• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hatte einen Hausbesuch vom Arbeitsamt! Was soll ich tun???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Jimmy11

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Hallo!! Ich hatte heute Besuch vom Arbeitsamt, sie wollten die Wohnung sehen. Das habe ich nicht zugelassen. Es geht darum ob eine Eheänliche Gemeinschaft besteht oder nicht. Sie wollen zu einem späteren Zeitpunkt wieder kommen, was soll ich nun tun :!: :!: :!: :!: Ich habe keine Ahnung wie ich mich nun verhalten soll ,da sie gedroht haben die Leistungen einzustellen.
Hilfe!!!!!!!!!!!
 

Radi4u

Elo-User/in

Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
73
Gefällt mir
3
#3
Es gibt keine Eheänliche Gemeinschaft

Nach dem Grundgesetz gibt es nur Ehen und eingetragene gleichgeschlechtliche Partnerschaften. Das ist Punkt 1.
Punkt 2: Eine sogenannte eäG würde voraussetzen, dass man füreinander einsteht, ganz so wie in einer Ehe. Ausser im BSHG und im SGB gibt es nirgendwo in der Gesetzgebung den Begriff eäG. Keiner der eäG- Partner könnte den anderen auf Unterhalt verklagen. Der Begriff eäG ist ein vom Staat gemachtes Kunstwerk, um andere als den Staat heran zu ziehen.
Sollte allerdings ein gemeinsames Kind vorhanden sein, dann sieht die Sache schon anders aus.

Gruß
Radi
 

heinbloed

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Okt 2005
Beiträge
88
Gefällt mir
0
#4
moin moin,

wir haben das letztens so gemacht.

1) darum gebeten, dass sie sich schriftlich 6 wochen vorher anmelden, damit man ihr anliegen gegebenenfalls von einem rechtsanwalt prüfen lassen kann.

2) sie aufgefordert zu erklären auf welcher gesetzlichen grundlage sie was ermitteln wollen und weshalb dafür ein hausbesuch unbedingt notwendig ist.

3) eindringlich darauf hingewiesen, dass wir bei der klärung der offenen fragen soweit wie nötig mitwirken werden, wenn sie uns zu einem gespräch ins amt einladen.

mal sehen was jetzt kommt.

grüsse
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten