Hartz-IV wirkt 4.3

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

dersichdenwolfärgert

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
25 September 2010
Beiträge
265
Bewertungen
23
Hartz-IV wirkt 4.3

Wenn das BVerfG urteilt, dass das Einkaufsverhalten der Unterschicht für den Regelsatz herangezogen werden muss. Die Regierung danach aber willkürlich Positionen streicht um den Regelsatz zu drücken, dann ist das Verfassungsbruch mit Vorsatz - was übrigens auch in jedem Rechtsstaat bestraft werden würde.
Aber die Merkel-Regierung missachtet Verfassungsurteile in Deutschland.
Da bleibt das folgenlos.

Ach ja: Und wenn das BVerfG auch urteilt, dass das Einkaufsverhalten der Unterschicht nur von denjenigen Leuten analysiert werden darf, die nicht von HartzIV abhängig sind - die Merkel-Regierung dann aber Personen heranzieht, die zwar Anspruch auf aufstockende HartzIV-Leistungen hätten, diese aus Scham aber nicht beantragen, dann ist das ebenfalls Verfassungsbruch mit Vorsatz.

Aber wie gesagt: Wo kein Rechtsstaat, da regiert eben das Unrecht.

Übrigens wird das oben ausgearbeitete Gutachten nun auch dem Bundesverfassungsgericht übergeben.
Man darf gespannt sein, ob sich die Richter damit nochmal auseinandersetzen wollen.

Schliesslich hocken dort ja weitestgehend CDU/CSU/SPD/FDP-Leute drin, deren Parteien die Hartz-Gesetze verbrochen haben.

Und wenns um die Wünsche der Parteien geht, müssen Menschenrechte und Demokratie auch mal zurückstehen können.
Und wie wirkt sich Hartz-IV auf dem Arbeitsmarkt aus?

Das neoliberale Kampfblatt der SPIEGEL schreibt:
Mitarbeiter ächzen unter Arbeitslasten. Sie schuften, bis der Arzt kommt, und der Arzt kommt oft: Die Burnout-Kliniken quellen über, sie sind zu den Seelen-Kläranlagen einer zum Himmel stinkenden Arbeitswelt geworden.
Zwischen 2005 und 2011 haben sich die Krankheitstage wegen Burnout verelffacht, auf 2,7 Millionen.
Gesunde Menschen gehen rein in die Firmen, und kranke kommen raus.

Die Fließbänder der schönen neuen Arbeitswelt produzieren Volksleiden wie Bluthochdruck und ADHS.

Jede dritte Frühverrentung hat psychische Gründe.
Im Schnitt sind diese "Rentner" 48 Jahre alt.Nachtschicht, Berge von Überstunden: Für immer mehr Menschen hört die Arbeit nie auf.
Der Frühkapitalismus kehrt zurück, und die Globalisierung ist die perfekte Ausrede.

Denn den Segen der Globalisierung, die höchsten Gewinne aller Zeiten, schaufeln die Firmen in die eigene Tasche.

Den Fluch der Globalisierung, die gestiegene Arbeitslast, überlassen sie großzügig ihrem Personal.

Wer jahrzehntelang beste Arbeit leistet, kann über Nacht für die Rendite rausgekegelt werden.

Die Reallöhne der Mitarbeiter sind zwischen 2000 und 2012 um 1,8 Prozent gesunken, während die Unternehmensgewinne durch die Decke schießen - und Millionen Mitarbeiter fühlen sich verschaukelt und fragen sich: "Bin ich hier der ****?"

Das sind Hamsterraddeppen in Perfektion.
Und lustigerweise auch noch diejenigen, die glauben, dass es ihnen mit den Vorschlägen der LINKEN (also Mindestlohn, gesetzliche Rente für alle, Bürgerversicherung, Millionärssteuer und so weiter) noch schlechter gehen wird - und deshalb lieber Hartz-IV Parteien ankreuzen.

Neulich gab es ja diese Pisa-Studie für Erwachsene, in der stand, dass jeder sechste deutsche Erwachsene das
Auffassungsvermögen eines 10-Jährigen besitzt.
Ich glaube, dieses Studienergebnis war noch viel zu optimistisch.
Während Millionen von Hartz IV Betroffenen am Ende des Monats nicht wissen, wie sie sich und ihre Kinder von dem geringen Regelsatz ernähren können, wird das Geld anderenorts geradezu verprasst.

Der Geschäftsführer des Bundes der Steuerzahler, Rainer Kersten, zweifelt an der Wirtschaftlichkeit des Jobcenters in Pinneberg.

Wussten sie eigentlich das die Jobcenter in Deutschland gern intransparent arbeiten, um bestimmte Strategien nicht offenkundig zu machen.

Die Piraten-Partei in Berlin hat sich derzeit zur Aufgabe gemacht, die Informationsfreiheit mindestens in Berlin durchzusetzen.

Aufgrund einer Reihe von zielführender IFG Anträge wurden bereits eine Reihe von Jobcenter internen Weisungen öffentlich.

Auch in Großbritanien sind Erwerbslose einem besonders
perfiden System, ähnlich wie bei Hartz IV, unterworfen.
Auch dort werden die Betroffenen bereits für geringe "Vergehen" mit Leistungskürzungen bestraft.
Wie rigeros die "Fallmanager" dort vorgehen, zeigen die aufgezählten Beispiele.

Da kommt es doch gut in Deutschland, das eine Hartz-IV Bezieherin
zum Drogentest gezwungen wird.

Eine Jobcenter-Mitarbeiterin wollte die Arbeitsfähigkeit einer Hartz IV-Bezieherin überprüfen lassen, da diese zuvor in einem Gesundheitsfragebogen verschiedene Symptome angegeben hatte, die die zuständige Sachbearbeiterin als Hinweis auf einen möglichen Suchtmittelmissbrauch deutete.


Die Hartz IV-Bezieherin leistete einer Aufforderung zum Drogentest folge.

Ach übrigens, Hartz IV-Bezieher kommen häufig erst vor Gericht zu ihrem Recht.

Denn in vielen Jobcentern werden vor allem Anträge auf zusätzliche Leistungen wie die Erstausstattung der Wohnung (
Anspruch auf einen Herd) schnell abgelehnt.

So werden Single-Haushalten in Hartz IV-Bezug meist lediglich zwei Kochplatten im Rahmen der Erstausstattung vom Jobcenter zugebilligt statt eines Herdes, wie Harald Thomé in seinem aktuellen Rundbrief berichtet.
Quelle:
Hartz-IV wirkt 4.3
dsdwä
 
R

Ramblin Man

Gast
Mitarbeiter ächzen unter Arbeitslasten. Sie schuften, bis der Arzt kommt, und der Arzt kommt oft: Die Burnout-Kliniken quellen über, sie sind zu den Seelen-Kläranlagen einer zum Himmel stinkenden Arbeitswelt geworden.
Zwischen 2005 und 2011 haben sich die Krankheitstage wegen Burnout verelffacht, auf 2,7 Millionen.
Gesunde Menschen gehen rein in die Firmen, und kranke kommen raus.

Ich bin ganz gesund. Das liegt daran, dass ich diese vielen üblen Firmen nie kennenlernen wollte.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Es ist schon paradox und gleichzeitig beschämend, dass sich innerhalb einer sozialistischen Partei eine "Initiative linker Sozialdemokraten innerhalb der SPD" bilden musste, um die originären Kernpunkte dieser Partei zu vertreten. Das ist der beste Beweis dafür, dass soziale Themen in der SPD nur noch Randthemen zu sein scheinen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten