Harz 4 bei einer UG ?

VeltinsNo1

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
13 Januar 2015
Beiträge
1
Bewertungen
0
Guten Tag, bräuchte mal Hilfe.

Ich bin Geschäftsführer einer UG, Meine Frau ist Gesellschafterin.
Seid einem Monat haben wir keine Aufträge mehr, auch Wetter bedingt.
Jetzt frage ich mich ob ich oder meine Frau Hilfe vom Amt bekommen können also beantragen? Bis es dann wieder besser wird?
Da wenn wir jetzt die Firma zumachen würden dann müssten wir Insolvenz einleiten da durch die Insolvenz eines Bauträgers wir letztes Jahr Verlust gemacht haben.
Das möchten wir eigentlich nicht.
Darf eine Gesellschafterin zum Amt gehen wenn die UG kein Gewinn abwirft?
Kenn mich da gar nicht aus.

Vielen Dank schon mal im voraus.
 

n2ame22

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 August 2013
Beiträge
554
Bewertungen
238

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
Es zählen nur die Einnahmen und Ausgaben. Von daher darf eine Gesellschafterin zum Amt gehen.
Bei einer UG als Kapitalgesellschaft ist erhöhte Vorsicht wegen Insolvenz geboten. Wenn die UG voraussichtlich ihren finanziellen Verpflichtungen nicht nachkommen kann, ist Insolvenz anzumelden. Sonst macht ganz schnell das Wort "Insolvenzverschleppung" die Runde. Bei Privatpersonen ist das anders.
Von daher immer einen aktuellen Liquiditätsplan für 6 Monate haben.
Unter Umständen ist die andere Möglichkeit ist, die UG zu liquidieren. WENN MÖGLICH ist die Liquidation IMMER einer Insolvenz vorzuziehen.
 
Oben Unten