Hartz IV:Mein Krankenkassen-Bonus wird angerechnet

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Prämien von der Krankenkasse lohnen sich nicht immer für Hartz IV-Bezieher

19.08.2013

Wenn die Krankenkasse einen Bonus gewährt, lohnt sich das nicht in jeden Fall für Hartz IV-Bezieher. Wird die Prämie aufgrund der guten Wirtschaftslage der Kasse ausgeschüttet, wird das Geld als Einkommen auf die Leistungen zur Grundsicherung nach SGB II angerechnet. Es gibt jedoch auch Ausnahmen.

Quelle: Hartz IV: Krankenkassen-Bonus wird angerechnet
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.599
Bewertungen
25.450
AW: Hartz IV: Krankenkassen-Bonus wird angerechnet

Soweit ich weiß, erhält den Bonus eh nur, wer seine KK-Beiträge aus Erwerbseinkommen , nicht aus Sozialleistungen entrichtet.

Dividende für TK-Mitglieder | TK
Wer bekommt die TK-Dividende?


Die TK-Dividende erhalten alle, die in der Zeit zwischen Mai und Dezember 2013 als Mitglied bei der TK versichert sind und ihre Beiträge zahlen. Egal ob Sie angestellt oder selbstständig tätig sind, ob der Arbeitgeber für Sie die Beiträge abführt oder Sie sie selbst an die TK überweisen - Voraussetzung ist lediglich, dass kein Dritter für Sie die Beiträge vollständig übernimmt.

Das bedeutet auch: Beitragsfrei versicherte Familienangehörige oder Mitglieder, deren Beiträge vollständig von anderen übernommen werden, etwa von der Agentur für Arbeit, erhalten die TK-Dividende nicht. Das gilt jedoch nur für die Kalendermonate, bei denen die Beiträge vollständig von Dritten getragen wurden. Für jeden Monat, in dem sie sich selbst am Beitrag beteiligt haben, erhalten sie 10 Euro TK-Dividende.
Darum ergibt sich das Problem der Anrechenbarkeit gar nicht.
 

Schikanierter

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 November 2013
Beiträge
1.770
Bewertungen
3.041
Thread mal wieder rauskram!

Bonuszahlungen nach § 65 a SGB V, die von den Krankenkassen bei gesundheitsbewusstem Verhalten der Versicherten gewährt werden, sollen ein bestimmtes gesundheitspolitisches Verhalten der Versicherten fördern.

Sie bleiben als zweckbestimmte Einnahmen nach dem SGB II anrechnungsfrei!

Anders sei es jedoch bei Prämien, die wegen einer guten Wirtschaftslage der Krankenkasse an die Versicherten gezahlt werden.

Sie sind als einmalige Einnahme anzurechnen, da mit dieser Zahlung die Versicherten ohne weitere Zweckverfolgung an den Überschüssen der Krankenkasse beteiligt werden!


Quelle: sozialrechtsexperte: Mindert Gutschrift für Gesundheitsvorsorge den Bedarf an Hartz IV - Leistungen? Bonuszahlungen von Krankenkassen bleiben beim ALG II anrechnungsfrei, einmalige Prämien dagegen nicht
 
E

ExitUser

Gast
Das Thema ist zwar schon was älter, aber ich frage mich gerade, ob ich den Scheck überhaupt einlösen soll oder muss.
Es entstehen dadurch Unkosten wie Porto und Bankgebühren und am Ende zahle ich noch drauf.

Wie sind eure Erfahrungen? Es wird ja noch andere Betroffenen geben.
Da die KK den Bonus beim Finanzamt meldet wird er doch auf jeden Fall beim Datenabgleich auffallen, oder?


Darum ergibt sich das Problem der Anrechenbarkeit gar nicht.

Sicher ergibt sich das für Aufstocker.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten