Hauptzollamt mit Vollstreckungsandrohung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lanadan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
68
Bewertungen
3
Hallo

ich mal wieder. Ich habe momentan folgendes Problem. Ich habe einen Besuch vom Vollziehungsbeamten der Hauptzollstelle verpasst. Er hinterließ einen Brief mit seiner Forderung des JC die auch soweit in Ordnung ist, sprich berechtigt. Ich habe sie einfach nur - warum auch immer - aus den Augen verloren. Meiner Meinung nach hatte ich bei der Regionaldirektion BB einen Antrag auf Ratenzahlung gestellt und dieses dort auch mitgeteilt und auch der Hauptzollstelle so mitgeteilt, dass ich deren Vollstreckungskosten so nicht anerkenne, also die 20,- euro extra etc. Das ich einen Dauerauftrag in Gang setze über eine Rate von 16 euro mtl. - ist passiert heute.

Wirklich ist es aber so, dass es bei einem Entwurf des Antrages auf Ratenzahlung geblieben ist im Juli 2012 und somit alles was ich der Regionaldirektion und der Hauptzollstelle mitgeteilt hab Quark ist. Das wissen sie nur noch nicht.

Rief dann auch noch den Vollziehungsbeamten an, der hier war um ihm zu erklären das ich Ratenantrag ja gestellt hätte (das war bevor ich für mich festgestellt hatte, dass dem nicht so ist)...er war recht haltlos und meinte das es für alles erstmal zu spät ist und durch den Brief wohl schlimmeres zu meinem Nachteil eingeleitet würd oder könnte. Ich solle sofort seine Chefin anrufen und mit dieser reden.
Meine Situation im Vergleich zum letzten Jahr ist auch etwas anders. Ich bin derzeit in einer Teilzeitbeschäftigung, mit einem ca. Nettolohn von 740 euro und einem derzeitigen alg2-bezug von 300 euro. Meines Erachtens ist auch das viel zu wenig, da ich drei Kinder habe und meine Miete derzeit 450 Euro beträgt. Aber dies ist eine andere Baustelle.

Schlagt mich nicht zu dolle, die Situation ist verfahren. Aber an einem Besuch habe ich kein Interesse und auch an einer Pfändung oder irgendwelchen Blödsinn ebenfalls nicht. Da das JC jedoch irgendwie seit April nicht aus dem Po kommt, stehe ich momentan mit meiner Meinung nach viel zu wenig Geld da. Und werde auch im nächsten Monat mit zu wenig da stehen. Vielleicht hat einer ja einen guten Vorschlag zu dieser Situation.:icon_cry:
 

Inkasso

Super-Moderation
Mitglied seit
25 Oktober 2005
Beiträge
3.667
Bewertungen
446
Biete erneut eine Ratenzahlung an und leg in Kopie den ALG2 Bescheinigung vor - die lassen in der regel mit sich reden
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten