Hartz IV Hungerstreik in Gütersloh nimmt dramatische Formen an (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.190
Pressemitteilung des Erwerbslosen Forum Deutschland, 03.04.2008
Zugleich an alle Abgeordneten des Deutschen Bundestag

Hartz IV Hungerstreik in Gütersloh nimmt dramatische Formen an

Erwerbslosen Forum Deutschland fordert ein sofortiges Einlenken des Geschäftsführers der GT-Aktiv GmbH in Gütersloh. Das Verhalten von Kupczyk ist schon jetzt mehr als beschämend zu bezeichnen

Gütersloh/Bonn –Mittlerweile seit fünf Woche befindet sich Berndt Pfeif im Hungerstreik und sein Gesundheitszustand ist mittlerweile in einem alarmierenden dramatischen Zustand. Gegenüber dem Erwerbslosen Forum Deutschland sagte Pfeifer, dass er mittlerweile starke Schmerzen habe und sehr friert. »Es geht mir seit heute sehr schlecht und ich habe keine Hoffnungen, dass die GT-Aktiv einlenken wird. Sie nimmt meinen Tod in Kauf. Ich bin inzwischen alleine, weil meine Mitbewohnerin, die als Erzieherin bei der Stadt arbeitet, Druck bekommen hat, aus zuziehen«, so Pfeifer in einem Telefonat mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland.

weiterlesen auf: PR-SOZIAL, das Presseportal...
 

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.679
Bewertungen
920
Ich glaub, in Berlin, gäbe es einen Sturm auf ein Jobcenter, das sich so verflucht stur stellt und dem Mann nicht auf der Stelle hilft. Man möchte gern rufen - darf das natürlich nicht: alle Aktiven dort aus der Gegend, zieht euch Masken über und stürmt diese GT-inaktiv-GmbH!

Und den Regierenden möchte man wieder und wieder ins Ohr schreien: Öffentliche Dienste wie die Erwerbslosen-Versorgung können nun mal in einem demokratischen Staatswesen nicht über Privatfirmen sinnvoll organisiert werden!

Dieses idiotische HartIV führt uns alle noch in einen zwischenmenschlichen Abgrund - und am Ende bleibt von diesem einst doch einigermaßen funktonierenden Gemeinwesen nichts mehr über als ein gegenseitiger Ekel angesichts solch fortgesetzter zynischen Unmenschlichkeiten, wie hier einen Menschen wegen ein paar Euros ALG-II-Leistung in den Suizid zu treiben.
 

mayra

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Oktober 2007
Beiträge
29
Bewertungen
0
unverständnis auch meinerseits, daß ausser den üblichen pressemeldungen scheinbar nichts an konkreten aktionen läuft. koennen gern diskutieren ob ein "Hungerstreik" die richtige form ist, aber momentan wohl erst danach, wenn das für ihn wieder in ordnung ist. ich versteh auch nicht, was da im vorfeld nicht an begleitung usw. gelaufen ist.
wie auch immer, , ne protestaktion irgendwelcher art an anderen orten erscheint aber angebracht... oder geht nach dem Überfall der Security in bonn die Muffe!?Mahnwache oder trauerwache erscheint wohl momentan die Alternative
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.190
bist du am 10 April dabei?
Hast Du Abgeordnete der Region angeschrieben und sie um Hilfe gebeten?
Kontakt mit Berndt Pfeifer gehabt?
unverständnis auch meinerseits, daß ausser den üblichen pressemeldungen scheinbar nichts an konkreten aktionen läuft. koennen gern diskutieren ob ein "Hungerstreik" die richtige form ist, aber momentan wohl erst danach, wenn das für ihn wieder in ordnung ist. ich versteh auch nicht, was da im vorfeld nicht an begleitung usw. gelaufen ist.
wie auch immer, , ne protestaktion irgendwelcher art an anderen orten erscheint aber angebracht... oder geht nach dem Überfall der Security in bonn die Muffe!?Mahnwache oder trauerwache erscheint wohl momentan die Alternative
 

mayra

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Oktober 2007
Beiträge
29
Bewertungen
0
hab von der demo heute erfahren--- ist ja o,k. was du von dir aus da ansprichst aber,bei aller sympathie, von briefen an abgeordneten und pressererklärungen hat sich noch nichts verändert und kontakt zu halten zu ihm -- klar, geht aber völlig an meine anmerkungen vorbei...
es geht nicht nur um eine person, nicht nur um gtAktiv oder gütersloh, sondern betrifft uns alle ... von daher, ich stell mich gerne nächste woche wieder und weiterhin vor die arge(komm aus koeln)oder geh in sie hinein, wie immer um mit den leuten zu reden, sie zu ermuntern, sich gemeinsam zu wehren, stell mich auch gerne mit als mahnwache dahin....
also, kannst ja dann ne presserklärung schreiben
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.190
immerhin haben wir Katja Kipping jetzt soweit bekommen, dass sie sich jetzt draum kümmert. Und da wird sich dann etwas tun.
In Köln solltest du dich unbedingt den Keas anschließen, dann bist du auch nicht alleine, sondern mit vielen zusammen. BTW. am 1. und 2. Mai gibt es wieder eine Mahnwache an der Luxemburger Str. und der 2. Mai wird wieder ein Zahltag. Dieser Tage geht dazu aber auch noch ein Aufruf raus.
hab von der demo heute erfahren--- ist ja o,k. was du von dir aus da ansprichst aber,bei aller sympathie, von briefen an abgeordneten und pressererklärungen hat sich noch nichts verändert und kontakt zu halten zu ihm -- klar, geht aber völlig an meine anmerkungen vorbei...
es geht nicht nur um eine person, nicht nur um gtAktiv oder gütersloh, sondern betrifft uns alle ... von daher, ich stell mich gerne nächste woche wieder und weiterhin vor die arge(komm aus koeln)oder geh in sie hinein, wie immer um mit den leuten zu reden, sie zu ermuntern, sich gemeinsam zu wehren, stell mich auch gerne mit als mahnwache dahin....
also, kannst ja dann ne presserklärung schreiben
 

goweidlich

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2005
Beiträge
280
Bewertungen
4
Hallo

Nun ist es so, dass sich doch einiges tut :icon_hihi:

Heute ist unser Telefon nicht still gestanden und viele wollten mehr erfahren, als nur diese Presseerklärung.
Soweit wir konnten, machen wir es bekannt. Für mehr Info, wären wir sehr dankbar!

W-A-S-G - Wahlalternative Arbeit & soziale Gerechtigkeit

Soll keine Werbung sein (wer braucht sie?), aber dies soll und muss politisch beendet werden.

gruß goweidlich
 

goweidlich

Elo-User*in
Mitglied seit
30 August 2005
Beiträge
280
Bewertungen
4
Hallo

Hier mal ein Zwischenbericht von Martin.

So ein kleiner Zwischenbericht.

Stefan Pfeifer befindet sich auf Anraten seiner Ärztin im Krankenhaus, führt aber seinen Hungerstreik weiter durch. Er bekommt Mineralien zur Stabilisierung. Er kann das Krankenhaus jederzeit verlassen.

Die Behauptung von GT-Aktiv, die heute in der Zeitung stand, dass es diese Woche viele Gespräche gab, streitet er ab. Dies wäre eine glatte lüge von Herrn Kupzyrk (Geschäftsführer der GT-Aktiv).

an diesem Wochenende wird Telepoli (heise) darüber berichten. Deshalb kann es zu Verlangsamung unseres Forum kommen, da sicherlich ein großer Antsturm von Besuchern zu erwarten ist. Also drauf einstellen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten