• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hartz-IV-Empfänger hat Anspruch auf TV-Gerät

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#1
Frankfurt - Das Sozialgericht in Frankfurt hat entschieden, dass ein Fernseher zum "sozialüblichen" Standard von Hartz-IV-Empfängern gehört und daher von der zuständigen Behörde bezahlt werden muss.
Laut "Welt Online" entschied das Sozialgericht in zwei Fällen gegen die zuständigen Behörden, die den jeweiligen ALG-2-Beziehern die Kosten für einen Fernseher nicht erstatten wollten. Die Beschlüsse seien allerdings noch nicht rechtskräftig.

In dem vom Gericht beschlossenen Urteil heißt es, dass zur Erstausstattung einer Wohnung alle Gegenstände gehören, die in Haushalten unterer Einkommensgruppen vorhanden sind. Dies ist auch bei einem Fernseher der Fall, da fast 95 Prozent solcher Haushalte mit Fernseher ausgestattet sind, berichtete die "Welt Online".

Eine Einschränkung gibt es allerdings der Zeitung zufolge: Ein neuer Fernseher muss nicht erstattet werden. Es sei lediglich der Anspruch auf ein bereits gebrauchtes Fernsehgerät zu genehmigen, da die Anschaffung gebrauchter Gegenstände einem sparsamen Verhalten entspreche

Quelle : Digital TV: Hartz-IV-Empfänger hat Anspruch auf TV-Gerät
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#2
Genau, TV ist lebensnotwendig für Hartzer. Es geht auch nichts über das Recht auf Dumm-Quatsch konsumieren zu dürfen, um seinem Hartz-Leiden etwas Ablenkung zu schenken, damit das Wohlgefühl des allabendlichen, zustimmenden Abnickens von Hetz-Triaden gegen Sozialschmarotzer, die mehr haben als man selbst, von der Couch aus nicht flöten geht.

Gerichtlich legitimierte Dauerberieselung von BB, DSDS, Dschungel-Camp und wie der ganze Scheiß so heißt inklusive der System-Nachrichten, die alles berichten, nur keine Nachrichten. Da freut sich der Hartzer. So braucht man gerichtlich bestätigt nicht aufstehen und sein Recht auf Teilhabe durchsetzen, so kann man in gewohnter Manier seinen Hintern auf der Couch weiter breitsitzen.

Warum wundert mich das nicht in Deutschland? :icon_klatsch: :icon_daumen:
 
Mitglied seit
13 Dez 2008
Beiträge
472
Gefällt mir
8
#3
Es sei lediglich der Anspruch auf ein bereits gebrauchtes Fernsehgerät zu genehmigen, da die Anschaffung gebrauchter Gegenstände einem sparsamen Verhalten entspreche
Das mag für Anschaffung gelten. Jedoch entstehen höhere Kosten durch den Stromverbrauch bei Altgeräten. Aber den muß die ARGE ja nicht tragen.
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#4
Genau, TV ist lebensnotwendig für Hartzer. Es geht auch nichts über das Recht auf Dumm-Quatsch konsumieren zu dürfen, um seinem Hartz-Leiden etwas Ablenkung zu schenken, damit das Wohlgefühl des allabendlichen, zustimmenden Abnickens von Hetz-Triaden gegen Sozialschmarotzer, die mehr haben als man selbst, von der Couch aus nicht flöten geht.
Eben, so eine Glotze ist ja auch wichtig, um die Propaganda-Bestrahlung in sein Hirm zu brennen, was ja eine Waschmaschine nicht kann, deshalb bekommt ja ein Single auch keine erstattet!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten