Hartz-IV-Empfänger sollen acht Euro mehr bekommen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Die Regierung plant einen Zuschlag für Hartz-IV-Empfänger. Laut einem Zeitungsbericht soll der Regelsatz ab Januar auf 382 Euro steigen - das wären acht Euro mehr als bisher. Der Sozialverband VdK kritisiert die Erhöhung als unzureichend.

Berlin - Empfänger von Hartz IV sollen ab Januar 2013 etwas mehr Geld bekommen. Laut "Bild"-Zeitung will die Bundesregierung den monatlichen Regelsatz auf 382 Euro anheben. Das wären acht Euro mehr als derzeit. Die Zeitung beruft sich auf einen Rechtsverordnungsentwurf des Sozialministeriums. Der Entwurf soll in der kommenden Woche vom Kabinett verabschiedet werden, hieß es.

Anfang 2012 war der Regelsatz um zehn Euro auf nun 374 Euro gestiegen. Die Höhe wird durch eine statistische Erhebung der Ausgaben ermittelt, die die 15 Prozent Haushalte mit dem niedrigsten Einkommen tätigen. Von diesen Werten zieht der Gesetzgeber dann Posten ab, die er für nicht existenzsichernd ansieht.

Ein möglicher Anstieg um acht Euro entspricht 2,1 Prozent und damit der diesjährigen Erhöhung der Rentenbezüge. Der Sozialverband VdK kritisiert die Anhebung als zu niedrig. Die Verbandsvorsitzende Ulrike Mascher sagte der "Bild"-Zeitung: "Auch mit acht Euro mehr kann der tatsächliche Bedarf von Alleinerziehenden mit Kindern nicht gedeckt werden. Da bleibt zu wenig für die gesunde Ernährung und für die Kleidung der Kinder übrig." Auch für Menschen, die Grundsicherung im Alter beziehen, reiche die Erhöhung nicht aus.
Hartz-IV-Empfänger sollen acht Euro mehr bekommen - SPIEGEL ONLINE
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Stimmvieh kaufen so kurz vor der BuTa-Wahl? Nach etwas anderem sieht es nicht aus. Oder glaub jemand, dass die CDU/CSU/FDP plötzlich ihr soziales Gewissen entdeckt haben? Das ist sprichwörtlich eine billige PR-Maßnahme, um zu suggerieren, dass an alles gedacht wird.:icon_party:
 
X

xyz345

Gast
Wow! Es knallen die Sektkorken! :icon_party:

Anschließend mache ich nen Termin bei meinem Anlageberater. :biggrin:
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Und wo wird an anderer Stelle dieses mal gespart (vgl. 2011)?

Waren nicht mal 36 € (Sozialgericht Berlin, Beschl. v. 25.04.2012, S 55 AS 9238/12) im Gespräch? :confused:

@xyz

Wieso nur Sekt? Direkt bester Schampus und dazu nen Kilo Beluga-Kaviar. :biggrin: :icon_party:
 

Georgie634

Elo-User*in
Mitglied seit
12 September 2012
Beiträge
38
Bewertungen
4
meine portokasse freut sich über 8 euro mehr. währe zwar mehr besser, aber mehr hätten wir eh nicht bekommen. deshalb auch über die 8 euro freuen.
 

im Grünen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 Februar 2011
Beiträge
1.044
Bewertungen
188

Ein möglicher Anstieg um acht Euro entspricht 2,1 Prozent und damit der diesjährigen Erhöhung der Rentenbezüge.
Ah ja, man darf nicht mehr an die Rentenerhöhung koppeln, aber weiterhin so berechnen, daß das selbe dabei rauskommt. :icon_dampf:

Hat schon jemand diesen Rechtsverordnungsentwurf auf Transparenz geprüft??
 

Jenna S

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
317
Bewertungen
52
Die 8 Öcken mehr, werden woanders sicher wieder einbehalten.

Es wäre sinnvoller, nen angemessenen Betrag für die Energieversorgung zu berechnen und dies auszuzahlen.

Die 8 € mehr wird von der Inflation gefressen und keiner hat wirklich was davon.Das deckt nichtmal die Stromkosten im Ansatz, wenn Erwerbslose schon abartig hohe Abschläge berappen müssen.:icon_dampf:
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.580
Bewertungen
19.107
Da ich Geld nur am Automaten bekomme, dauert es auch weiterhin 5 Monate bis ich mein Konto auf 0 Euro setzen kann, weil ich keine Münzen am Automaten bekomme.

So kann man die Leute auch zum ansparen bringen. Aber waren es bisher 5 x 4 Euro( man kam natürlich schon bei 3 x 4 an einen Teil) , sind es dann 5 x 2 . :icon_daumen:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Diese 8 Euro sind bestimmt "unser" Anteil, damit wir die Eneriewende und die Befreiung der energieintenvisen Industrie mitfinanzieren können, sollen, dürfen...
 
E

ExitUser

Gast
8 € :icon_party: das wird die steigende Inflation sofort wieder vernichten. :icon_neutral:
Unser "Super Mario" von Goldman/EZB haut ja ordentlich die Euros raus. Unbegrenzt Staatsanleihen darf der Mario nun kaufen.
Schaut euch doch einmal bitte an, wie die Inflation mit Hilfe der "Hedonischen Bewertungsstatsitk" "Schön" gerechnet wird.
In dem kleinen Video ist noch Marios Vorgänger: Jean-Claude Trichet zu sehen.

Der Jean-Claude und die Inflation - YouTube
 
Mitglied seit
4 September 2008
Beiträge
1.243
Bewertungen
75
Ich weiß garnicht, wo ich die ganzen 8€ hintun soll :eek:
Private Rentenvorsorge?
Erhöhte Strompreise?
Lebensmittel?
Medikamentenzuzahlung?

*seufz*
so eine schwere Entscheidung, vielleicht teile ich das ganze auch einfach auf alles auf, dann hab ich prima alles versorgt und bin für immer glücklich :icon_party:

Und wehe dem Fr. Leyen, ich krieg später keine Zusatzrente! Immerhin sind da jeden Monat 2€ reingeflossen!!
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.782
Bewertungen
1.507
Mal ehrlich...
Es wird gemeckert "Nur 8€ ".
Also keine Erhöhung, dann würde auch nicht gemeckert ?

:icon_pause:
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Mal ehrlich...
Es wird gemeckert "Nur 8€ ".
Also keine Erhöhung, dann würde auch nicht gemeckert ?

:icon_pause:
Es ist die Symbolwirkung. 8 Euro, dass wirst auch du bestätigen, geht an der Lebenswirklichkeit (Kostensteigerung der Existensbedürfnisse) vollkommen vorbei. Deshalb kann ich diese Ironie auch verstehen.
 

Magie57

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2011
Beiträge
758
Bewertungen
244

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Nach massiver Preiserhöhung anfangs 2013, die jedes Jahr geschieht, werden 8€ beim ersten Einkauf ausgegeben.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
2011 8€
2012 5€
2013 3€
2015 0€
2016 0€
2018 -3€
2020 -8€
2025 ???
 

alf53

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Juni 2005
Beiträge
208
Bewertungen
22
8 € !
Das ist ja klasse!
Mir wurde schon angekündigt, dass meine Heizkosten zu hoch wären und sie nächstes Jahr gekürzt werden sollen.
Das sind bestimmt mehr als 8 euro.
Also wird meine Erhöhung Minus * Euro sein.
Da freue ich mich natürlich schon drauf.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.562
Bewertungen
1.947
8€ erhöhung ?

maximal bis zur bt-wahl im oktober. die elo sollen doch die regierung wiederwählen :icon_party:

hier wieder was für den wau-wau von pawlow

Die Ausgaben des Arbeits- und Sozialministeriums sollen im kommenden Jahr im Vergleich zu 2012 um 7,4 Milliarden Euro sinken
Haushaltsdebatte im Bundestag - Warum von der Leyen das meiste Geld von Schäuble bekommt - Politik - sueddeutsche.de

die wird man kaum bei den kriminellen mt, zaf oder pav einsparen.

werden eben die sanktions-daumenschrauben wieder etwas fester angezogen :icon_twisted:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Soviel ich mich erinnere, wurde das doch schon bei der Erhöhung der Regelsätze um 5€ auf 374€ damals so beschlossen.

Erhöhung um 5 € und ein Jahr später nochmals eine Erhöhung auf 8€. :icon_kinn:
Anfangs 2012 war eine Erhöhung um mindestens 10€ im Gespräch:

Hartz-IV-Satz steigt 2013 um mindestens zehn Euro

20.01.2012, 09:35 Uhr | dpa-AFX, dapd


Hartz-IV-Empfänger können sich im kommenden Jahr über eine Erhöhung ihrer Bezüge um mindestens zehn Euro monatlich freuen. Das berichtet die "Frankfurter Rundschau" unter Berufung auf eine bisher unbeachtet gebliebene Passage in dem von Schwarz-Gelb auf den Weg gebrachten Steuersenkungsgesetz.
Hartz-IV-Satz steigt 2013 um mindestens zehn Euro
 

DeppvomDienst

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
28 September 2011
Beiträge
956
Bewertungen
516
Cool.
Reicht aber immer noch nicht, das Minus im Phantasieregelsatz auszugleichen. Für Strom und Mobilität gibts immer noch viel zu wenig, Versicherungen kann sich immer noch kein Hartzi leisten, die Versorgung mit Lebensmittel ist bei weitem nicht ausreichend abgedeckt und für Renovierungen oder Reparaturen ist auch nichts verfügbar. Der Posten für "Bildung" ist ja bei der Neuberechnung komplett über die Klinge gesprungen.

Fehlen also immer noch rund 150 Euro im Monat.

Aber Hauptsache die Diäten sind vor wenigen Monaten erneut um mehrere hundert Euro im Monat gestiegen.

Ich hoffe, wenn es irgendwann einen Volksaufstand gibt, dass das Volk genug Resthirn übrig hat, die Wut gegen die Richtigen zu kanalisieren und sich nicht gegenseitig zu zerfleischen.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Die angekündigte Anhebung des Hartz-IV-Regelsatzes wird nach Ansicht des Sozialverbands Deutschland (SoVD) nicht ausreichen, um die steigenden Strompreise zu kompensieren. SoVD-Präsident Adolf Bauer erklärte, dass sich viele Hartz-IV-Bezieher Energie schon längst nicht mehr leisten könnten und aufgrund der explodierenden Strompreise immer öfter in eine Kostenfalle gerieten. "Die Betroffenen drohen damit bei der Energieversorgung außen vor zu bleiben", sagte SoVD-Präsident Bauer.
Sozialverband: Hartz-IV-Anhebung hilft nicht gegen steigende Strompreise - Weltereignisse
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.313
Wenn diese immensen Anhebungen so weiter gehen, dann haben wir in X Jahren den Regelsatz, der anfangs vorgesehen war. Nur bremst solange niemand den Preisanstieg für existentielle Güter wie Unterkunft, Energie und Nahrung.
 
Oben Unten