Hartz IV: Die miesen Medientricks der BA

Leser in diesem Thema...

EMRK

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 August 2013
Beiträge
2.000
Bewertungen
746
Medientrick Hartz IV: Aus Menschen werden Fälle: So suggeriert die Bundesagentur für Arbeit in ihrem Themendienst für Journalisten hohe Vermittlungszahlen, die es aber in Wahrheit so überhaupt nicht gibt

Hartz IV: Die miesen Medientricks der BA
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
832
Zitat:
Methodenbericht zeigt realistischere Zahlen
Es gibt aber einen sogenannten Methodenbericht. Dieser gibt jedoch keine aktuellen Zahlen aus, sondern nur die aus den Jahren 2010 und 2011. Der zeigte, dass gerade einmal 1,7 Prozent der Hartz IV Bezieher eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung aufnehmen konnten. Von diesen konnten jedoch nur 0,3 Prozent ihre Hilfebedürftigkeit vollends beenden. Weitere 1,7 Prozent konnten den Hartz IV Bezug beenden, waren jedoch schon eine längere Zeit bei einem Arbeitgeber oder Selbstständig beschäftigt.

Somit bleiben von den 23 Prozent nicht mehr viel übrig. Traurig ist allerdings, dass die Mainstreampresse die „aufbereiteten Themen“ im Journallistenbereich der Bundesagentur für Arbeit unkritisch und fast unkommentiert übernehmen. Vielmehr werden Meldungen schnell raus gehauen und verarbeitet. (wm mit Quelle Telepolis)


Ps.Tarnen,Täuschen und Ver.....
gehört leider auch zum aktuellen Wahlkampf.
Hier scheint jedes Mittel gerade recht,und ähnlich wie im Krieg bleibt die Wahrheit auf der Strecke.
 
Oben Unten