• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hat der Kreis Viersen bei KdU ein schlüssiges Konzept?

Westzipfler

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Feb 2010
Beiträge
661
Bewertungen
86
Bei Harald Thomé gefunden:

Änderungen des § 22 SGB II
11. Ergänzungslieferung – Stand 01.06.2013

 Die Ermittlung der Mietrichtwerte basieren auf dem schlüssigen Konzept der Fa. empirica und wurden somit auf eine wissenschaftliche Grundlage gestellt. Die Mietrichtwerte
werden regelmäßig aktualisiert.

Ist das nun ein schlüssiges Konzept oder wieder nur eine "Mogelpackung?

 

EMRK

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Aug 2013
Beiträge
2.009
Bewertungen
746
Dann informiere dich zum Unternehmen und bilde dir selbst ein Urteil.

empirica
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Bei Harald Thomé gefunden:
Änderungen des § 22 SGB II
11. Ergänzungslieferung – Stand 01.06.2013
Die Ermittlung der Mietrichtwerte basieren auf dem schlüssigen Konzept der Fa. empirica und wurden somit auf eine wissenschaftliche Grundlage gestellt. Die Mietrichtwerte
werden regelmäßig aktualisiert.
Ist das nun ein schlüssiges Konzept oder wieder nur eine "Mogelpackung?
Daß es ein schlüssiges Konzept ist, darf der Kreis Viersen so lange behaupten, wie kein Gericht das widerlegt und für *nicht schlüssig* im Sinne des BSG beurteilt.
Die Firma --empirica-- hatte den Auftrag, ein schlüssiges Konzept zu erstellen.
Auch sie wird felsenfest behaupten, JA, das ist schlüssig.
Auch die Firma --Analyse und Konzepte-- erstellt für viele Kommunen/JC solche Konzepte. Auch diese Firma wird behaupten, es sei schlüssig. Sie wären ja auch blöd, täten sie es nicht.
 

Koelschejong

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
5.188
Bewertungen
1.637
Wobei mir kein Fall bekannt ist, bei dem ein empirica Konzept gekippt wurde - leider. Ich ärger mich auch mit einem empirica Konzept rum.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Bewertungen
693
Die Richtlinienwerte bewegen sich jedenfalls auch im unteren Level im Rahmen von WoGG§12,
entscheidend ist somit ob tatsächlich Wohnungen zu diesen Bedingungen verfügbar sind.
 

Westzipfler

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Feb 2010
Beiträge
661
Bewertungen
86
Danke für eure bisherigen Antworten. Habe selbst (seit Ende 2011) in einem konkreten Bereich (Ort/ Wohnfläche) des Kreises Viersen kein einziges Wohnungsangebot (weder on- noch offline) gefunden (und für mich auch dokumentiert), dass den Kriterien diese Fa. empirica entspricht. So werden von empirica bei Wohnflächen bis 50 qm, Quadratmetermieten von z. B. 4,60 EUR Kaltmiete genannt, also 50 qm für 230 EUR. Vollkommen absurd! Die durchschnittliche Kaltmiete lag hier bei ca. 5,84 EUR/qm Wohnfläche!

Selbst im Jahr 2011 hatte der Kreis Viersen noch 4,75 EUR als angemessen betrachtet. Fallende Kaltmieten konnte ich hier (leider) nicht feststellen - ganz im Gegenteil. In den letzten beiden Jahren (2012 und 2013) sind die Mieten hier (z. B. Preistrend bei diversen Onlinebörsen wie z. B. Immoscout etc.) um jährlich über 3 % gewachsen.

So wie es ausschaut, könnte diese Angelegenheit in naher Zukunft vor das SG Düsseldorf gehen.
 

Kikaka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Apr 2008
Beiträge
3.235
Bewertungen
693
-es ist ja nichts Neues das selbst zu WoGG§12-Konditionen in vielen Kommunen (z. Bsp. Aachen... ganz krass ) kein Wohnraum zu bekommen ist. Das BSG weiß darum,aber trifft keine Entscheidungen,wie etwa das der Sicherheitszuschlag erhöht werden müßte.

-Interessant für mich ist die Frage wie Du vors SG ziehen willst wenn Du momentan nicht beschwert bist. In meinem Kopf geistert da die Vorstellung rum, die Beschwerung über einen Antrag auf Übernahme der KdU beim JC zu erzwingen ,indem Du wegen Umzug ein Mietangebot einreichst und die KdU als unangemessen beschieden wirst.
_Wäre schön wenn Du Deine Pläne dazu mal mitteilst.
-Selbstverständlich mußt Du vor Gericht eine schlüssige Dokumentation vorlegen das zu JC-Bedingungen kein Wohnraum zu bekommen ist.
- Die Entwicklung in dieser Richtung ist für mich ein Kernpunkt der KdU-Thematik.
 
Oben Unten