• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

HartzIV - Bafög - Wohngeld - Eigenheim

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Pievey

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo erstmal Alle zusammen.
Ich bin neu hier, deshalb bitte ich Euch Anfangsfehler zu entschuldigen.
Leider gehöre ich seid Juli auch wieder zu den Hartz IV Opfern. Seid Sep.habe ich eine neue SB ( Frau O. Arge Cochem) und sofort ging der Ärger los. Mittlerweile habe ich meinen Anwalt eingeschaltet weil ich alleine einfach nicht weiterkomme.Jetzt zu meiner Frage vielleicht kann mir jemand helfen.
Ich bin 48 Jahre und lebe mit meinem Sohn 16 Jahre in einem kleinen Eigenheim ( sollte mal Altersvorsorge sein) und bekomme natürlich nur die Zinsen von der Arge bezahlt. Demzufolge habe ich jeden Monat indem ich mir die Raten vom Mund abspare weniger Geld ( Zinsen runter, Tilgung rauf ) . Meine SB meinte bei meinem ersten Besuch unter Zeugen " wenn ich den Kredit immer noch bedienen könnte würde ich immer noch zuviel Geld von der Arge bekommen". Seidem quält sie mich mit monatlichen Nachweisen der Zinsen. Jetzt soll ich 261,--€ zurückzahlen.
Mein Sohn hat Kindergeld 154,--€ und Bafög 192,--€ als Einkommen. Beides wird trotz Widerspruch meines RA zu 100% als Einnahmen abgezogen. Wenn ich jetzt für meinen Sohn Lastenzuschuss/Wohngeld beantrage und ihn aus Hartz IV rausnehme bekämen ich dann wenigstens einen Teil für die Tilgung oder wird der volle Betrag wieder als Einkommenüberhang auf mein Hartz IV angerechnet. Dann hätte der Wohngeldantrag nur den Sinn das wir das Konto meines Sohnes wieder frei benutzen könnten.
Ich hoffe mir kann jemand diese Frage beantworten und bedanke mich jetzt schonmal für die Antwort.
Pievey
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten