Hat jemand hier Erfahrung mit einem Reha-Assessment an einem Berufsförderungswerk?

chrisalex41

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
14
Bewertungen
0
Hallo, ich muss ab Montag für vier Wochen in ein Berufsförderungswerk zur Austestung für eine Umschulung.
Hat da jemand Erfahrung?
Ich hab schon bisschen Angst, muss ich gestehen.
Vor allem, was die Arbeitserprobung betrifft.
Ich muss ja den neuen Beruf erst erlernen.
Wie soll ich da jetzt schon arbeiten?
Hab noch keine Grundkenntnisse. 🤔
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
25.444
Bewertungen
28.176
Niemand erwartet dort irgendwelche Grundkenntnisse von dir. Dort wird nur getestet, ob und wenn ja welche Umschulung für dich in Frage kommt.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Da werden nur grundlegende Fähigkeiten getestet, also beispielsweise ob man besser in ein Büro, eine Werkstatt oder den sozialen Bereich passt, und so, also wo grundsätzlich die persönlichen Fähigkeiten liegen und wo man nicht so gut ist.
Es wird dazu etwas praktisch geübt, und auch Tests werden gemacht, die fast wie Intelligenztests sind.
Dazu gibts auch etwas Gruppendiskussion.
Es sind Pädagogen, Ärzte, Psychologen involviert, so im groben.
Also nix wirklich schlimmes. Mache dir nicht so einen Kopf drum.
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.635
Bewertungen
2.115
Da wird auch nur getestet, ob man für diese oder jenige Umschulung auch geeignet ist. Du musst keine Häuser bauen, Maschinen zusammenbauen etc. pp.

Hast du den schon einen bestimmtes Umschulungsberuf zusammen mit den Kostenträger ins Auge gefasst?

Wenn, dann wird aber auch für andere Umschulungsberufe getestet.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 April 2014
Beiträge
2.013
Bewertungen
1.098
Das ganze ist nichts schlimmes , hab ich auch schon durch, bei mir wurde erst mal 3 Tage allgemeines getestet, quasi wie Intelligenztest aus allen Bereichen auf Schulniveau.
Dann wird das besprochen das Ergebnis und dir Bereiche vorgeschlagen , in denen man dann kleinere Aufgaben erledigt, aber alles auf eher geringsten Niveau ob du darin auch Talent hast.Beispiel : Im Bürobereich kleinere Kostenberechnungen die Textaufgaben auf Schulniveau liegen, man bekommt auch ausreichend Zeit dafür.Ansonsten wirst auch paar Stunden mit im Unterricht sitzen obs dir liegt bzw du weisst was dich dann erwartet.
Ärzte sind auch dort und Psychologen, am Schluß wird dann alles mit dir besprochen wohin die Reise gehen soll/kann.
 

chrisalex41

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 September 2020
Beiträge
14
Bewertungen
0
So, ich hab jetzt die 4 Wochen Assessment hinter mir.
Ich hatte mir vorher schon den Beruf kauffrau für Büromanagement ausgewählt.
Es werden sehr viele technische Berufe angeboten , wie Mechatroniker oder technischer Zeichner. Diese konnte ich von vornherein für mich ausschließen.
Musste aber die Erprobung trotzdem mitmachen.
Letztendlich hab ich ne Eignung mit der Note 3 im kaufmännischen Bereich. Die Pädagogen sind der gleichen Meinung wie ich, dass Büromanagement passt.
Jetzt muss die DRV noch ihre Zustimmung geben.
 
Oben Unten