hartz4 trotz minijob?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

meee

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Mai 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
hallo,
bin 21jahre, fange im september eine ausbildung an. mache grade führerschein. habe einen minijob, wohne bei den eltern. wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich finanziell unterstützt werde?
gruss
meee
 

fffrank

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Februar 2006
Beiträge
335
Bewertungen
4
Bitte Angaben über deine Eltern ?

Einkommen usw ?
Dein Vermögen ?
 

marsupilami

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Juli 2008
Beiträge
123
Bewertungen
14
Das ist abhängig vom Einkommen der Eltern.
Beziehen die ALG I oder II?
Wenn ja, bist Du bei denen in einer Bedarfsgemeinschaft und wirst schon "unterstützt".
Wenn das Deine erste Ausbildung ist, sind erstmal die Eltern "zahlungspflichtig".

Wenn irgend machbar, überbrückt die Zeit bis September ohne ARGE und beantrage dann (rechtzeitig) Bafög. Und evtl. Wohngeld.

Abgesehen davon wirst Du mit Beginn der Ausbildung von der ARGE max. nur im Rahmen der KdU unterstütz, da Du eine Ausbildung machst und nicht arbeitslos und vermittelbar bist und dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehst.
Auch hier würde ich schauen, dass es mit Wohngeld über die Bühne geht.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten