Hartz4 und Krankengeld berechnung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Hallo Zusammen

Ich habe ein paar fragen zum Obigen Thema.

Meine Frau Arbeitet Teilzeit und verdient Brutto 832€ und netto ca.660€ sind also noch Aufstocker da ich imo Nicht Arbeite und Hartz4 Beziehe.

zu meiner 1sten Frage.

Meine Frau ist Krankgeschrieben und bekommt ab 29.10.12 Krankengeld.Bei der krankenkasse steht nun Max.70% von Brutto aber nur Max.90% von netto wie muß ich das dann jetzt rechnen?Haben noch keine Post von der KK wegen der Berechnung.

2te Frage.

Wie wird jetzt das Hartz4 geld berechnet?

Ich Frau
Regelleistung mit WW 344,75 344,75
AbzüglichEinkommen 206,50 206,51

Bedarf nach Berücksichtigung 138,25 38,24


Kosten Unterkunft 216,70 216,71

Gesamt Beide 709,90

Einkommen Monatlich 659,56
Freibetrag 216,59
BerücksichtigesEinkommen 443,01

Einkommenbereinigung 30 30

zu Berücksichtiges einkommen 00 413.01



So das wars leider hab ich imo keinen Scanner daher mußte ich das abtippen.

Hoffe das reicht so.

Ps. Bekomme das mit der Aufstellung nicht so hin wegen Ich und Frau untereinander mit den summen Beim Schreiben satnd alles schön untereinander.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Das Krankengeld wird nicht bereinigt wie das Erwerbseinkommen und die Lohnfortzahlung für 6 Wochen. Bis auf 30 € fällt also der bisherige Freibetrag weg.
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Also bekommt meine frau nichts mehr und ich meinen Anteil von Hartz4?
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Bisher wurde ein Freibetrag von 246,40 € gewährt, davon bleiben nur 30 €, also insgesamt 216,40 € weniger.
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Dann fehlt ja nächsten monat richtig viel geld weil Krankengeld ja auch weniger als der lohn ist.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Das gleicht sich aus, es wird dann weniger Einkommen angerechnet, es bleibt unter Strich bei 216,40 € weniger.
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
Hallo

Ich mach einfach mal hier weiter mit meinen Fragen.

Heute hatte meine Frau den 4 Termin beim Phsychotherapeuten und ihr wurde gesagt sie solle sich beim Jobcenter so ein Formular holen wonach sie Kündigen ( Kündigung wegen Krankheit oder so was) könnte wenn der Arzt das Ausfüllt da er keine Chance sieht das meine Frau weiter in der Firma wegen Mobbing Arbeiten Kann.

Kennt jemand dieses Formular?
 

alexander29

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
1.527
Bewertungen
373
Das sollte der Arzt in einem mehrzeiligen Schreiben deutlich machen, dann reicht das.
Abrechnen soll er mit der KK.
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
So hab was gefunden.

Das Formular heisst:
Fragebogen zur Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses bei
Arbeitsaufgabe auf ärztlichen Rat und kann nicht im Internet Runtergeladen werden sonder nur beim Amt beantragt werden.


Kennt das wer? Oder hat erfahrungen damit?
 

Geist700

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2011
Beiträge
37
Bewertungen
11
AW: Hartz4 und Krankengeld berechnung Fragebogen Ärztlicher rat kündigung

Hallo

Nachdem ich jetzt diesen Fragebogen zur Beendigung auf Ärztlichen rat geholt habe(1Seite Lang) hätte ich noch eine Frage.

Sollte man erst diesen Bogen zum Amt bringen ( Ausgefüllt ist klar )und dann Kündigen ( ist noch in der Probe zeit ).

Oder beides Gleichzeitig machen Kündigen und am selben tag noch den Bogen zum amt bringen?

Oder Kündigen das dem Amt mitteilen und wenn fragen auftauchen( die werden ja auf jeden fall fragen ) den Bogen hinbringen?

Meine Frau und ich mußten bisher nie Kündigen deswegen frage ich.

Gruß und schönen Abend noch.
 
Oben Unten