Hartz-IV-Regelsatz Seehofer treibt Arbeitslose an

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Eagle

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Oktober 2005
Beiträge
1.498
Bewertungen
482
CSU-Chef Seehofer bezieht Position in der Diskussion über eine Anhebung des Arbeitslosengelds II. Er lehnt sie ab. Sein Credo für Langzeitarbeitslose lautet: „aktivieren statt alimentieren“.

Der „Bild am Sonntag“ sagte Horst Seehofer: „Der Sozialstaat darf nicht aus dem Ruder laufen, er muss bezahlbar bleiben. Die CSU wird einer Regelsatzerhöhung nur zustimmen, wenn es verfassungsrechtlich überhaupt nicht anders geht.“


Focus.de - Hartz-IV-Regelsatz Seehofer treibt Arbeitslose an

in den nachrichten wurde dazu vorhin auch erwähnt das die erhöhung bei 10€ liegen soll :eek::icon_kotz:
 

Alter Sack

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juni 2010
Beiträge
1.129
Bewertungen
91
Das ist seine Meinung!
Der Seehofer ist ein (.........), und das ist meine Meinung!
 

Calexico

Elo-User*in
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
371
Bewertungen
47
Ich würde Herrn Seehofer und Konsorten vorschlagen, sich mal einen Monat lang oder auch nur eine Woche vom ach so tollen Sozialstaat "alimentieren" zu lassen. Solche Leute, die wie die Maden im Speck leben, würden das aber nichtmal einen Tag lang aushalten!
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.161
Bewertungen
52
Mit Seehofers Hirn hätte ich nie nen neuen Job gefunden!:icon_neutral::icon_sleep:
 

ladydi12

Super-Moderation
Mitglied seit
22 Juli 2006
Beiträge
2.842
Bewertungen
612
Hallo zusammen,

eine Alimentierung von nur einer Woche halte ich für viel zu wenig und viel zu human. Ich bin sehr viel eher dafür, daß Herr Seehofer und Konsorten mindestens 1 Jahr lang alimentiert werden sollten und die volle Bandbreite des Sozialgesetzbuches an eigener Haut zu spüren bekommen (Sanktionen und dreiste Sachbearbeiter dabei bitte nicht vergessen..!!!),
ansonsten ist es eine recht gute Idee.:icon_daumen:

Ich würde Herrn Seehofer und Konsorten vorschlagen, sich mal einen Monat lang oder auch nur eine Woche vom ach so tollen Sozialstaat "alimentieren" zu lassen. Solche Leute, die wie die Maden im Speck leben, würden das aber nichtmal einen Tag lang aushalten!

meint ladydi12
 

DeKoelscheJong

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2010
Beiträge
133
Bewertungen
1
Nun, so populitsch Schwesterdelle, Heesofer, Bundesuschi und Mädchen Merkel *fg* auch fordern, die breite Masse wissen sie hinter sich.
Und gegen die Massenmeinung, nämlich die Masse der Habenden, die Lohnsteuer abführen, wird keine Politikerkaste "Alimente für Alle" fordern.

Warum werden Banken gerettet? Na? Klaro, da haben die Habenden Vorteile.
Wer Lohn-/ Einkommenssteuer zahlt, will gefragt werden, was mit diesem Geld passiert.
Und wenn die Wahl zwischen "meine Kohle zu sichern" oder "Arme zu alimentieren" besteht, ist doch klar, welches die erste Wahl sein wird.
Meine Meinung: Zuallererst an die Not der eigenen Bevölkerung denken, danach an den Rest der Welt.
Die Forderung "Banken zu verstaatlichen" ist absurd.
Seit wann lann der Staat wirtschaftlich handeln?


Tip: Auch mal zwischen den Zeilen lesen und selbst Verantwortung übernehmen.
 

a f a

Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.114
Bewertungen
2
Die Forderung "Banken zu verstaatlichen" ist absurd.
Seit wann lann der Staat wirtschaftlich handeln?

Tip: Auch mal zwischen den Zeilen lesen und selbst Verantwortung übernehmen.

Ja, aber wenn die Banken wirtschaftlich handeln könnten, warum müssen sie denn jetzt vom Steuerzahler gerettet werden ?:icon_kinn:

Und Verantwortung für die Bankenrettung übernehmen wir doch jetzt auch, warum soll sonst ausgerechnet bei den Ärmsten gespart werden ?
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Und wenn die Wahl zwischen "meine Kohle zu sichern" oder "Arme zu alimentieren" besteht, ist doch klar, welches die erste Wahl sein wird.
ich kenn' noch was drittes !

steuern vermeiden. hat den vorteil. dass man nicht zwischen pest und cholera wählen muss. :biggrin:

gibt auch noch was viertes :icon_eek:

r-e-v-o-l-u-t-i-o-n

www.arnulf-baring.de / Presse

ist sozusagen die kriegserklärung der besitzstandswahrer und leistungsverweigerer gegen den pöbel und die bildungsfernen schichten.

absurDistan live :icon_twisted:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
Das ist absurd. Die HRE hat sich doch selbst verstaatlicht.

das kind mit dem bade ausschütten. schon lange vor der hre haben beamte und minister beweisen, dass sie so viel von bankgeschäften verstehen, wie eine kuh vom eier legen.

ok, staatliche banken sind ein gutes abstellgleis für ausgedienten politiksondermüll.

zu was haben leute studien der volkswirtschaften abgelegt ?

nur damit sie jetzt LIVE mitbekommen, dass das studium für'n ********** war :icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
CSU-Chef Seehofer bezieht Position in der Diskussion über eine Anhebung des Arbeitslosengelds II. Er lehnt sie ab. Sein Credo für Langzeitarbeitslose lautet: „aktivieren statt alimentieren“.

Der „Bild am Sonntag“ sagte Horst Seehofer: „Der Sozialstaat darf nicht aus dem Ruder laufen, er muss bezahlbar bleiben. Die CSU wird einer Regelsatzerhöhung nur zustimmen, wenn es verfassungsrechtlich überhaupt nicht anders geht.“


Focus.de - Hartz-IV-Regelsatz Seehofer treibt Arbeitslose an

in den nachrichten wurde dazu vorhin auch erwähnt das die erhöhung bei 10€ liegen soll :eek::icon_kotz:

Da gibt es nur eins: Sag Nein!

Und ich rupft zudem schon mal die Gänse und stell den Kübel Teer aufs Feuer :icon_twisted:
 

PandorasBox

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Januar 2008
Beiträge
445
Bewertungen
79
Auch bei uns war heute der Artikel inner Zeitung.... kann im Moment nicht soviel ko.... en wie ich gern möchte... :icon_kotz:

Seehofer will keine höheren Hartz-IV-Sätze - thueringer-allgemeine.de

Immerhin etwas Gutes hat der Artikel unter anderem.... Es wird das Erwerbslosenforum Deutschland erwähnt mit einem schönen Absatz:icon_twisted:

Das Erwerbslosen Forum Deutschland erklärte, nun könnten "Bundestagsabgeordnete damit rechnen, dass sie nicht mehr Ruhe gelassen werden". Allein für eine ausgewogene und gesunde Ernährung fehlten mindestens 80 Euro im Monat. Wegen der Pläne zur Streichung der Beträge für Tabak und Alkohol sprach das Forum sogar von "Doppelmoral mit sozialrassistischen Tendenzen".
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten