Hartz IV - Leben am unteren Rand der Gesellschaft - Es reicht! Jetzt gnade Euch Gott!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hartz IV Poem Nr. 1

"Mein Heute
gleicht dem Gestern.
Das Morgen wird verdrängt.
Was bleibt zum Leben?
Frühstück
Toast mit Marmelade
Grüner Tee
Frische Brötchen sind nicht drin.
Tageszeitung lesen
im Schaukasten der Redaktion.
Abo kostet drei Tage essen.
Morgen hat die Tafel geöffnet.
Traurig
Die sonst strahlenden
Augen meiner Frau.
Ihr Leuchten
Behördlicherseits
durch Arroganz und Willkür
gelöscht.
Mitarbeiter der Arge
verschanzen sich hinter
Arbeitsanweisungen und SGB.
Ängstlich um ihre nach Vorschrift
gefalteten Ärsche besorgt.
Von Securityschergen abgeschirmt
machen sie sich täglich
schuldig als Handlanger
des Unrechtssystems.
Ihr hattet die Wahl.
Jetzt habt ihr Angst.
Mit Recht.
Wut
im Bauch.
Farblose Politikervisagen
künden mit übelriechendem Atem
soziale Ausgewogenheit.
Ignorant verlogen versaut.
Muss kotzen.
Das letzte Paar Schuhe
ist durch.
Mein persönlicher Jakobsweg
fordert Tribut.
Hartz IV Empfänger
haben keine Lobby
saufen eh nur.
Prost.
Jahrzehnte
stumm funktioniert.
Als Mitglied der
großen Legebatterie
harmlos vertrottelt
Kapital und Blutsauger
versorgt.
Als Fäkalie der Gesellschaft
auf den Misthaufen politischer Unfähigkeit
geworfen. Entsorgt.
Was wir
dir nicht geben
brauchst du nicht.
Es reicht!
Die Straße ruft!
Jetzt gnade euch Gott!"


(Copyright Ronald Hard)
Hartz IV Poeme | Leben am unteren Rand der Gesellschaft
 

renamausi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
541
Bewertungen
8
AW: Hartz IV - Leben am unteren Rand der Gesellschaft - Es reicht! Jetzt gnade Euch G

Nett, nett
wobei die wenigsten von den amtshintern wissen was im sgb steht
(was macnhmal vielleicht auch für uns hilfreich wäre), wie sagte mir eben jemand am telefon jemand das kaution darlehen nciht zurück zahlen sind wäre im neu ( habe dann gefragt ob ICH es ohm rausscuhen soll) seine aw: nee ich muss den nächsten kunden bedienen aber ihm wäre das neu.
Hab dann nur gesagt traurig das die kunden ( wie ich dieses wort in dem zusammenhang hasse, kunden sind leute die man mit würde behandelt) mehr ahnung haben als die leute die bei der arge arbeiten und das mich das sehr aufregt. ich glaub der herrwar froh als er mich am telefon los war.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten