dem JC per Fax mit qualifiziertem Sendebericht zukommen lassen.
Danke, haben leider kein Faxgerät, Faxnummer ist ebenfalls keine hinterlegt. Wird per Einschreiben gleich zusammen mit der neuen AU eingeschickt.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
723
Bewertungen
2.535
Danke, haben leider kein Faxgerät, Faxnummer ist ebenfalls keine hinterlegt. Wird per Einschreiben gleich zusammen mit der neuen AU eingeschickt.
Macht das bitte per Einschreiben/Rückschein. In Behörden geht vieles verloren oder landet in der falschen Abteilung, wo es dann bis ultimo liegenbleibt.

Übrigens kann ein sich unsicherer SB erst einmal einem Antrag stattgeben. Dann macht er oder der Vorgesetzte sich schlau. Wenn die Bewilligung o.k. ist, passiert nichts weiter. Ist die Bewilligung nicht o.k, gibt es entweder einen Änderungsbescheid oder einen Bewilligungsbescheid - je nach Sachlage.

@jaykay
Warum darf ich keinen Aluhut wollen? Einen Schmollmund zieh*. Denn ich würde so gerne wissen, wie ich als Alien aussähe. Wenn ich es weiß, könnte ich den Hut so schön verkloppen. Mein Geldbeutel passt nämlich nicht zu meinen Wünschen.
 

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
723
Bewertungen
2.535
Ach @Beebug

Wenn der Bescheid fehlerhaft ist, und diese durch Änderungen nicht behoben werden können, kann der Bescheid auch aufgehoben werden. Das geschieht mit einem formalen Aufhebungsbescheid. Gegen jeden Bescheid kann innerhalb von 4 Wochen ab Kenntnisnahme widersprochen werden. Wird der Widerspruch mit einem Widerspruchsbescheid abgelehnt, kann geklagt werden.
 

Einfachicke

Elo-User*in
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
217
Bewertungen
914
Das war nicht gegen Dich oder Deinen Mitbewohner gerichtet, sondern gegen die kleinkarierten Erbsenzähler vom Außendienst.

Ich hatte auch schon mal das Vergnügen. Da hat mein erwachsener, nicht mehr bei mir lebender Sohn die Tür aufgemacht. Gottseidank konnte ich den Beweis führen, dass ich mit ihm NICHT in einer eheähnlichen Gemeinschaft lebe.
Watt bin ick froh.

Und in den Augen des Jobcenters ist Dein Mitbewohner aufmüpfig, weil er sich nicht demütig in sein Schicksal fügt. Ich finde aufmüpfig außerdem gut.
Macht weiter so (y)
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
@Einfachicke
Entschuldige meine Fehlinterpretation :) Aufmüfig ist bei solchen SB, die sich jeglicher Vorgaben widerstetzen, auch das Beste.

Was mir allgemein aufgefallen ist...der Wisch ist auf den 31.5 datiert. Am 31.5 hatten alle Stellen des JCs in diese Stadt geschlossen. Dennoch gingen Briefe raus?!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
19.530
Bewertungen
19.284
Was mir allgemein aufgefallen ist...der Wisch ist auf den 31.5 datiert. Am 31.5 hatten alle Stellen des JCs in diese Stadt geschlossen. Dennoch gingen Briefe raus?!
Das ist kein Problem. Kann auch gut sein, dass der Brief am 31. gedruckt wurde. Das schafft der Computer auch ohne menschliches Zutun, wenn genug Papier da ist.
 

Beebug

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Januar 2015
Beiträge
188
Bewertungen
84
Nachweisbar dem JC per Fax mit qualifiziertem Sendebericht zukommen lassen.
Mein MB befürchtet, dass sie ihm dann eine nicht vorhandene Mitwirkung unterstellen und sanktionieren. Könnte dies passieren?
 
Oben Unten