Hauptantrag und Anlagen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich habe vorgestern einen Hauptantrag gestellt.

Dazu habe ich natürlich auch einige Anlagen bekommen die ich ausfüllen soll.

Ich frage mich allerdings ob ich wirklich alles unterschreiben muß was die SB mir in die Hand gedrückt hat.

Eigentlich habe ich ja einen Untermietvertrag den die Arge noch in ihren Akten haben müßte. Es hat sich nichts geändert.
Vorsichtshalber nehme ich sicher nochmal eine Kopie mit.

Dann soll mein Vermieter (siehe Anhang) einen Bogen ausfüllen.
Ist das überhaupt nötig wenn ich den Untermietvertrag mit nehme?

Muß man als Untermieter ein eigenes Zimmer vorweisen können.
Habe den Untermietvertrag mit meinen noch! (ex) Partner.

Und die anderen Anlagen (siehe Anhang) muß ich die unterschreiben oder ist das wieder so eine eigene Suppe kochen von der Arge hier am Ort??
Was ist wenn man z.B. wirklich Heizkosten nachzahlen müßte?

Ist die Liste korrekt auf der steht welche Unterlagen ich mit einzureichen habe?

Wie viel Kontoauszüge muß ich mit nehmen?
Die SB hat gesagt ich muß drei Monate nachweisen.
Auf der Unterlagen Liste steht aktueller Kontoauszug.

Ab welchem Monat wäre mein Antrag gültig wenn ich erst Anfang Juni einen Abgabe Termin habe?

Ich bin im Nov. und Dez. 2008 und Januar 2009 einen 400€ Job nachgegangen...muß ich der Arge darüber einen Nachweis erbringen?
Die mir den Antrag ausgehändigt hat...hat gesagt ich müßte.

Ganz unverschämt finde ich noch die Beilage "Haben Sie für Ihr Alter ausreichend vorgesorgt" Man braucht nur 5€ im Monat in die Rentenkasse einzahlen u.s.w.
und...Wie Heize und Lüfte ich richtig.

Felicitas
 

Anhänge

  • Belehrung-001.jpg
    Belehrung-001.jpg
    131,9 KB · Aufrufe: 224
  • Belehrung-002.jpg
    Belehrung-002.jpg
    220 KB · Aufrufe: 166
  • Merkblatt-001.jpg
    Merkblatt-001.jpg
    204,7 KB · Aufrufe: 140
  • Mietbescheinigung-001.jpg
    Mietbescheinigung-001.jpg
    136,8 KB · Aufrufe: 541
  • Mietbescheinigung-002.jpg
    Mietbescheinigung-002.jpg
    131 KB · Aufrufe: 181
  • Unterlagen-Liste-001.jpg
    Unterlagen-Liste-001.jpg
    159,6 KB · Aufrufe: 189
  • Unterlagen-Liste-002.jpg
    Unterlagen-Liste-002.jpg
    131,3 KB · Aufrufe: 191

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.987
Bewertungen
27.570
Diese Belehrung zur KdU würde ich schonmal nicht unterschreiben, die Begrenzung der Heizkosten ist rechtswidrig.

Was der SB sagt, ist blabla, ich würde erstmal nur die Unterlagen abgeben, die schriftlich gefordert werden.

Was hat der 400 Euro Job aus der Vergangenheit mit Deiner aktuellen Bedürftigkeit zu tun? Ich behaupte mal, nichts, also brauchst Du auch nichts angeben.

Wenn Du im Juni den Abgabetermin hast, solltest Du aufpassen, dass Du das Datum belegen kannst, wo Du den Antrg bekommen hast. Das ist dann nälich das Datum der Antargsstellung und ab da gibt es Geld.
 
E

ExitUser

Gast
Ja ich glaube auch...dass ich diese Belehrung nicht unterschreiben werde.

Das mit dem 400€ Job dachte ich mir auch.

Auf meinem Antrag steht das Datum von vorgestern.

Danke dir für deine Antwort...auch wenn nicht alle Fragen beantwortet sind
aber wenigstens eine die geantwortet hat.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zusammen,

ich habe vorgestern einen Hauptantrag gestellt.
Wenn Du das beweisen kannst (abgestempelte Kopie etc.) bekommst Du ab dem Datum Leistungen.

Dann soll mein Vermieter (siehe Anhang) einen Bogen ausfüllen.
Ist das überhaupt nötig wenn ich den Untermietvertrag mit nehme?
Definitiv nein. Dein Vermieter ist nichts weiter als Dein Vermieter und der hat mit der Arge nichts zu tun. Auch ist es gesetzwidrig wenn von Dir Auskünfte über Deinen Vermieter - außer Mietvertrag - verlangt werden.
Muß man als Untermieter ein eigenes Zimmer vorweisen können.
Habe den Untermietvertrag mit meinen noch! (ex) Partner.
Njaein. Die Arge wird behaupten, daß Du in einer Bedarfsgemeinschaft oder Einstehensgemeinschaft lebst. Wenn dem nicht so ist, solltest Du mit allen Mitteln - und da wird es sicherlich zum Prozess kommen in dem auch Deine Vermieterin befragt wird - dagegen angehen.

Wie viel Kontoauszüge muß ich mit nehmen?
Die SB hat gesagt ich muß drei Monate nachweisen.
Auf der Unterlagen Liste steht aktueller Kontoauszug.
Was auf der Liste steht ist schriftlich, also amtlich. Mündliche "Absprachen" gibt es nicht, es sei denn unter Zeugen.

Ab welchem Monat wäre mein Antrag gültig wenn ich erst Anfang Juni einen Abgabe Termin habe?
Du mußt in jedem Fall ein Schriftstück beweisen können - das muß nicht der Erstantrag sein - in dem Du klar äußerst das Du bedürftig bist und ab Datum des Schriftstückes Leistungen beantragst. Du kannst das abgeben und eine Kopie abstempeln lassen, oder per Einschreiben-Rückschein.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten