• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hartz IV: Partnereinkommen wird auf Kinder-Leistungen angerechnet

Snickers

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Gefällt mir
855
#1
Toll...wie ungerecht. Macht es alleinerziehenden noch schwerer einen neuen Partner zu finden!

Auch Partnereinkommen fließen in die Berechnung von Hartz-IV-Leistungen für Kinder ein: Wie das Bundesverfassungsgericht jetzt beschloss, haben Kinder weiterhin keinen Anspruch, wenn sie mit ihrer Mutter und einem "unechten Stiefvater" mit ausreichendem Einkommen zusammenleben. Die Karlsruher Richter wiesen eine entsprechende Verfassungsbeschwerde ab - überwiegend allerdings aus formalen Gründen (Az.: 1 BvR 1083/09).
Hartz IV: aktuelle News rund um Hartz 4
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Gefällt mir
7.416
#2
Aus formalen Gründen nahm jetzt das Bundesverfassungsgericht die Beschwerde gegen das erste BSG-Urteil von 2008 nicht zur Entscheidung an. Die Klägerin habe Grundrechtsverletzungen nicht schlüssig dargelegt. Offen blieb danach, ob eine Verfassungsbeschwerde Erfolg haben könnte, wenn der Stiefvater eine Unterstützung tatsächlich verweigert. Genau dies hatte die Stieftochter im jüngsten BSG-Fall vom Mai behauptet. Eine Verfassungsbeschwerde gegen dieses Urteil ist noch möglich.
Hartz IV: Partnereinkommen wird auf Kinder-Leistungen angerechnet

Na, mal sehen ob da nocheinmal gegen an gegangen wird.
 
Oben Unten