Hartz IV und Kapitallebensversicherung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Eine weitere Frage ist, ob eine Kapitallebensversicherung, welche insgesamt 10Jahre läuft(noch bis 2012), es jedoch bereits vereinbarte Teilauszahlungen gab, auch zu Hartz IV angerechnet wird und ob man diese Kündigen, bzw,verkaufen muß. Wer kennt Regeln, wo man diese trotzdem behalten kann. Bei mir war das als Rentenhilfe gedacht, doch werde ich erst 2014 offizieller Rentner und in dem Vertrag steht davon nichts.
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Grundsätzlich sind Kapitallebensversicherungen zu verwerten, sofern kein Verwertungsausschluss mit dem Versicherer vereinbart wurde und die Verwertung nicht unwirtschaftlich ist..
Allerdings nur in der Höhe, in der der Betrag den Freibetrag für das Schonvermögen überschreitet.

Zur Wirtschaftlichkeit der Verwertung hier
 

Sumseline

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
66
Bewertungen
0
Die LV wird schon angerechnet aber du hast ja gewissen Freibeträge, weshalb sich die Frage stellt, ob du überhaupt darüber kommst.

Ein Verwertungsausschluss ist in dem Fall nicht möglich, außer die Versicherung läuft mindestens bis zum 60ten Lebensjahr der Versicherungsnehmerin. Wenn das der Fall ist, dann ist ein Verwertungsausschluss möglich. Wenn sie nur bis zum 59ten Lebensjahr läuft, dann schon wieder nicht. Ist halt die Frage, wie alt die TE ist, denn die Info ist ja nur, dass die Versicherung 10 Jahre läuft?!
Beim Verwertungsausschluss muss einem auch klar sein, dass man erst wieder auf das Geld zugreifen kann, wenn man das 60te Lebensjahr vollendet hat. Vorher gibt es keine Möglichkeit mehr auf das Geld zuzugreifen oder Vorauszahlungen zu nutzen.

@wolliohne
Warum soll eine KLV Blödsinn sein?!
 

M.aus.B

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Juli 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Die LV wird schon angerechnet aber du hast ja gewissen Freibeträge, weshalb sich die Frage stellt, ob du überhaupt darüber kommst.

Ein Verwertungsausschluss ist in dem Fall nicht möglich, außer die Versicherung läuft mindestens bis zum 60ten Lebensjahr der Versicherungsnehmerin. Wenn das der Fall ist, dann ist ein Verwertungsausschluss möglich. Wenn sie nur bis zum 59ten Lebensjahr läuft, dann schon wieder nicht. Ist halt die Frage, wie alt die TE ist, denn die Info ist ja nur, dass die Versicherung 10 Jahre läuft?!
Beim Verwertungsausschluss muss einem auch klar sein, dass man erst wieder auf das Geld zugreifen kann, wenn man das 60te Lebensjahr vollendet hat. Vorher gibt es keine Möglichkeit mehr auf das Geld zuzugreifen oder Vorauszahlungen zu nutzen.

Hallöchen,
was ist aber nun, wenn der Freibetrag (deutlich) überschritten ist ? Ich habe in besseren Zeiten eine priv. Rentenversicherung abgeschlossen, also noch weit bevor Riester kam. Die wird mir jetzt zu Lasten gelegt, obwohl ich einen Verwertungsausschluß habe. Nur - ich kann sie nicht verwerten (will ich auch nicht), weil ich nicht an das Geld komme. Wie sollte das also gehen ??
 

HajoDF

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 Juli 2005
Beiträge
2.562
Bewertungen
1.549
Hallöchen,
was ist aber nun, wenn der Freibetrag (deutlich) überschritten ist ? Ich habe in besseren Zeiten eine priv. Rentenversicherung abgeschlossen, also noch weit bevor Riester kam. Die wird mir jetzt zu Lasten gelegt, obwohl ich einen Verwertungsausschluß habe. Nur - ich kann sie nicht verwerten (will ich auch nicht), weil ich nicht an das Geld komme. Wie sollte das also gehen ??

Lies doch mal selbst unter Verwertungsausschluss nach.
Bitte nur den Wert der geänderten Freibeträge beachten: bei Versicherungen ist das jetzt 250,- € x Lebensalter.
 

Sumseline

Elo-User*in
Mitglied seit
12 Juni 2007
Beiträge
66
Bewertungen
0
Nur - ich kann sie nicht verwerten (will ich auch nicht), weil ich nicht an das Geld komme.

Wenn es eine "normale" kapitalgebundene Rentenversicherung ist, dann ist sie doch meistens kurzfristig kündbar und somit theoretisch auch verwertbar, da nicht HarzIV geschützt ... zumindest nicht ohne Verwertungsausschluss.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten