Hartz4er trotz Krankengeld und Übergangsgeld? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

TumadieMoerchen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2009
Beiträge
412
Bewertungen
46
Hallo,

Ich hab aufgrund von Unsicherheit und Rat anderer einen ALG2 Antrag gestellt.
Ich ging aufgrund eines Telefonats mit meiner Krankenkasse davon aus, dass mir kein Krankengeld zusteht.

Mittlerweile ist geklärt das ich Krankengeld, Überbrückungsgeld während der Reha bekomme und eigentlich noch kein ALG2-Bezieher bin.

Alle Unterlagen gingen der Arge auch zu.

Heute erhielt ich eine Einladung. Sie möchten über mein Bewerberangebot sprechen.
Ich denke es geht auch um eine Eingliederungsvereinbarung.

Ich bin allerdings weiterhin noch AU! Teilhabe am Arbeitsleben wurde beantragt 20.04.2009. bei RV Bund

Ich würde den termin gerne wahrnehmen um der Arge genau zu erklären wie es bei mir aussieht und ALG2 eigentlich noch garnicht nötig ist. Ich möchte natürlich keine Eingliederungsvereinbarung unterzeichnen.

Reicht es eine Kopie des Krankengeldscheins vorzulegen auf dem der Arzt bescheinigt hat AU bis ca. Ende Mai? Oder muss ich für die Arge eine Extra Krankmeldung vorlegen? Sollte ich auch Unterlagen Bescheide der RV mitnehmen?


Gruss Michael
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

bezüglich Krankengeld war ich gerade in derselben Situation. Ich hatte ALG II beantragt, bekam dann aber einen Bescheid von der Krankenkasse dass mir weiterhin Krankengeld bewilligt wird. (Dem Himmel sei Dank!)

Im Prinzip reicht es aus wenn du zu der Arge gehst, die Bestätigung über die Weiterzahlung von Krankengeld bzw. Übergangsgeld mitnimmst und einstweilen deinen Antrag zurückziehst.

Sollte dein Anspruch auf Krankengeld auslaufen und du ausgesteuert werden, worüber dich die KK rechtzeitig informieren wird, kannst du erneut einen Antrag auf ALG II stellen.

Grüße
Bee
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten