Hartz IV Empfänger sind alle nur zu Faul zum Arbeiten... (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

woodchild

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
319
Bewertungen
81
Ja, das ist genau das was man heute permanent Suggeriert bekommt.
Und natürlich ist es so das es auch Hartz IV Empfänger gibt die gar nicht arbeiten wollen.
Wenn aber alle so laut schimpfen und schreien, gegen uns Hartz IV Empfänger hetzen, dann stelle ich mir einige Fragen

1. Wie kann es sein das mir seid 3 Jahren quasi das Arbeiten verboten wird?
2. Wie kann es sein das ich, nachdem ich nun nach über Zwei ein halb Jahren den Gerichtsprozess endlich gewonnen habe immer noch nicht Arbeiten darf?
3. Wie kann es sein das das Jobcenter verurteilt wird und dieses das Urteil einfach ein viertel Jahr Ignoriert?
4. Wie kann es sein das ein bei Gericht beantragtes Zwangsgeld gegen das Jobcenter um dieses zur Ausführung des Urteils zu zwingen auch noch nach 6 Wochen nicht bearbeitet wird?
5. Wie ist es Möglich das ein Jobcenter, nachdem es zur Neubescheidung verurteilt wurde, einen Ablehnenden bescheid Konsequenzenlos an mich unter Umgehung meines Rechtsbeistandes versenden kann?
6. Wie kann es sein das das Jobcenter seinem Ablehnenden Bescheid Unterlagen zugrunde legt die Überhaupt nicht die Richtigen sind, die Richtigen aber ignoriert?
7. Wie kann es sein das das Jobcenter somit das Urteil mit einem Inhalts- und Gegenstandslosen Ablehnungsbescheid erfüllt hat gegen den ich auch noch Widerspruch einlegen muss und womöglich auch noch wieder 2,5 Jahre Klagen muss?
8. Wie kann es sein das das Jobcenter das macht, obwohl sogar das Gericht in seinem Urteil festhält das alle zur Bescheidung notwendigen Unterlagen der Beklagten vorliegen und dieses keine Gründe hat zu zweifeln an der Tragfähigkeitsbescheinigung des Prüfers
9. Wie kann man hingehen, in dem Bewusstsein der Hartz IV Empfänger kann komplett das Gegenteil beweisen und trotzdem so handeln?
10. Wie kann es sein das das Jobcenter einfach einen weiteren Bescheid für die Zukunft schickt in dem kein Mehrbedarf für Ernährung gezahlt wird obwohl dieses Jobcenter zur Zahlung verurteilt wurde?
11. Wie kann es sein das die machen können was die wollen?
12. Wie kann es sein das man keine Möglichkeit hat Rechtlich gegen diese nach Inkompetenz Stinkende Behörde vorzugehen, die Zuständigen Mitarbeiter mal endlich dranzukriegen?

Das ist nur die Spitze des Eisberges. Der Ablehnungsbescheid selbst strotzt vor Beleidigungen und Verleumdungen gegen meine Person. Sogar Leistungsmissbrauch, ich sei Vermögen, wirft man mir vor, und das obwohl die genau wissen das alles was die da rein schreiben erstunken und erlogen ist, ich sogar durch das Gericht das Gegenteil zu den von denen getroffenen Aussagen beweisen kann.

Definiert sich so unser Rechtsstaat?
 

final-doom

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Ich sage es mal so wie ich da Sehe.

1. Gesetzesmühlen mahlen laaaaaaaaaaaaaagsaaaaaaaaaaaam!
2. Es gibt niemanden der direkt Bestraft werden kann!
3. Die Jobcenter sind da um Geld für Vater Staat zu sparen.
4. Daraus ergibt sich das diesen Pack sowieso nie etwas passieren wird Egal was Die machen da alles so gewollt ist.
5. Es gibt keinen Rechtsstaat so wie Du ihn Dir vielleicht vorstellst bzw. gerne hättest.
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.552
Bewertungen
227
Dieses Thema gehört nicht in den Forumsbereich, wo es erstellt wurde.

Wenn du über soziale Missstände diskutieren willst, macht das eher hier.

>>> verschoben.
 

woodchild

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Juli 2010
Beiträge
319
Bewertungen
81
Wer kann mir helfen? Hartz IV Empfänger sind alle nur zu Faul zum Arbeiten...

An den Redakteur Banquo, welcher meinen Betrag verschoben hat: Nein, er gehört genau hier her.

"Wenn du über soziale Missstände diskutieren willst, macht das eher hier."

Nein, es geht um mich, vieles ist hier thema gewesen, (s. mein Profil) ich suche nach RAT!

Hier nochmal was mich beschäftigt: (Und die Frage ist, was kann ich unternehmen?)

Ja, das ist genau das was man heute permanent Suggeriert bekommt.
Und natürlich ist es so das es auch Hartz IV Empfänger gibt die gar nicht arbeiten wollen.
Wenn aber alle so laut schimpfen und schreien, gegen uns Hartz IV Empfänger hetzen, dann stelle ich mir einige Fragen

1. Wie kann es sein das mir seid 3 Jahren quasi das Arbeiten verboten wird?
2. Wie kann es sein das ich, nachdem ich nun nach über Zwei ein halb Jahren den Gerichtsprozess endlich gewonnen habe immer noch nicht Arbeiten darf?
3. Wie kann es sein das das Jobcenter verurteilt wird und dieses das Urteil einfach ein viertel Jahr Ignoriert?
4. Wie kann es sein das ein bei Gericht beantragtes Zwangsgeld gegen das Jobcenter um dieses zur Ausführung des Urteils zu zwingen auch noch nach 6 Wochen nicht bearbeitet wird?
5. Wie ist es Möglich das ein Jobcenter, nachdem es zur Neubescheidung verurteilt wurde, einen Ablehnenden bescheid Konsequenzenlos an mich unter Umgehung meines Rechtsbeistandes versenden kann?
6. Wie kann es sein das das Jobcenter seinem Ablehnenden Bescheid Unterlagen zugrunde legt die Überhaupt nicht die Richtigen sind, die Richtigen aber ignoriert?
7. Wie kann es sein das das Jobcenter somit das Urteil mit einem Inhalts- und Gegenstandslosen Ablehnungsbescheid erfüllt hat gegen den ich auch noch Widerspruch einlegen muss und womöglich auch noch wieder 2,5 Jahre Klagen muss?
8. Wie kann es sein das das Jobcenter das macht, obwohl sogar das Gericht in seinem Urteil festhält das alle zur Bescheidung notwendigen Unterlagen der Beklagten vorliegen und dieses keine Gründe hat zu zweifeln an der Tragfähigkeitsbescheinigung des Prüfers
9. Wie kann man hingehen, in dem Bewusstsein der Hartz IV Empfänger kann komplett das Gegenteil beweisen und trotzdem so handeln?
10. Wie kann es sein das das Jobcenter einfach einen weiteren Bescheid für die Zukunft schickt in dem kein Mehrbedarf für Ernährung gezahlt wird obwohl dieses Jobcenter zur Zahlung verurteilt wurde?
11. Wie kann es sein das die machen können was die wollen?
12. Wie kann es sein das man keine Möglichkeit hat Rechtlich gegen diese nach Inkompetenz Stinkende Behörde vorzugehen, die Zuständigen Mitarbeiter mal endlich dranzukriegen?

Das ist nur die Spitze des Eisberges. Der Ablehnungsbescheid selbst strotzt vor Beleidigungen und Verleumdungen gegen meine Person. Sogar Leistungsmissbrauch, ich sei Vermögen, wirft man mir vor, und das obwohl die genau wissen das alles was die da rein schreiben erstunken und erlogen ist, ich sogar durch das Gericht das Gegenteil zu den von denen getroffenen Aussagen beweisen kann.

Definiert sich so unser Rechtsstaat?
 

matarmoro

Elo-User*in
Mitglied seit
28 November 2012
Beiträge
79
Bewertungen
11
AW: Wer kann mir helfen? Hartz IV Empfänger sind alle nur zu Faul zum Arbeiten...

Die ganzen wie kann es sein Fragen bringen jetzt erst mal gar nix, außer das ich gemerkt habe das du tierisch sauer bist und einen riesen Hals auf die verf.... schei....Arge hast. Das kann ich voll verstehen, weil ich auch seit Jahren von diesen Arsc..... dranglasiert werde.
Stelle doch deinen Fall mal ins Netz, oder erzähle mal genauer was passiert ist.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Wer kann mir helfen? Hartz IV Empfänger sind alle nur zu Faul zum Arbeiten...

Da wirst Du vielleicht etwas konkreter sagen müssen, worum genau es geht.
 

final-doom

Elo-User*in
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
AW: Wer kann mir helfen? Hartz IV Empfänger sind alle nur zu Faul zum Arbeiten...

Dein erster Beitrag wurde bereit verschoben. Warum erstellst Du wieder hier den selben Beitrag :confused:
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.552
Bewertungen
227
@woodchild: meine Geduld nähert sich dem Ende. Ich habe das Thema einmal verschoben und jetzt hast du es nochmal erstellt.

Solltest du weiterhin die Massnahmen der Moderation umgehen wollen, handelst du dir eine Verwarnung ein. Weitere Schritte wie Einschränkung deiner Schreibrechte vorbehalten.

Edit: dein Thema liest sich jedesmal so völlig beliebig und allgemein, dass es im Erstellungsforum fehl am Platz ist. Daran ändert auch eine praktisch unveränderte zweite Ausgabe nichts.

An den Redakteur Banquo, welcher meinen Betrag verschoben hat: Nein, er gehört genau hier her.

"Wenn du über soziale Missstände diskutieren willst, macht das eher hier."

Nein, es geht um mich, vieles ist hier thema gewesen, (s. mein Profil) ich suche nach RAT!
Dann schildere einen konkreten Sachverhalt und formuliere eine oder mehrere sachverhaltsbezogene konkrete Fragen dazu. Deine Litanei an Fragen ist weder zielführend für dich, noch hilfreich für andere.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
H

HolgerKanns

Gast
Ja, das ist genau das was man heute permanent Suggeriert bekommt.
Und natürlich ist es so das es auch Hartz IV Empfänger gibt die gar nicht arbeiten wollen.
Wenn aber alle so laut schimpfen und schreien, gegen uns Hartz IV Empfänger hetzen, dann stelle ich mir einige Fragen

1. Wie kann es sein das mir seid 3 Jahren quasi das Arbeiten verboten wird?
2. Wie kann es sein das ich, nachdem ich nun nach über Zwei ein halb Jahren den Gerichtsprozess endlich gewonnen habe immer noch nicht Arbeiten darf?
3. Wie kann es sein das das Jobcenter verurteilt wird und dieses das Urteil einfach ein viertel Jahr Ignoriert?
4. Wie kann es sein das ein bei Gericht beantragtes Zwangsgeld gegen das Jobcenter um dieses zur Ausführung des Urteils zu zwingen auch noch nach 6 Wochen nicht bearbeitet wird?
5. Wie ist es Möglich das ein Jobcenter, nachdem es zur Neubescheidung verurteilt wurde, einen Ablehnenden bescheid Konsequenzenlos an mich unter Umgehung meines Rechtsbeistandes versenden kann?
6. Wie kann es sein das das Jobcenter seinem Ablehnenden Bescheid Unterlagen zugrunde legt die Überhaupt nicht die Richtigen sind, die Richtigen aber ignoriert?
7. Wie kann es sein das das Jobcenter somit das Urteil mit einem Inhalts- und Gegenstandslosen Ablehnungsbescheid erfüllt hat gegen den ich auch noch Widerspruch einlegen muss und womöglich auch noch wieder 2,5 Jahre Klagen muss?
8. Wie kann es sein das das Jobcenter das macht, obwohl sogar das Gericht in seinem Urteil festhält das alle zur Bescheidung notwendigen Unterlagen der Beklagten vorliegen und dieses keine Gründe hat zu zweifeln an der Tragfähigkeitsbescheinigung des Prüfers
9. Wie kann man hingehen, in dem Bewusstsein der Hartz IV Empfänger kann komplett das Gegenteil beweisen und trotzdem so handeln?
10. Wie kann es sein das das Jobcenter einfach einen weiteren Bescheid für die Zukunft schickt in dem kein Mehrbedarf für Ernährung gezahlt wird obwohl dieses Jobcenter zur Zahlung verurteilt wurde?
11. Wie kann es sein das die machen können was die wollen?
12. Wie kann es sein das man keine Möglichkeit hat Rechtlich gegen diese nach Inkompetenz Stinkende Behörde vorzugehen, die Zuständigen Mitarbeiter mal endlich dranzukriegen?

Das ist nur die Spitze des Eisberges. Der Ablehnungsbescheid selbst strotzt vor Beleidigungen und Verleumdungen gegen meine Person. Sogar Leistungsmissbrauch, ich sei Vermögen, wirft man mir vor, und das obwohl die genau wissen das alles was die da rein schreiben erstunken und erlogen ist, ich sogar durch das Gericht das Gegenteil zu den von denen getroffenen Aussagen beweisen kann.

Definiert sich so unser Rechtsstaat?
Paranoia?
 
E

ExitUser

Gast
Solltest du weiterhin die Massnahmen der Moderation umgehen wollen, handelst du dir eine Verwarnung ein. Weitere Schritte wie Einschränkung deiner Schreibrechte vorbehalten.
Wozu groß verwarnen? Spart Euch doch die Mühe, sperrt ihn ohne jegliche Verwarnung in die "virtuelle Gummizelle". Er kann schreiben wo und wie er will, und keiner kann's lesen - also auch keiner drauf antworten.

Wenn er immer nur angemeldet ins Forum geht und auch keinen Nachbarn/Mitbewohner hat, dann merkt er nicht mal, daß er in der Gummizelle sitzt.

Wär doch sicher spaßig für Euch, wenn er schreibt und schreibt und schreibt und Ihr genau wißt, daß ihn außer Euch eh keiner lesen kann? Vielleicht tut er Euch noch den Gefallen, so richtig auszurasten, weil er von allen Usern ignoriert wird. :icon_twisted:
 
Oben Unten