Hartz IV führt in Obdachlosigkeit

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

HartzDieter

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2005
Beiträge
916
Bewertungen
19
Nun ist es offiziell: Hartz IV führt zur Obdachlosigkeit! Was bisher von den bürgerlichen Medien immer wieder in Frage gestellt und als “Panikmache“ bezeichnet wurde, was die Politiker von SPD und Grünen wie auch von FDP und CDU/CSU immer wieder bestritten („Niemand braucht wegen Hartz IV befürchten, obdachlos zu werden!“), ist bereits seit einiger Zeit für Manche Realität geworden und wurde nun auch offiziell von der Stadt Duisburg verkündet: Hartz IV führt zur Obdachlosigkeit.
...

journalismus - nachrichten von heute
 

Linchen0307

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
2.161
Bewertungen
67
.. die absolute Spitze:
"Die Stadt Duisburg erklärt, dass es sanktionierten alleinstehenden ALG II-Beziehern zuzumuten ist, obdachlos zu werden."

Ich kotz gleich , das ist der Gipfel schlechthin!!!:icon_kotz:
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
(...)"Die Stadt Duisburg erklärt, dass es sanktionierten alleinstehenden ALG II-Beziehern zuzumuten ist, obdachlos zu werden."

Damit wird Elmars damalige Aussage, Hartz IV als solches, wie auch das Abblasen der Montagsdemos durch einige „Linke“ sei objektiv ein Verbrechen, eindrucksvoll bestätigt.

Alle, die glaubten, man solle doch versuchen, einige wenige Veränderungen an Hartz IV zu erreichen und es dürfe nicht radikal die völlige Abschaffung gefordert werden, sind von der Wirklichkeit widerlegt. Das Motto, das die Montagsdemos noch heute verfolgen, ist richtig: „Weg mit Hartz IV, das Volk sind wir!

Wie kann es überhaupt irgend jemandem zuzumuten, obdachlos zu werden? Das ist menschenverachtend, skandalös, ja kriminell!
Das ist dem Absprechen der Menschenwürde gleichzusetzen!
Weg mit Hartz IV! Kompromisslos!
Auf zur nächsten Montagsdemo!

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
.. die absolute Spitze:
"Die Stadt Duisburg erklärt, dass es sanktionierten alleinstehenden ALG II-Beziehern zuzumuten ist, obdachlos zu werden."

Ich kotz gleich , das ist der Gipfel schlechthin!!!:icon_kotz:

interressiert das in diesem dummen Land irgendjemanden ?, seit heute ist wieder Bundesliga und außerdem, was sind schon ein paar Obdachlose gegen süße Eisbärenbabys ?:icon_twisted:

ansonsten schließ ich mich dem :icon_kotz: an.
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
.. die absolute Spitze:
"Die Stadt Duisburg erklärt, dass es sanktionierten alleinstehenden ALG II-Beziehern zuzumuten ist, obdachlos zu werden."

Ich kotz gleich , das ist der Gipfel schlechthin!!!:icon_kotz:

Wieso kann das die "Stadt" Duisburg erklären - das muß doch irgendein Mitarbeiter getan haben und der muß auch einen Namen haben !
Vielleicht erklärt ja bald der OB der Stadt, daß er diese Person wegen Kompetenzüberschrietung und Beleidigung fristlos entlassen, also vor den Schreibtisch umgebettet, hat.
Eine schriftliche ENTSCHULDIGUNG gehört natürlich auch dazu !
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
interressiert das in diesem dummen Land irgendjemanden ?, seit heute ist wieder Bundesliga und außerdem, was sind schon ein paar Obdachlose gegen süße Eisbärenbabys ?:icon_twisted:

ansonsten schließ ich mich dem :icon_kotz: an.

du bringst mich da auf eine Idee - wieviel Kalorien/Lösegeld bringt denn so ein Eisbär ? :icon_wink:
Vor Jahren habe ich ausgewachsene Eisbären in einem Zirkus gesehen - da sind einige Schnitzel drin - vielleicht kann man die Babies in einer ARGE aufziehen oder essen die nicht alles ?
 

Foozzie

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2006
Beiträge
48
Bewertungen
0
ich muss erstma in die tischplatte beissen damit ich nich mein rechner aus dem fenster werfe

was wird den alleinstehenden sanktionierten h4empfängern als als nächstes zugemutet.
erfrieren ?
verhungern?
verdursten?


weiss jemand warum dem mann die leistungen so drastisch gekürzt wurden ?
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Das ist doch ganz klar und logisch. Ich erlebe die Mechanismen auch gerade am eigenen Leib. Ich schreibe zur Zeit einen Aufsatz über das Thema. Was hier gar nicht erwähnt wird, sind die ganzen Möglichkeiten, über die KDU zu schikanieren, selbst wenn man sich nichts hat zuschulde kommen gelassen.
 
E

ExitUser

Gast
das Faschistoide Drecksystem lässt seine Masken immer mehr fallen. Na ja ein Trost gibt es ja immerhin, viel ist nicht mehr da zum fallenlassen, bald haben wir es hinter uns.
Usbekistan Rulez. :icon_kotz2:
 

moni64

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
Ob die ALGII Regeln zu einer Erhöhung der Obdachlosigkeit geführt haben ist dem Artikel des südamerikanischen Bloggers Weiss mangels belastbarer Substanz nicht zu entnehmen.

Allerdings sind die ALGII Regeln klar, wann Geld gestrichen wird.

Juraforum - HARTZ IV: Wann wird das Geld bei Arbeitsverweigerung gestrichen?

Vielleicht sollte sich Blogger Weiss mal darüber auslassen wie die äuqivalenten Regeln in seinem Heimatland Brasilien aussehen.
 

Hasepuppy

Elo-User*in
Mitglied seit
21 November 2007
Beiträge
264
Bewertungen
7
Naja - das war uns Betroffenen doch von vorn herein klar. Woll? Aber stellt Euch doch mal vor, die CDU hätte sich damals mit ihrer Forderung auf 224 Euro Regelsatzhöhe durchgesetzt. Asylanten müssen mit diesem Satz leben und das finden die bestimmt auch nicht lustig. Das gleiche Spielchen ja auch im Gesundheitssektor in Verbindung mit Hartz IV. Ich kann mir schon seit längerem keinen Arztbesuch mehr leisten und eine neue Brille bleibt ein Traum. Wenn ich dann daran denke dass bei einem Krankenhausaufenthalt auch noch bis zu 35% abgezogen werden sollen wegen dem Essen, ich wegen Bluthochdruck und wohl demnächst wegen Diabetes und ähnlicher Krankheiten nicht behandelt werde, weil mir schon alleine der Eintritt zum Doktor zu teuer ist, bleibt als einzige Alternative wohl nur noch das "Sozialverträgliche Frühableben", sprich der Tod, an dem diese Schmarotzer sich wohl auch noch eine goldene Nase verdienen wollen. Die wollen hier auf Teufel komm raus amerikanische Verhältnisse, wo Du ohne Kohle rechtlos verrecken darfst. Grausam! :icon_kotz2:

Gruss
Hasepuppy
 

moni64

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
15 Dezember 2007
Beiträge
35
Bewertungen
0
...
weil mir schon alleine der Eintritt zum Doktor zu teuer ist, bleibt als einzige Alternative wohl nur noch das "Sozialverträgliche Frühableben"

Grundsätzlich sind ALG-II-Beziehende über die Bundesagentur für Arbeit in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert. Die Agentur überweist den Kassen pro Person einen pauschalen Beitrag von 125 Euro sowie 15 Euro für die Pflegeversicherung.

Gewisse Einschnitte bei der Kostenübernahme sollen wohl auch auch Versicherte die sich in einem sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis befinden hinnehmen müssen.
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Momentan versuchen einige ARGEn, Leistungsbezieher mittels faulen Tricks aus den Leistungsbezug zu drücken, obwohl diese Ihre Bedürftigkeit nachweisen konnten und dementsprechend rechtskräftige Leistungsbescheide nachweisen.Die Willkür mancher Sachbearbeiter überschreitet das Denkbare.Paragraphen des SGB werden Zitiert und nach deren Ermessen ausgelegt. Besonders die fehlende "Mitwirkungspflicht" ist momentan aktuell. Wer sich nicht dagegen wehrt, ist selber schuld.
 
E

ExitUser

Gast
Wer sich nicht dagegen wehrt, ist selber schuld.
Nein. Nicht jeder ist selber schuld. Es gibt viele Leute die aus den verschiedensten Gründen wehrlos sind oder sich nicht wehren können/wollen.

Ansonsten ist das wirklich eine Frechheit, sollte das Ziel sein obdachlos zu werden oder noch viel schlimmer in den Tod gedrängt werden.
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
@Hasenpuppy
Es ist ganz klar, dass man von HarzIV krank wird. Ich bin selber jetzt krank. Nach vier Jahren HartzIV habe ich:
  1. einen chronischen Rückenschaden
  2. Blutwerte sind eine Katastrophe
  3. Ich leide an einer Entzündung des peripheren Nervensystems
Mein Cholesterinspiegel liegt bei 320. Das liegt nicht an der Ernährung sondern ist eine Folge von dauerhaftem Stress. Ich würde niemandem empfehlen in so einer Situation lipidsenkende Medikamente zu nehmen. Das Cholesterin hat nämlich eine Schutzfunktion für Nerven und Gehirnzellen. Der eigentliche Lebensverkürzer ist nicht das Cholesterin, sondern der Stress. Mit den Lipidsenkern behandelt man nur die Symptome. Im Gegenteil, der Abbau des Cholesterins bei gleichbleibendem Stress ist sogar kontraproduktiv.

Das sind alles Stress-Symptome. Permanenter existentieller Stress. Man ist von Wohnungsverlust bedroht. Dazu kommen Diskriminierungen. Man kann am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen. Keine Freizeitaktivitäten sind mehr möglich. Die Leute sehen einem HartzIV nach einiger Zeit an. Mit HartzIV stirbt man 10-15 Jahre früher, würde ich sagen. DAS ist die Realität
 

mercator

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
1.231
Bewertungen
56
Wäre ich ALG2-Empfänger, dann würde der Sachbearbeiter, der mir gegenüber säße und meine Obdachlosigkeit zu verschulden hätte, ziemliche Probleme bekommen.
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
@Hasenpuppy

Es ist ganz klar, dass man von HarzIV krank wird. Ich bin selber jetzt krank. Nach vier Jahren HartzIV habe ich:

  1. einen chronischen Rückenschaden
  2. Blutwerte sind eine Katastrophe
  3. Ich leide an einer Entzündung des peripheren Nervensystems
Mein Cholesterinspiegel liegt bei 320. Das liegt nicht an der Ernährung sondern ist eine Folge von dauerhaftem Stress. Ich würde niemandem empfehlen in so einer Situation lipidsenkende Medikamente zu nehmen. Das Cholesterin hat nämlich eine Schutzfunktion für Nerven und Gehirnzellen. Der eigentliche Lebensverkürzer ist nicht das Cholesterin, sondern der Stress. Mit den Lipidsenkern behandelt man nur die Symptome. Im Gegenteil, der Abbau des Cholesterins bei gleichbleibendem Stress ist sogar kontraproduktiv.

Das sind alles Stress-Symptome. Permanenter existentieller Stress. Man ist von Wohnungsverlust bedroht. Dazu kommen Diskriminierungen. Man kann am gesellschaftlichen Leben nicht mehr teilnehmen. Keine Freizeitaktivitäten sind mehr möglich. Die Leute sehen einem HartzIV nach einiger Zeit an. Mit HartzIV stirbt man 10-15 Jahre früher, würde ich sagen. DAS ist die Realität

Bei mir hats die ARGE bereits versucht, mittels faulen Tricks mich aus dem Leistungsbezug zu drücken trotz Behinderung und chronischer Erkrankung der Nieren mit Hypertonie usw...
Cholesterin 433....Triglyzeride 740.... noch Fragen?
Mehrbedarf und Fahrtkosten zur Behandlung abgelehnt.

Soviel zum "Sozialstaat".:icon_wink:
 

zebulon

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2005
Beiträge
2.633
Bewertungen
60
Hallo Satriale,

hab's gerade gelesen mit deinen Kontoauszügen. Ich hab' ein ähnliches Problem. Gefällt mir, dein Avatar. :biggrin:
 

Satriale

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Januar 2008
Beiträge
286
Bewertungen
0
Hallo Satriale,

hab's gerade gelesen mit deinen Kontoauszügen. Ich hab' ein ähnliches Problem...

:icon_kinn: mmmmmh.... Dann lösen wir es :icon_mrgreen:
Paar Einzelheiten wären nützlich :wink:

PS: ich habe auch einen Rückenschaden und einiges mehr dazu ;-)

Wie stehen die Triglyzeride?
Wenn GGT sowie GOT & GPT erhöht sind, das Bilirubin ebenfalls, dann Gute Nacht Leber/n.
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
Ist doch klar: Wer obdachlos ist, ist auch flexibler. Der muss sich nur in den Zug setzen und kann noch heute am anderen Ende von Deutschland einen Job antreten.

Billiger ist's auch, denn der Staat muss keine Kosten für die Unterkunft übernehmen, auch nicht übergangsweise für längsten sechs Monate nach Arbeitsaufnahme (wegen Doppelbelastung für zwei Mieten wegen Fristeneinhaltung aufgrund dreimonatiger Kündigungsfrist etc.).

Ein dauerhaftes Wohnrecht gibt's nur im Knast, beispielsweise wegen Begehen eines Kapitalverbrechens.

Welche Blüten Hartz4 noch treibt, werden alle Betroffenen noch erleben. Was Menschen anderen Menschen anzutun in der Lage sind, dafür ist das Dritte Reich das beste Beispiel.
 

gitta2

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Mai 2007
Beiträge
184
Bewertungen
0
Das ist doch ganz klar und logisch. Ich erlebe die Mechanismen auch gerade am eigenen Leib. Ich schreibe zur Zeit einen Aufsatz über das Thema. Was hier gar nicht erwähnt wird, sind die ganzen Möglichkeiten, über die KDU zu schikanieren, selbst wenn man sich nichts hat zuschulde kommen gelassen.

Das erlebe ich auch gerade! Und dazu sind die einfach ignorant!
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Zitat:
Zitat von zebulon
Das ist doch ganz klar und logisch. Ich erlebe die Mechanismen auch gerade am eigenen Leib. Ich schreibe zur Zeit einen Aufsatz über das Thema. Was hier gar nicht erwähnt wird, sind die ganzen Möglichkeiten, über die KDU zu schikanieren, selbst wenn man sich nichts hat zuschulde kommen gelassen.

Das erlebe ich auch gerade! Und dazu sind die einfach ignorant!

verharmlose das bitte nicht mit "ignorant" - diese Typen wissen ganz genau was sie tun - den Eindruck der Ignoranz erwecken sie zwar gerne, abe rnur als weitere Schikane - dnen irgendwann geben auch einige Menschen auf, weil sie bei solchen Typen nur noch die Wahl haben - aufgeben oder danach in den Knast ziehen
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten