• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hauptantrag ALG 2 noch während Berufstätigkeit einreichen

cadmolino

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
287
Bewertungen
29
Hallo Zusammen,

ich brauche mal einen Rat von Euch und zwar bin ich zurzeit in einer befristeten VZ Stelle tätig und die Stelle endet zum 15.02.2018 und wird auch nicht verlängert.

Da ich noch keine zwölf Monate sozialversicherungspflichtig gearbeitet habe, bekomme ich ja noch kein ALG 1 und muss daher ALG 2 beantragen. Diese Situation hatte ich noch nie und deshalb ist mir folgendes noch unklar:
Wann muss ich den Hauptantrag stellen, wieviel Wochen vorher?
Was gebe ich bei Einkommen an, das was ich bis zu dem Zeitpunkt verdiene oder gar nichts, da ich ja ab dem 16.02. kein Einkommen mehr habe?
Welche Unterlagen muss ich mit einreichen?
Und wie ist das mit der Berechnung, wird das ALG 2 dann für den ganzen Monat berchnet oder wird das auch für halbe Monate, also ab dem 16.02. gezahlt.

Danke für Eure Hilfe!
cadmolino
 

Curt The Cat

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.649
Bewertungen
2.288
[...] bin ich zurzeit in einer befristeten VZ Stelle tätig und die Stelle endet zum 15.02.2018 und wird auch nicht verlängert.

[...]
Mal 'ne andere Frage ... hast Du Dich schon arbeitsuchend gemeldet? Wenn nicht, dann wäre es schon ein bisserl spät dafür ...


:icon_wink:
 

cadmolino

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
287
Bewertungen
29
Ja klar, arbeitsuchend habe ich mich schon gemeldet, wo man mir auch sagte, das ich ja keinen Anspruch auf Alg 1 habe
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Was gebe ich bei Einkommen an, das was ich bis zu dem Zeitpunkt verdiene oder gar nichts, da ich ja ab dem 16.02. kein Einkommen mehr habe?
Für die Berechnung wird das Einkommen f.d. ganzen Monat herangezogen, der Antrag soll hier ab 01.02 wirken.

Den Antrag kann man theoretisch auch im Februar stellen, aber natürlich lieber früher zum 01.02.
 

cadmolino

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
287
Bewertungen
29
Ich dachte, so vier Wochen vorher, also so Mitte Januar oder besser gleich Anfang Januar, wenn der Antrag schon zum 01.92 wirkt.

Aber was gebe ich dann bei Einkommen an? Mein jetziges Gehalt oder gar nichts, weil ich ja zum Zeitpunkt der Antragsabgabe noch arbeite?
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Von Bedeutung fürs ALG II ist Dein Gehalt bis Februar nicht.

Du bekommst entsprechende Unterlagen zum Ausfüllen und wirst definitiv, wenn auch später aufgefordert, den Nachweis über Dein Einkommen im Februar sowie Kontoauszug mit Geldzuflussdatum vorlegen.

Eine schriftliche Ablehnung fürs ALG I wäre wahrscheinlich hilfsreich.
 

cadmolino

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
11 Jan 2014
Beiträge
287
Bewertungen
29
Danke, das ist ein sehr guter Tip mit dem schriftlichen Ablehnung für das ALG 1.

Habe ich das jetzt richtig verstanden und ich gebe im Hauptantrag vom ALG 2 kein Einkommen an? Denn es wird in dem Antrag danach gefragt.
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Im HA sowie Anlage EK solltest Du Einkommen mit "ja"angeben, da Du dieses noch im Februar erhalst. Diese Angaben sind wohl wenig relevanter als spätere Nachweise.

Dein Einkommen für Februar wird u.U. nicht komplett angerechnet, es wird ein sog. Freibetrag gewährt. Solltest Du höhe Aufwendungen haben, die auf dem Weg zur Arbeit entstehen, kannst Du diese geltend machen.
 
Oben Unten