Hauptschulabschluss Nachholen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Kleinerchris

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
56
Bewertungen
1
Hallo ich habe mal eine frage , meine Freundin möchte ihr Hauptschulabschluss nachholen , was soweit auch kein proplem des JC ist , es ist aber so das sie vorher eine masnahme machen muß von 3 monaten (sozusagen ein 1 euro job ) ,ist das rechtens? , laut JC soll das nur probe sein das sie das mit den kindern und alles hin bekommt also frühs raus , kinder fertig machen und dann pünklich zur masnahme . Meiner meinung ist das wieder ein sinloser versuch ein Arbeitslosen von der Straße zu holen um die statistig nach oben zu kurbeln . Wie seht ihr das:icon_kinn:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Hallo,

um was für eine Maßnahme handelt es sich genau?

Und hast du eine EGV?

Zum Abnschluß lies mal hier:

Der Hauptschulabschluss ist die Grundlage für alle weiteren allgemein bildenden Schulabschlüsse. Haben Sie eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung, dann haben Sie damit meist gleichzeitig den Hauptschulabschluss erreicht. Er ist Voraussetzung für den Eintritt in bestimmte Berufsfachschulen, Fachschulen und Abendrealschulen.
Nachholen von Schulabschlüssen - www.arbeitsagentur.de

Aber auch Schülerinnen und Schüler, die Schulabschlüsse nachholen, können mit Bezügen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG, auch bekannt als so genanntes „Schüler-BAföG“) gefördert werden. Auch Fernlehrgänge können gefördert werden, aber nur maximal zwölf Monate lang.

Das „Schüler-BAföG“ gibt es übrigens auch elternunabhängig. Wer ein Abendgymnasium besucht, erhält es sobald die Verpflichtung zur Ausübung der Berufstätigkeit nicht mehr besteht, regelmäßig während der letzten drei Schulhalbjahre. Grundlage ist § 15 BAföG. Gezahlt werden pauschale Bedarfsbeträge, auf die das eigene Einkommen bzw. Vermögen angerechnet wird.
Quelle arbeitsagentur.de

:icon_pause:
 

Kleinerchris

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2012
Beiträge
56
Bewertungen
1
Hallo Seepferdchen
laut JC soll es sich dabei um ein 1 Euro jop handeln um was genau es da geht wissen wir nicht , laut ihrer aussage soll meine Freundin 3 mon. überbrüft werden ob sie das auch schaft mit den aufstehen frühs und ob sie es hin bekommt mit den Fahren und die Kinder , EGV hat sie unterschrieben obwoll ich ihr davon abgeratenhabe , naja Sturer kopf ;)

Ist das Rechtens was die im JC machen.

EDIT: meine Freundin ist schon 32 J. also würde Sie kein Bafög mehr bekommen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Hallo,

hast du bzw. deine Freundin eine Zuweisung bekommen?

Kannst du diese bitte ohne persönliche Daten hier in das Forum stellen, oder den Text abschreiben, was wann usw.
vorallem die aufgeführte Tätigkeit!

So lässt sich schlecht ein Hinweis geben, ohne Angaben.


:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten