Hartz4 Antrag ohne Belege abgeben und persönlich nachreichen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Erstmal frohe Ostern!

Morgen habe ich ( zum Glück mit Beistand eines Freundes ) meinen ersten Beratungstermin bei der Berufsberatung ( wie ich mich freue ). Ich würde aber auch gerne direkt den Antrag abgeben, meinetwegen auch vorher am Schalter. Ich werde aber mit Sicherheit keine Kopien oder sonstiges beifügen wollen.

Da man uns vermutlich schon verkackeiert hat, als wir den Antrag überhaupt gestellt haben ( Eingangstempel Antragstellung nicht abgestempelt, also kein Datum, habe ich das ganze nochmal per Einschreiben mit Rückschein erläutert ;-). Jetzt steht ja auf dem Laufzettel, dass eine Abgabe des Antrages nicht erfolgen kann, bevor man die Erstberatung ( Berufsberatung ) nicht wahrgenommen hat, was ja wohl nicht stimmt. Alleine aus diesem Grund, möchte ich gerne den Antrag trotzdem abgeben um die zu ärgern. ( Nein, ich bin morgen da und spare mir das Porto mit Einschreiben und Rückschein, was ja mittlerweile recht teuer ist ). Ich würde aber ungerne die Unterlagen mitschicken und muss ja sowieso da nochmal persönlich hin, eben wegen den Unterlagen. Die Sachbearbeiterin, die uns bei der Erstberatung ihre Karte gegeben hat, hat auf mein Mail, mir direkt einen Termin zu geben und dass wir Hartz4 beantragt haben, und der Eingangstempel der Antragstellung fehlt, nie geantwortet. Böse, wer sich dabei was denkt ;-)..

Angerufen hatte ich auch und um Rückruf gebeten, leider auch nicht erfolgt.

Alleine deshalb würde ich denen morgen meinen Antrag abgeben wollen und da mein Beistand sich sehr gut auskennt und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lässt und ich mir gleich entsprechndend Paragraphen raussuchen werde, auch wegen Fahrgeld etc. werde ich das auf jeden Fall machen wollen. Ist es ok, wenn ich die Belege nachreiche?

Es sind ja auch Sachen dabei, wenn die Post verloren geht, oder in falsche Hände gerät die keine was angehen!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Jetzt steht ja auf dem Laufzettel, dass eine Abgabe des Antrages nicht erfolgen kann, bevor man die Erstberatung ( Berufsberatung ) nicht wahrgenommen hat, was ja wohl nicht stimmt.
Das stimmt auch nicht. Den Antrag hast Du gestellt, wenn Du nachweislich dem JC klar gemacht hast, dass DU Leistungen beziehen möchtest. Die ganzen Formulare und Belege dienen nur dazu den Antrag bearbeiten zu können. Lieferst Du die Sachen nicht in einer Frist nach, dann können die den formlos gestellten Antrag ablehnen.

Unterschreibe bloß nicht sofort bei der "Berufsberatung", besonders keine Eingliederungsvereinbarung. Den Antrag können die auch ohne bearbeiten. Das stellen die gerne mal ganz anders dar um Druck zu machen.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Das stimmt auch nicht. Den Antrag hast Du gestellt, wenn Du nachweislich dem JC klar gemacht hast, dass DU Leistungen beziehen möchtest. Die ganzen Formulare und Belege dienen nur dazu den Antrag bearbeiten zu können. Lieferst Du die Sachen nicht in einer Frist nach, dann können die den formlos gestellten Antrag ablehnen.

Unterschreibe bloß nicht sofort bei der "Berufsberatung", besonders keine Eingliederungsvereinbarung. Den Antrag können die auch ohne bearbeiten. Das stellen die gerne mal ganz anders dar um Druck zu machen.
Gelibeh, ich weiß das mit dem Antrag, die Frage, kann ich den ohne Belege abgeben bzw. per Einschreiben schicken? Nein, die EGV unterschreibe ich bestimmt nicht. Ich fürchte mit dem Amt wird noch ein harter Kampf, hoffe aber, dass ich schnell da raus bin, ehe es angefangen hat
 

Linsen87

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2016
Beiträge
316
Bewertungen
74
Ich war auch beim Jobcenter und habe mich diesen Monat "arbeitslos" gemeldet, der Termin für die Abgabe der Unterlagen liegt aber im April. Ich bekam von einer SB die für mich benötigen Antragsbögen, die ich dann samt den erforderlichen Unterlagen/Nachweisen bei diesem Termin (Leistungsberatung, ein Tag vorher habe ich die Beratung zur beruflichen Situation) vorlegen soll. Auf dem HA ist der Tag der Antragsstellung vermerkt, eine Kundennummer hat man mir auch schon zugeteilt und es ist von der SB ein Handzeichen auf dem Antrag. Ganz oben fehlt allerdings der Eingangsstempel. Soll ich meine Unterlagen lieber vorab per FAX noch diesen Monat abschicken oder reicht der Tag der Antragsstellung und das Handzeichen, um für den Monat März dann rückwirkend nach Genehmigung des Antrages noch Geld zu erhalten?
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Ich war auch beim Jobcenter und habe mich diesen Monat "arbeitslos" gemeldet, der Termin für die Abgabe der Unterlagen liegt aber im April. Ich bekam von einer SB die für mich benötigen Antragsbögen, die ich dann samt den erforderlichen Unterlagen/Nachweisen bei diesem Termin (Leistungsberatung, ein Tag vorher habe ich die Beratung zur beruflichen Situation) vorlegen soll. Auf dem HA ist der Tag der Antragsstellung vermerkt, eine Kundennummer hat man mir auch schon zugeteilt und es ist von der SB ein Handzeichen auf dem Antrag. Ganz oben fehlt allerdings der Eingangsstempel. Soll ich meine Unterlagen lieber vorab per FAX noch diesen Monat abschicken oder reicht der Tag der Antragsstellung und das Handzeichen, um für den Monat März dann rückwirkend nach Genehmigung des Antrages noch Geld zu erhalten?
handzeichen ist bei mir auch, aber nur in dem Feld, dass mein mann sich ausgewiesen hat. ich schicke den mist lieber diesen monat noch, damit wir noch für märz geld bekommen. hoffentlich
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Der Tag der Antragstellung ist maßgebend und nicht, wann die Unterlagen zur Leistungsberechnung eingereicht werden.
 

morama

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 März 2016
Beiträge
517
Bewertungen
39
Der Tag der Antragstellung ist maßgebend und nicht, wann die Unterlagen zur Leistungsberechnung eingereicht werden.
Ich weiß das, aber es sieht nach den Unterlagen so als, als hätten wir nur erstmal eine Beratung erhalten, ob eventuell Hartz4 für uns in Frage kommt, das Risiko ist mir zu groß, dass die uns linken..Doppelt gemoppelt hält besser, besonders, da dort ja scheinbar öfters mal als Durchschnitt "verloren" geht
 
Oben Unten