• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hartz4 und Pflegestufe

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kikkerl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Mrz 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo alle,

als neuling erlaube ich mir, bitte, hier einige Fragen zu stellen...:icon_smile:


es geht mehr um meine Mutter, 64, der gestern endlich die erste Pflegestufe bewilligt wurde, im nachhinein ab den 1.01.2009

Nun stellt sich bei mir die Frage, da ich selber nicht arbeitslos bin:

1.-wird ihr die Pflegestufe angerechnet? Ich habe irgendwie die Angst dass das Arbeitsamt meckert, wenn sie jetzt im nachhinein 600 Euro aufs Konto erhält für mich :-(

2.- würde mich interessieren, sie hat mitlerweilen auch den Buchstaben "G" erhalten im Schwerbehindertenausweis (70 % Behinderung), ob sie aus diesem Grund vielleicht weniger Arbeitslosengeld kriegen würde... Die eine Sachbearbeiterin vom Sozialamt, die ihr die Papiere entgegen genommen hatte, meinte, da jetzt meine Mutter Busfahrten umsonst hätte, sie weniger Geld von der Arge kriegen würde. Wenn ja würde mich interessieren ugf wieviel das sein würde.:confused:

Irgendwie finde ich das alles so bescheuert, grad bei einer Frau die vom Rollator, Sauerstoffgerät und Badewannenlifter und Behindertenbett, sollte man nicht entscheiden dass sie noch 4 Stunden am Tag arbeiten kann....immerhin hat sie unter anderem rezidiwierende Infarkte

würde mich auf eine Nachricht sehr freuen, und sollte der Beitrag hier falsch sein, bitte ordnet ihn richtig ein. Ich habe euch über google gefunden

lieben gruss kikkerl
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#3
Ist Deine Mutter denn noch erwerbsfähig? Ich denke das wird die ARGE als erstes feststellen wollen
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.829
Gefällt mir
6.680
#4
Deiner Mutter darf das Pflegegeld nicht angerechnet werden. Es ist ja als Bezahlung für die Pflegekräfte bestimmt. Wird sie aber von jemandem gepflegt, der selber ALG II bezieht, wird es bei dem als Einkommen angerechnet.

Die Aussage, dass sie jetzt weniger bekommt, weil sie ja bestimmte Vergünstigungen in Anspruch nehmen kann, ist absoluter Quatsch.

Im Übrigen stimme ich Arania zu. Bei dem Krankheitsbild, das Du da beschreibst, wäre eine Überprüfung der Erwerbsfähigkeit dringend angeraten.
 

kikkerl

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Mrz 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#5
Ist Deine Mutter denn noch erwerbsfähig? Ich denke das wird die ARGE als erstes feststellen wollen
Hallo :icon_daumen:

LVA hatte entschieden, meine Mutter sei noch erwerbstätig, doch wir haben wiederspruch eingelegt. Mittlerweilen haben wir mit unserem Hausarzt erreicht dass sie nicht mehr erwerbstätig ist.

danke euch beiden, dass sind nun mal gute Nachrichten. Freue mich dann für sie :icon_mrgreen:

war nur irgendwie skeptisch, da gerade heutzutage beim AA alles möglich ist

lieben Gruss, kikkerl

was ich nopch fragen wollte. kriegt sie die 17 % rückwirkend ab den Tag an dem sie den Buchstaben G erhalten hat, oder ist das Geld nun verloren?:icon_eek:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten