Hat man als Leistungsempfänger Anspruch auf eine vergünstigste Monatskarte?

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.868
Bewertungen
2.314
Ich möchte für eine Bekannte nachfragen, sie wird ab 1. August ALG2-Empfängerin.

Hat man als Leistungsempfänger Anspruch auf eine vergünstigste Monatskarte?
 

Rocky Balboa

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2013
Beiträge
144
Bewertungen
51
AW: Ermäßigte Monatskarte

Mir wurde sie beim Erstgespräch sofort angeboten, ohne dass ich danach gefragt hatte.

Ob es einen Rechtsanspruch gibt, kann ich dir leider nicht sagen.


Nachtrag: In NRW gibt es keinen Rechtsanspruch.

https://www.mbwsv.nrw.de/presse/_container_presse/Richtlinien_Sozialticket_20112.pdf

Erster Absatz, letzter Satz:

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Gewährung der Zuwendung; vielmehr entscheidet die Bewilligungsbehörde aufgrund ihres pflichtgemäßen Ermessens im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel.
 

Christi

Elo-User*in
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
482
Bewertungen
124
AW: Ermäßigte Monatskarte

Bei uns in Karlsruhe gibt es bei ALG 2 den Karlsruher Pass und damit kann man die Monatskarte um die Hälfte bekommen.
 

Christi

Elo-User*in
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
482
Bewertungen
124
AW: Ermäßigte Monatskarte

Bei uns in Karlsruhe gibt es bei ALG 2 den Karlsruher Pass und damit kann man die Monatskarte um die Hälfte bekommen.
Den Pass muss man natürlich beantragen bei der zustandigen Stelle.
 

Lilastern

StarVIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.868
Bewertungen
2.314
@Christi

Wieviel kostet dieser Paß bei der Anschaffung?
 

Christi

Elo-User*in
Mitglied seit
22 April 2010
Beiträge
482
Bewertungen
124
Gibt es den in ganz Baden-Württemberg?

Hast du diesen Paß am Schalter vom Bahnhof gekauft?
den gibt es in Karlsruhe und ich habe ihn mit ALG 2 Bewilligung
bei einer Stelle geholt die zuständig ist hier am Ort.
Infos kann man auch über Karlsruher-Pass im Internet finden.
 

Abgewrackt

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
natürlich werden die jeweiligen Verkehrsbetriebe gezwungen, Sozialschmarotzer zu dem willkürlich festgelegten Satz von 24, 07 Euro monatlich rund um die Uhr zu transportieren

und selbstverständlich hat der Betreiber dieses Bordes kein Interesse daran, das euer Transportproblem gelöst wird
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.048
Gibt es den in ganz Baden-Württemberg?

Hast du diesen Paß am Schalter vom Bahnhof gekauft?
DAs entscheidet jede Kommune für sich. Da geht das sicherlich nach Kassenlage.
 

Abgewrackt

Elo-User*in
Mitglied seit
14 Juni 2013
Beiträge
15
Bewertungen
0
der Betreiber diese Bordes und seine minderbehirnten Zensoren können sicherlich eine Komune benennen, in der Sozialschmarotzer für d ie willkürlich festgelegte Summe von 24,07 Euro eine Monatskarte für den ÖPNV bekommen
 
E

ExitUser

Gast
Ich möchte für eine Bekannte nachfragen, sie wird ab 1. August ALG2-Empfängerin.

Hat man als Leistungsempfänger Anspruch auf eine vergünstigste Monatskarte?
Schon mal beim örtlichen Verkehrsverbund angefragt oder nachgeschaut?

Die haben meist alle Infos parat, weil sie die Tickets auch anbieten.

Bei uns (VRR in NRW) bekommt jeder Berechtigte die Trägerkarte auf Anfrage, sogar Wohngeldbezieher. Sie kostet nichts und gilt in Heimatstadt oder -landkreis.

Die Wertmarken kauft man dann monatlich bei der Bahn (30 €). Es gibt sie beim Amt auch mal für lau, wenn man zu Bewerbungsgesprächen damit fahren möchte etc.

Im VRS gibt es das ganze sogar für verschiedene Preisstufen.
 

Rocky Balboa

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2013
Beiträge
144
Bewertungen
51
DAs entscheidet jede Kommune für sich. Da geht das sicherlich nach Kassenlage.
So ist es.

Ich wohne wie en Jordi auch im Bereich des VRR. Alle Kommunen ringsum boten das vergünstigte Sozialticket an, bis auf meine Gemeinde - angeblich zu teuer und nicht finanzierbar.

Das änderte sich 2012, als die anderen Kommunen gestiegene Einnahmen meldeten, weil zusätzliche Nutzer gewonnen werden konnten, die zu normalen Preisen eher zu Hause geblieben wären.

Seit letztem Jahr gibts das Ticket bei uns auch... :icon_lol:
 
E

ExitUser

Gast
So ist es.

Ich wohne wie en Jordi auch im Bereich des VRR. Alle Kommunen ringsum boten das vergünstigte Sozialticket an, bis auf meine Gemeinde - angeblich zu teuer und nicht finanzierbar.

Das änderte sich 2012, als die anderen Kommunen gestiegene Einnahmen meldeten, weil zusätzliche Nutzer gewonnen werden konnten, die zu normalen Preisen eher zu Hause geblieben wären.

Seit letztem Jahr gibts das Ticket bei uns auch... :icon_lol:
Das geht zum Glück nicht mehr, weil es jetzt verbundweit geregelt ist. Einzelne Kommunen können sich nicht mehr verweigern.

Studenten haben inzwischen an vielen Unis ein NRWweites Ticket mit den Verbünden ausgehandelt. Das sollte Vorbild für ein wirkliches Sozialticket sein. Ich glaube die Linke NRW hat die Forderung im Programm.
 
E

ExitUser

Gast
Bei uns gibt es das "Sozialticket", da kostet die Monatskarte ca. die Hälfte als die normale. Aber ich finde das diskriminierend, denn auf der Karte steht eben, dass man ALG ii bezieht und jeder Busfahrer, Danebenstehende oder Kontrolleur sieht auf den ersten Blick, dass man arbeitslos ist und auf Hartz IV angewiesen.
 

Rocky Balboa

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2013
Beiträge
144
Bewertungen
51
Bei uns muss man auch zwingend den Personalausweis dabei haben und bei Kontrollen zusammen mit dem Ticket vorzeigen, sonst ist man Schwarzfahrer.

Als Berechtigter oder Berechtigte erhalten Sie einen persönlich ausgestellten, zeitlich befristeten Berechtigungsausweis von Ihrem JobCenter oder Amt. Ihr Berechtigungsausweis, die gültige Wertmarke und Ihr Lichtbildausweis bilden gemeinsam den gültigen Fahrausweis und sind bei Kontrollen vorzuzeigen.
meinTicket - swk.de
 
E

ExitUser

Gast
E

ExitUser

Gast
Bei uns gibt es das "Sozialticket", da kostet die Monatskarte ca. die Hälfte als die normale. Aber ich finde das diskriminierend, denn auf der Karte steht eben, dass man ALG ii bezieht und jeder Busfahrer, Danebenstehende oder Kontrolleur sieht auf den ersten Blick, dass man arbeitslos ist und auf Hartz IV angewiesen.
Warum richtest Du nicht eine Anfrage an den Landesdatenschutz? Verrätst Du uns, welchen Ort das betriff?
 
E

ExitUser

Gast
Warum richtest Du nicht eine Anfrage an den Landesdatenschutz? Verrätst Du uns, welchen Ort das betriff?
Hat er doch verlinkt. Krefeld.

Das ist VRR und dort steht es eben nicht drauf, welche Leistung man bekommt. Es steht auf der Kundenkarte "mein Ticket" und auf der Wertmarke "Sozialticket".

Ob jemand nun erwerbslos ist, Sozialhilfe oder Wohngeld bekommt, kann daraus niemand ersehen.
 
Oben Unten