Hat mein Mann Anspruch auf ALG 1 nach diversen Jobs binnen der letzten 24 Monate und bekommt er verlängert ALG 1 (Verlängerung des ALG 1 wegen Corona)?

4Samtpfoten

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Oktober 2018
Beiträge
36
Bewertungen
9
Hallo,

mein Mann hat derzeit das Problem das er wohl in der Probezeit gekündigt wird...

Er hat in den letzten 24 Monate 12 Monate gearbeitet (nicht am Stück), bzw. hatte dort teils Krankengeld bezogen. Er hatte nach der letzten Stelle im Haugust 2019 einen Monat ALG 1 bekommen, danach war sein alter Anspruch ausgeschöpft. Meine Frage, bekommt er jetzt 6 Monate ALG 1 bzw. etwas länger wegen dieser Corona Regel oder wie wird es laufen, bzw. hat er überhaupt noch Anspruch auf ALG1?
 
Zuletzt bearbeitet:

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 März 2015
Beiträge
7.260
Bewertungen
18.430
Hallo @4Samtpfoten ,

überlege dir bitte noch eine aussagekräftigere Überschrift. Du kannst deinen Thementitel noch gut 55 Minuten bearbeiten.

Ein ganzer Satz verbunden mit einer vollständigen Frage ist immer freundlich und soviel Zeit sollte auch sein - ergänzend führe ich die Forenregel #11 nochmal an:
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder "ALG1 Anspruch?" sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt![/B]
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 150! Zeichen erweitert. Da passen deutlich mehr als drei Worte rein ... und im Texteingabefeld bei der Überschrift findest du dazu auch den Hinweis.

Schau bitte in diesen Link, hier hat unser @Admin2 genau erklärt warum eine aussagekräftige Überschrift so wichtig ist:
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
8.943
Bewertungen
9.475
Na, doch, wieso nicht? Den Restanspruch hatte er nach der letzten Stelle die bis August ging, weil offensichtlich diese Stelle noch nicht für einen neuen Anspruch gereicht hat. Also zählt auch der Zeitraum dieser alten Stelle mit rein. Und wenn da wieder 360 Tage zusammen kommen, kann ein Anspruch entstanden sein. Da hilft alles nichts, entweder müssen hier die konkreten Daten genannt werden (von wann der ALG 1 Anspruch stammt und wann danach versicherungspflichtige Zeiten waren) oder er geht einfach zur Agentur. Die rechnen dann schon.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.055
Bewertungen
678
Vereinfacht stellt sich die Frage, wann wurde der letzte (neue) Anspruch auf Arbeitslosengeld ausgerechnet? Das sieht man meist daran, dass die Alg-Höhe neu ausgerechnet wird bzw. sich die Alg-Dauer evtl. verlängert. Es rechnet also nicht nur die Zeit nach August 2019. Aber die AfA kann deinem Mann auch in der Hotline sofort sagen, welche Zeiten mitrechnen. Auch wenn er noch nicht gemeldet ist.
 
Oben Unten