Hat jemand schon mal erlebt, dass die Krankenkasse 2 oder 3 mal bis zur Aussteuerung zahlt? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

FrauRossi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 August 2016
Beiträge
204
Bewertungen
47
Natürlich weiß ich, dass es theoretisch möglich ist, mehrfach wegen verschiedener Krankheiten bis zur Aussteuerung Krankengeld zu erhalten. Ich wollte nur mal wissen, wie es in der Praxis aussieht. Wird die Krankenkasse das zahlen oder werden die rum stressen und Druck machen mit Rehas und Maßnahmen? Hat jemand tatsächlich mal erlebt, dass die Krankenkasse das mehrfach mitmacht?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.374
Bewertungen
2.680
Ja, ich habe das erlebt.
Ich habe 78 Wochen Krankengeld wegen orthopädischen Problemen bezogen, dann 1 1/2 Jahre Jahre später nochmals volle 78 Wochen wegen psychischer Probleme. Das ging ab 2003, unterbrochen von Alg 1 bis zur EM-Rente 2008.

Beide Male war eine Reha angesagt, einmal 4 und dann 6 Wochen. Beide als AU beendet.
 

FrauRossi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 August 2016
Beiträge
204
Bewertungen
47
Das ist interessant, das war ja auch ziemlich dicht beeinander. Hat die Krankenkasse verlangt, dass du Erwerbsminderungsrente beantragst?
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2008
Beiträge
2.374
Bewertungen
2.680
Das ist interessant, das war ja auch ziemlich dicht beeinander. Hat die Krankenkasse verlangt, dass du Erwerbsminderungsrente beantragst?
Nein, die hatte ich schon bei der ersten AU wegen orthopädischer Erkrankungen (unter anderem 6 Bandscheiben Vorfälle) beantragt, wurde abgelehnt, dann Widerspruch abgelehnt, dann vom Gericht nach Gerichtsgutachten als nicht erfolgsversprechend eingestuft und Klage zurück gezogen.
Dann wieder Rentenantrag mit psychiatrischer Unterstützung und Reha und das klappte dann irgendwann ja auch.
Die KK hat mich immer nur nach einigen Wochen KG-Bezug zur Reha aufgefordert
 

FrauRossi

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
7 August 2016
Beiträge
204
Bewertungen
47
Ja, das mit der Reha war bei mir auch paar mal ( hatte 6 Rehas seit 2007), aber das finde ich nicht schlimm, ich mag Rehas. Sofern es keine berufliche Reha ist 😆 das hatte ich einmal, aber nach 3 Tagen abgebrochen, da man dort behandelt wurde, als sei man geistig nicht auf der Höhe. Ich bin gespannt, wie das bei mir läuft. Ich war krank bis zur Aussteuerung, dann 6 Monate arbeitsfähig Alg1 und nun wieder krank ( dauert vermutlich lange). Allerdings hatte ich auf der Reha schon 4 Gutachter Termine.
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten