• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Hartz IV: Der große Betrug? 03.02.2009 22.45 Das Erste

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#1
Keine Reform ist so umstritten wie Hartz IV: Treibt sie Millionen Menschen in die Armut oder sind Hartz IV-Empfänger Sozialschmarotzer?

Jetzt hat das Bundessozialgericht entschieden: Der Regelsatz für Kinder ist verfassungswidrig.

Sandra Maischberger spricht mit Betroffenen, u. a. einer neunköpfigen Familie, die von Hartz-IV leben muss, mit Kritikern und Verteidigern der Reform...

DasErste.de - Menschen bei Maischberger - Gäste vom 03.02.2009

Gruss

Paolo
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#2
Danke Paolo, guck' ich mir dann evtl. mal an.

Über eines könnte ich mich aber wieder aufregen: Warum gerade eine 9-köpfige Familie? ... ...
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#3
Hi,

nix zu danken. Warum fragst du? Naja. Schau mal wer in den Medienräten sitzt :) Dann weisst du warum. Ob die Beritung objektiv wird wage ich zu bezweifeln.

Viel mehr wird es wohl darauf hinaus laufen, dass es dem Niveau von privaten Sendern entspricht um entsprechend Meinung zu machen und vielleicht auch als Reaktion und Beschwichtigung seitens der Politik und der aktuellen Entscheidung zu den Regelsätzen für Kindern.

Der September rückt nun mal unaufhaltsam näher:cool:

Gruss

Paolo
 
E

ExitUser

Gast
#4
Würde ich mir gern ansehen, aber da reg ich mich nachher nur sinnlos auf, wenn da Propaganda gemacht wird. Ausserdem find ich die Sendezeit arg spät. Die arbeitende Bevölkerung liegt doch dann längst im Bett. Wenn das die Zielgruppe ist kommt es gar nicht an.

Ich selber hör dann den Wecker nicht, wenn ich so spät ins Bett gehe.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#5
Würde ich mir gern ansehen, aber da reg ich mich nachher nur sinnlos auf, wenn da Propaganda gemacht wird. Ausserdem find ich die Sendezeit arg spät. gehe.
Baldrian nehmen, dann schläfst schon während der Sendung ein.

Aber die Aufregung wirst Du ja am nächsten Tag hier lesen können. Also geh ruhig früh schlafen, dass ist in der Tat gesünder
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#6
... und Paolo ist bestimmt so lieb und stellt den Link zur Sendung (dann Archiv) hier ein ... :icon_pfeiff:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#7
Wenn ich das richtig sehe, dann wird die Sendung wiederholt am Mittwoch um 9:20 Uhr im MDR, und am Samstag um 23:20 Uhr auf 3SAT.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Hi,

von dem Sendetermin wissen wir seit 28. Januar 2008, weil da nämlich ein Redakteur von der Maischberger-Sendung bei unserem Cheffechen angerufen und gefragt hat, ob er, weil er das mitm LSG Hessen erreicht hat, in die Sendung kommen wolle.

Thomas Familie hat dabei aber nicht mitgemacht, weil sich nach den ersten Presseveröffentlichungen im November und Dezember 2008 zu dem Thema einige Blödköppe an Thomas' Familie rangemacht und mehrfach öffentlich angepöbelt und beschimpft haben, wovon er aber bis dato nichts wusste, weil ihm seine Frau nix gesagt hat. Seitdem er es weiß, ist nix mehr mit Presse, nur noch Zusammenarbeit als Info-Geber, wenn gewünscht, aber nicht mehr.

Was die Maischberger-Sendung aber angeht, so stellte sich im Gespräch zwischen Thomas und dem Redakteur recht schnell heraus, daß die doch eher wieder die Nummer "Guck-ma-arme-Hartz-IV-Bezieher-arme-Schweine" abziehen werden, weil der Redakteur vom Thema keine Ahnung hatte.

Thomas hat ihnen per eMail trotzdem Infos noch und nöcher gegeben in der Hoffnung, daß die daraus was lernen und verwenden, aber hier bei uns glaubt keiner dran, daß da was Gescheites draus wird.

Man kann sich zwar auch irren. Wäre schön in dem Fall, jedoch sitzen, wie der Redakteur sagte, in der Runde einige berufliche Hartz-IV-Fans, sogar ein "Hartz-IV-Detektiv" - und da bin ICH jetzt ganz froh, daß der Thomas nicht hin ist, weil er mindestens diesem Gauner gebenenfalls eine gehauen hätte.

Ich weiß ja nicht, was diese Fernsehleute reitet, aber muß man denn ausgerechnet solche Afteröffnungen wie "Hartz-IV-Detektive" einladen? Oder irgendso einen dämlichen C..- oder S..-Politiker, die Hartz-IV geil finden, weil sie so strunzdumm sind?

Nachtrag: jaaa, das wird voll in die Hose gehen, weil, wie ich grad lese, auch die Maischberger-Truppe nur auf den BSG-Beschluß bzgl. der Kinderregelsätze anspringt, die Tatsache aber, daß aufgrund des LSG Hessen-Beschlußes auch die Erwachsenenregelsätze vors Bundesverfassungericht kommen, wird geflissentlich totgeschwiegen, wie übrigens auch in allen anderen Medien darüber geschwiegen wurde...

Denn: das beide Regelsätze vors Bundesverfassungsgericht gekommen sind, würde ja bedeuten, daß die Medien berichten müssten, daß die Hartz-IV-Regelsätze insgesamt, und damit der Kern der Reform vor der grundgesetzlichen Überprüfung stehen.

Das aber wollen Tante Ferkel und ihre Truppe nicht...

Soviel zur "freien Presseberichterstattung" in Deutschland...

N.
 
E

ExitUser

Gast
#10
Dann bin ich ja etwas beruhigt.
Martin, klar dass ich mich dann beim Lesen des Threads aufrege. Aber dann bin ich allein zu Haus und der Kurze bekommt es nicht mit.

Paolo_Pinkel, ich freu mich schon auf den Link.
Sollte ich am Mittwoch verhindert sein, Termine können immer rein schneien, dann verpass ich es wenigstens nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#11
Ich verfolge regelmäßig die Sendungen Anne Will, Hart aber fair, Illner und Maischberger und muss sagen, es waren immer "Guck-ma-arme-Hartz-IV-Bezieher-arme-Schweine", die sich da als Betroffene "zur Verfügung" gestellt haben. Jeder Fettnapf wurde mitgenommen, kein einziger Fallstrick wurde ausgelassen. Solche Auftritte verstärken nur das schlechte Image von Hartz-IV-Betroffenen.
 
E

ExitUser

Gast
#12
Zur Information, welche Propaganda gefahren wird, dienen solche Sendungen allemal. Wissen ist Macht. Und wenn man das Wissen darüber hat kann man sich am besten vorbereiten und auch gegen steuern.

Wenn man sich nur nicht immer so furchtbar darüber aufregen müsste, über die Komentare.
 
E

ExitUser

Gast
#13
Ich verfolge regelmäßig die Sendungen Anne Will, Hart aber fair, Illner und Maischberger und muss sagen, es waren immer "Guck-ma-arme-Hartz-IV-Bezieher-arme-Schweine", die sich da als Betroffene "zur Verfügung" gestellt haben. Jeder Fettnapf wurde mitgenommen, kein einziger Fallstrick wurde ausgelassen. Solche Auftritte verstärken nur das schlechte Image von Hartz-IV-Betroffenen.
Och, unser großer Guano hat schon den Schnabel am richtigen Fleck, kann sich als gelernter Presseheini flüssig und verständlich ausdrücken, hat die nötige Sachkunde und kann auch Kontra geben und hat vor Kameras auch keine Angst.

Aber wenngleich er trotz aller Ahnung und Erfahrung manchmal auch ein echter Bobbes und oft ein stures Ekel ist, so ist er weder eitel, noch mediengeil und auf gar keinen Fall opfert er seine Familie an die Öffentlichkeit, nur um mal ins TV zu kommen...

N.
 
E

ExitUser

Gast
#14
In einer der Sendungen, die ich eben erwähnte, sagte mal eine Bundesministerin: "Wurde der nicht gebrieft?" Ich glaube nicht an eine ausgewogene und (einfluss-)freie Berichterstattung. Wenn schon ein "Hartzer" auftreten darf, dann ein sehr, sehr harmloser ... Das schadet den Betroffenen mehr als dass es ihnen nutzt.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Och, unser großer Guano hat schon den Schnabel am richtigen Fleck, kann sich als gelernter Presseheini flüssig und verständlich ausdrücken, hat die nötige Sachkunde und kann auch Kontra geben und hat vor Kameras auch keine Angst.

Aber wenngleich er trotz aller Ahnung und Erfahrung manchmal auch ein echter Bobbes und oft ein stures Ekel ist, so ist er weder eitel, noch mediengeil und auf gar keinen Fall opfert er seine Familie an die Öffentlichkeit, nur um mal ins TV zu kommen...

N.
Das hoffe ich. In einer Art "Rollenspiel" habe ich mal spaßeshalber einen Bekannten dazu gebracht, indirekt einzugestehen, was er nie getan hat. Deswegen mache ich mir Sorgen über öffentliche Auftritte im TV.
 
E

ExitUser

Gast
#17
Ich verfolge regelmäßig die Sendungen Anne Will, Hart aber fair, Illner und Maischberger und muss sagen, es waren immer "Guck-ma-arme-Hartz-IV-Bezieher-arme-Schweine", die sich da als Betroffene "zur Verfügung" gestellt haben. Jeder Fettnapf wurde mitgenommen, kein einziger Fallstrick wurde ausgelassen. Solche Auftritte verstärken nur das schlechte Image von Hartz-IV-Betroffenen.
Und das guckst du dir an? Als ich noch einen Fernseher hatte, habe ich mir das auch oft angetan. Aber am Ende konnte ich es nicht mehr. Ich schaffte es psychisch nicht, mir das Gelaber der Politfatzkes anzutun, wenn aus ihrem Mäulern eine Lüge nach der anderen entwich. Oder irgendwelche Experten, die alles wussten und von nix ´ne Ahnung hatten. Dann hätte ich meinen Fernseher aus dem Fenster schmeißen können vor Wut.
Und immer wurde die zwei selben Hrtz-Typen vorgeführt.
Nr. 1 - Der, der auch den unterbezahltesten Job zu den miesesten Bedingungen annimmt. Merkels liebstes Kind. :icon_kotz:
Nr. 2 - Der zahnlose, mit fettigen Haaren, ausgeleiertem T-shirt und Bierflasche, der dann der Welt als Prototyp vorgehalten wird.

LG
 
E

ExitUser

Gast
#18
Na ja, ich sehe mir das nur an, um zu analysieren, wie manche Leute denken und reden. Darin bin ich richtig gut. Es ist einfach nur eine Sache der Neugier eines Menschen, der gern zwischen den Zeilen liest ;)

Mit den beiden Typen hast du völlig recht. Leider, in diesem ernsten Zusammenhang.
 
E

ExitUser

Gast
#19
Und das guckst du dir an? Als ich noch einen Fernseher hatte, habe ich mir das auch oft angetan. Aber am Ende konnte ich es nicht mehr. Ich schaffte es psychisch nicht, mir das Gelaber der Politfatzkes anzutun, wenn aus ihrem Mäulern eine Lüge nach der anderen entwich. Oder irgendwelche Experten, die alles wussten und von nix ´ne Ahnung hatten. Dann hätte ich meinen Fernseher aus dem Fenster schmeißen können vor Wut.
Amen. Wahres Wort!

Ich überlege seit längerem, ob ich nicht den Fernseher abschaffe, aber weil ich gerne Krimis und gute Literaturfilme gucke, hab ich es bisher noch nicht getan, denn Videofilme ausleien kann ich mir nicht leisten.

Und immer wurde die zwei selben Hrtz-Typen vorgeführt.
Nr. 1 - Der, der auch den unterbezahltesten Job zu den miesesten Bedingungen annimmt. Merkels liebstes Kind. :icon_kotz:
Nr. 2 - Der zahnlose, mit fettigen Haaren, ausgeleiertem T-shirt und Bierflasche, der dann der Welt als Prototyp vorgehalten wird.

LG
Ja, so isses. Thomas ist im übrigen recht kräftig (er selber sagt: zu fett) und hätte sich dann wahrscheinlich dafür rechtfertigen müssen, wenn er dahin gegangen wäre, anstelle über den Schwindel Hartz-IV zu reden...

N.
 
E

ExitUser

Gast
#20
Wenn man mit den "großen Hunden" pullern will, muss man das Bein weit genug hoch bekommen. Mit anderen Worten: Wenn ein Betroffener an einer Polit-Talkshow teilnimmt, muss er unangreifbar sein und eine gewisse rhetorische Begabung besitzen. Ein Mensch, der mit seinem Geld nicht klar kommt oder seinen Job selbst gekündigt hat, ist bspw. ein schlechter Kandidat. Es muss jemand sein, der über eine relativ gute Bildung verfügt, weder "verhungert", noch zu "beleibt" aussieht usw. Alles andere schadet nur.
 
E

ExitUser

Gast
#21
Ob aber genau dieser Jemand dann in der Sendug auftreten darf ist fraglich.
Da werden doch nur noch Menschen vorgeführt.
 
E

ExitUser

Gast
#22
Ich fürchte, man müsste tricksen und sich in der Vorbereitungsphase den Anforderungen des Senders anpassen, um dann bei der Life-Übertragung richtig loszulegen. Aber im Grunde hast du recht. Die wollen nur Menschen vorführen und suchen sich den leichtesten Widerstand aus.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#24
AW: Obacht ! heute bei Maischberger Harz 4....

Heinrich Alt

(Bundesagentur für Arbeit)

Das Vorstandsmitglied der Bundesagentur für Arbeit hält die größte und umstrittenste Arbeitsmarktreform in Deutschland für einen Erfolg. Heinrich Alt, der für die 6,8 Millionen Hartz IV-Empfänger zuständig ist, lehnt höhere Regelsätze ab: "351 € reichen nicht dauerhaft zum Leben. Aber das soll auch kein Mensch. Die Menschen sollen mit uns einen Weg zurück ins Arbeitsleben finden. Das soll der Anreiz sein und ist es auch für fast alle", sagt der Arbeitsmarktexperte.
was für ein verlogener ignorant...
sowas nennt sich experte am arbeitsmarkt um himmels willen!!!!
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#25
Mit der neunköpfigen Familie werde solche Typen sicher nicht bedient werden können!

Kaleika
 

Emma13

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jul 2007
Beiträge
1.489
Gefällt mir
146
#26
AW: Obacht ! heute bei Maischberger Harz 4....

Laut seiner Biographie hat sich dieser Mensch nur in Arbeitsämtern herumgetrieben - das prägt natürlich :icon_twisted::icon_kotz:

Grüße - Emma
 

klaus1233

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
245
Gefällt mir
24
#27
3:2. Die Zusammensetzung garantiert doch das Ergebnis. Zwei Ältere, Geisler und die Sozialarbeiterin, gegen drei erfolgreiche, dynamische Berufsprofis, die mit Hartz IV ihr Geld verdienen, topfit in der Materie sind und sich profilieren wollen. Die Verteilung der Redezeit macht dann den Rest.

Welche Erkenntnis soll ich aus den zwei Stunden da ziehen können? Vielleicht schau ich mal kurz rein, wie um 21:00 auf RBB.
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#29
Also ich kann euch jedenfalls schon mal versichern, dass die Person gezielt herausgesucht wurde. Eine Anfrage zu einer anderen, kritischen und wie gefordert unangreifbaren Person hat man kurzerhand zurückgenommen, als man erfuhr, um wen es sich bei der angefragten Person denn tatsächlich handelt. Die fürchten die Hartz-Kritiker wie der Teufel das Weihwasser.

Mario Nette
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#30
Woher bekommen diese Sendungen eigentlich immer ihre Gäste? Weil da könnt sich ja mal einer bewerben, der erst dumm tut und dann die Sendung sprengt.
Sozusagen ein trojanischer Arbeitsloser:icon_twisted:
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#31
Die meisten dieser Sendungen sind Konserven, zwar unter Live-Bedingungen aufgezeichnet, aber erst zeitversetzt ausgestrahlt.
Da kannste nichts Überraschendes machen, schon gar nicht als Zuschauer.

Zuschauerherkunft: Kommt auf die Sendung an, bei manchen können die Leute auf dem Podium je eine bestimmte Anzahl Leute mitbringen, bei anderen gibts Karten z.B. im Internet oder bei der Zuschauerredaktion des Senders. Oder sie geben Karten an Reiseveranstalter, die diese in ein Paket mit Bus- oder Zugreise und ein, zwei Übernachtungen packen und so verkaufen.
 
E

ExitUser

Gast
#32
Zitat Frau Weigl:

Meine SB hat gesagt, dass es strafbar ist, von Hartz4 Schulden zu bezahlen. :icon_eek::confused::confused::confused:
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#33
Nix da, Herr Alt, wir haben sehr wohl noch Montagsdemos - ich bin seit über vier Jahren dabei, auch wenn Sie das nicht wahrhaben wollen!!!

Kaleika
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#34
Gute Frage von Frau Maischberger, ob sich nicht der Satz für diejenigen erhöhen muss, die definitiv keine Arbeit mehr bekommen werden!
Dass Hartz IV ansonsten schon viel zu niedrig ist, das wissen wir ja lange schon!

Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
#35
Stimmt Kaleika.

Schade, dass meine Wahl-Oma die Sendung nicht sieht. Sie behauptet ja immer, dass die Arge Weiterbildung fördert. Die Frau Weigl ist nicht mal 40 und bekam eine Absage.
 
E

ExitUser

Gast
#36
Habe es geschafft 15 Minuten bei meiner Großen reinzuschalten, und kenne jetzt schon das Ergebnis der Diskussion.

Geißler sagt Hartz muss weg!
Pingel sagt Hartz muss weg!
Waigl sagt nicht ganz so viel.
Alt sagt Hartz ist prima.
Tichy sagt Hartz ist toll.
Redlin sagt Hartz ist toll. (Wo war die Pflanze eigentlich?)

Eine wirklich ausgewogene Sendung, nach der alles so bleibt wie es ist. :cool:

LG
 

M.aus.B

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Gefällt mir
28
#37
Grrrrr,
also der Geisler ist eindeutig in der falschen Partei... Die Sozialberaterin (H4erin) war gut, den Alt und den Tichty - ab in die chinesischen Kohlegruben. Ich denke, dass einiges Richtiges angesprochen wurde, aber es wird sich nichts ändern. Und die Familie war bestimmt kein Ruhmesblatt/ Paradebeispiel. (Mal abgesehen davon, dass sie 7 Kinder hat - wir brauchen Kinder !!!) Jedenfalls WESENTLICH besser als die Sendung beim RBB.
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#38
Hab mir die ganze Sendung rein getan, obwohl ich schon am Anfang am liebsten ausgemacht hätte.
Die Familie war reine Klischee-Bedienung. Und die Gönnerhaftigkeit von Herrn Alt war einfach nur zum :icon_kotz:.
 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.458
Gefällt mir
2.113
#40
...., nach der alles so bleibt wie es ist. :cool:

LG
..., aber es wird sich nichts ändern....

Hm... ohne jetzt weiter in die Details zu gehen, aber solche Sendungen wie heute auf rbb und dem Ersten gab es vor 'nem Jahr noch nicht. Wie sich das weiter entwickelt - keine Ahnung, aber es bewegt sich was...


Steter Tropfen höhlt den Stein.


:icon_wink:
 
E

ExitUser

Gast
#41
Moinmoin,

ich hab ab und an mal reingeschaut.

Fazit:
Frau Maischberger vermied es tunlichst, allzulange auf dem Thema Verfassungswidrigkeit der Regelsätze zu bleiben, und der Rest war das übliche Wischiwaschiwuschi mit gezielter Verarschung der Hartz-IV-Bezieher.

N.
 
E

ExitUser

Gast
#42
Dieser "Wirtschaftsjournalist" Tichy sollte lieber dort bleiben, wo er ist, in der Wirtschaft, denn von Hartz IV und Sozialem hat er genauso viel Ahnung wie unser "Bundeswirtschaftsminister" Glos.

Statt zu "recherchieren", für wie hoch SBs und FMs die "Betrugsrate" halten, hätte er mal seine Arbeit anders herum gemacht.

Denn dann käme heraus, das nicht die Sozialleistungsempfänger zu viel Geld bekommen, sondern die Erwerbstätigen eher zu wenig bekommen.

Solche einseitigen Journalisten gibt es aber viel zu viele.
 

Eierbecher

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Sep 2008
Beiträge
331
Gefällt mir
7
#43
Am schlimmsten fand ich die Einmischungen der Maischberger.

Sobald es mal etwas interessanter wurde kamen die Zwischenrufe.

Den Geissler fand ich noch am besten von allen.
Er hat ja auch Recht.
 
E

ExitUser

Gast
#44
Also ich kann euch jedenfalls schon mal versichern, dass die Person gezielt herausgesucht wurde. Eine Anfrage zu einer anderen, kritischen und wie gefordert unangreifbaren Person hat man kurzerhand zurückgenommen, als man erfuhr, um wen es sich bei der angefragten Person denn tatsächlich handelt. Die fürchten die Hartz-Kritiker wie der Teufel das Weihwasser.

Mario Nette
Ja, genauso isses. Sachkundige und vor allem argumentationsichere Leute wollen die bei Maischberger und in anderen Talkshows nicht haben.

Aber mal davon ab: was hat ein Chefredakteur einer Wirtschaftszeitung in einer Talkrunde über Hartz-IV verloren?

Aber auch mal ne Frage an Euch: wer war die ältere blonde Frau, die am Ende neben dem Geissler gesessen ist?

N.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#45
Leider nur wieder Diskusionen mit althergebrachten Ansichten.

Es gab viele Steilvorlagen die dann aber nicht genutzt werden.

zb. sagt der Herr Alt das es die Aufgabe des Arbeitsamtes / Arge sein muß dem Vater oder der Mutter einen Job zu beschaffen damit diese nicht mehr auf die Transferleistungen der Arge angewiesen sind.

Durch das abgesenkte Lohnstruktur wird es aber doch für die Familie nicht mehr möglich sein durch eine Arbeit aus dieser Transferleistung rauszukommen.

Wenn mann dann die Transferleistung als einfache Aufstockung wie es früher bei kinderreichen Familien durch ergänzende Sozialhilfe war, ohne weitere Auflagen zahlen würde hätte ich dafür ja noch Verständnis.

Aber selbst wenn beide arbeiten wären Sie immernoch an den alltäglichen Wahnsinn der Auflagen des SGB II und den verückten Durchführungsverordnungen der BA gebunden.

Zu der Höhe der Mißbrauchsfälle kann ich doch nur folgendes sagen.

Wenn das Verfassungsgericht urteilen wird das die Regelsätze für die Erwachsenen und für die Kinder verfassungswidrig sind dann könnten unter umständen massive Probleme auf uns alle zu kommen.

Wie sollen wir umgehen mit den Staatsdienern (Sachbearbeitern, Richtern usw.) die über Jahre hinweg daran mitgewirkt haben das einem Teil der Bevölkerung verfassungswidrig Leistungen vorenthalten wurden ?

Sie haben das Recht gebeugt, und zwar das Verfassungsrecht

So ein Beamter ist unserer Verfassung verpflichtet und nicht den einzelnen Richtlinien von irgendwelchen Hamptis.
Er ist ein Diener unserer Verfassung und hat alles daran zu setzen das diese auch durchgesetzt wird.
Was also sollen wir machen wenn ein Großteil unserer Staatsbediensteten nicht wissen was der Sinn und Zweck unserer Verfassung ist.

Langsam kristallisieren sich immergrößere Kreise des öffendlichen Dienstes heraus die bereit sind auch gegen unsere Verfassung zu wirken obwohl Sie einen Eid abgelegt haben diese zu schützen.

Ob es das Luftsicherheitsgesetz war wo mann als Beamter auch bereit war, unschuldige eigene Bevölkerungsteile umzubringen wenn es jemand anordnet, oder oder.

Die Liste des kollektiven Versagens derer die unsere Verfassung besonders zu schützen haben wird immer größer.

Mann kann dies doch eindeutig anhand der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts sehen die immer mehr Gesetze wegen der verfassungswidrigkeit kippen.

Klaus
 
E

ExitUser

Gast
#46
Am schlimmsten fand ich die Einmischungen der Maischberger.

Sobald es mal etwas interessanter wurde kamen die Zwischenrufe.

Den Geissler fand ich noch am besten von allen.
Er hat ja auch Recht.
jo, Geissler, Dressler und Schreiner sind fürs TV anscheinend die "Alibi-Sozialen".

Den drei Herren nehme ich es auch ab, aber für die Sender und auch die anderen Gäste werden sie anscheinend nur als "soziales Gewissen" eingeladen und auch kaum ernst genommen, was ich schade finde.
 

M.aus.B

Elo-User/in
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
289
Gefällt mir
28
#48
Glück Auf,
Aber auch mal ne Frage an Euch: wer war die ältere blonde Frau, die am Ende neben dem Geissler gesessen ist?
N.
kennste "die schöne Helena" ???
Das war ne ArgehorchundguckinWäscheschrankundbettangestellte !

(Es lebe STRG-C und STRG-V !!)
 

klaus1233

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
245
Gefällt mir
24
#49
Maische bemühte sich um Ausgewogenheit. Viel besser als RBB-Sendung.

Der Herr Wirtschaftsjournalist sollte wirklich mal vor Ort über die chinesischen Kohlegruben ein paar Tag berichten mit Einfahren und Praxis für seine Denunziation zum Schluss, 30-50% der Hartzis seien Betrüger, wie ihm ein Sachbearbeiter angeblich gesteckt habe.

Geisler wieder top und engagiert.

Alt fachlich aalglatt, vertritt die Interessen seiner Behörde. Sie leben davon, die Arbeitslosen in sinnlose Maßnahmen zu verfrachten und im Laufrad zu bewegen, und dabei die Illusion aufrecht zu erhalten, so könnte die Diskrepanz zwischen Angebot und Nachfrage am Markt überwunden werden.

Die Mutter war tapfer und hat problematisiert und die Realität aufgezeigt. Der kesse Kleene kriegt morgen bestimmt Keile von den Klassenclowns.

Die Bettschnüfflerin war so verklemmt, wollte nicht so richtig mit ihrer Tätigkeit heraus rücken. Wetten, dass sie viel forscher bei den Leuten vor Ort auftritt, weil ihr die Arbeit ja Spaß mache und sinnvoll sei.

Die Sozialarbeiterin und H4erin war gut und verdrehte viel die Augen, was der Kameramann dann wieder rechtzeitig einfing.

Der große Betrug konnte im Wahljahr nicht aufgeklärt und heraus gearbeitet werden.
 
E

ExitUser

Gast
#51
Moinmoin,

man/frau darf bezüglich der Maischberger-Sendung auch nicht vergessen, daß man ja auch bei diesem Medium fleissig damit hinterm Berg hielt, daß längst nicht nur die gesamten Hartz-IV-Kinder-Regelsätze, sondern AUCH die gesamten Hartz-IV-Erwachsenen-Regelsätze vom Landessozialgericht Hessen am 29. Oktober 2008 (und damit weit vor der Bundessozialgerichtsentscheidung bzgl. der Kinder-Regelsätze für Kinder von 6-13 Jahren) als verfassungswidrig erkannt und gemäß Art. 100 GG vors Bundesverfassungsgericht gebracht hat.

Link zum Beschluß des LSG vom Justizserver Hessen (für die, die den Beschluß noch nicht kennen):
http://web2.justiz.hessen.de/migrat...032F73E/$file/2008-10-29-L-6-AS-0336-07...pdf

Gibts auch hier auf Erwerbslosen-Forum unter:
http://www.elo-forum.org/aktuelle-e...4tze-verfassungswidrig-hess-lsg-336-07-a.html


N.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#52
Nix da, Herr Alt, wir haben sehr wohl noch Montagsdemos - ich bin seit über vier Jahren dabei, auch wenn Sie das nicht wahrhaben wollen!!!

Kaleika
Ja, da hab ich sofort gedacht: Schon wieder eine Lüge bzgl. HartzIV seitens eines "Offiziellen". :mad:
Eine sehr beliebte Lüge ist auch, zu behaupten, die Hartzer bekämen den RS und Miete voll bezahlt UND Wohngeld!
Sollten wir nicht mal allmählich eine Seite machen, wo all die Lügen, die immer wieder von denen im TV verbreitet werden, reingestellt werden mit Gegenbeweisen, z.B. hier Fotos von Montagsdemo? :confused:

Ich fand die Frage von Maischberger auch gut, ob nicht die RS von Leuten erhöht werden müssten, die gar keine Aussicht mehr auf einen Arbeitsplatz haben. Geißler auch sehr gut, dass er sofort reagierte darauf, dass der Zuwachs an Tafeln nun gerade NICHT begrüssenswert sei und auch sein Versuch, den Unsinn der Einsätze von "Ermittlern" klarzumachen. Auch wenn ihm die Bande sofort ins Wort fiel, Stichwort wäre hier gewesen: Individual- und Rechtsanspruch.
Leider hat niemand gesagt, dass diese 45 Mrd. EUR zum größten Teil nicht den Leistungsempfängern zugute kommen, sondern von den Trägern eingesackt werden. (Oder ist das in den 45 Mrd. nicht enthalten? - Wer das weiß, dann bitte korrigieren, falls ich hier falsch liege.)
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
#54
Maische bemühte sich um Ausgewogenheit. Viel besser als RBB-Sendung.
nein, in keinster Weise

mir ist mehrfach das Gleiche durch den Kopf gespukt wie Eierbecher:

"Am schlimmsten fand ich die Einmischungen der Maischberger.

Sobald es mal etwas interessanter wurde kamen die Zwischenrufe."

:icon_daumen: so sieht's aus!

zum Thema EEJ's ihre Frage allein schon: "das ist doch Quatsch! Welches Interesse sollten die ARGEn haben, daß man nicht in Arbeit kommt? :confused: " (die von ALG II lebende Sozialarbeiterin hatte darauf hingewiesen, daß wohl eher prekäre AGH's geschaffen wurden, keine sozialversicherungspflichtigen Jobs, wie von Alt immer wieder vehement behauptet)

liebe Frau Ma*schberger: schon mal was von Statistiken fälschen gehört?

das war die 1. + letzte Sendung von der Ma*schberger, die ich mir freiwillig angesehen habe - ihre Art hat mich auf die Palme gebracht

zähle ich alles zusammen, was ich hier im ELO bereits an Infos vorab lesen konnte, dann drängt sich mir der Gedanke auf, daß auch hier abgesprochen war, wer wann was fragen und antworten darf

anderenfalls blieben nur die Schlußfolgerungen, daß sie wirklich so dämlich ist (s. o.g., von mir zitierter Einwurf von ihr), dann hätte sie sehr, sehr schlecht recherchiert/-en lassen und das käme aufs Gleiche raus - nie wieder...

oder sie hat einen Maulkorb verpasst bekommen (wenn's brenzlig wird, sprich anti-Hartz IV, dann schnell Themawechsel), also ebenfalls gleiches Ergebnis: nie wieder...

da lob ich mir doch so Sendungen wie gestern Abend im rbb und muß Curt_the_Cat recht geben: hoffentlich noch viel, viel mehr in der Richtung

leider ging's ja nur dem Berliner Jobcenter mit Buhrufen aus dem Publikum an den Kragen - aber wann hat man ein Publikum im 1. und 2. schon mal so laut und einstimmig einen ARGE-Typen ausbuhen hören???
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#55
Ist die Sendung in der Mediathek noch nicht online?
 

klaus1233

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
245
Gefällt mir
24
#56
nein, in keinster Weise

Sobald es mal etwas interessanter wurde kamen die Zwischenrufe."
Ja, da hast du recht, einige ihrer Interventionen sind mir auch negativ aufgestossen, z.B. als die Mutter von ihrem vergeblichen Versuch erzählte, die Fortbildung finanziert zu bekommen, fuhrt Maische ihr in die Parade mit der Kündigung, weil sie Dinge im Altersheim getan hätte, zu denen sie nicht berechtigt gewesen sei und erklärte dem Zuschauer so das Vorgehen der ARGE mit der Ablehnung.
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#57
da lob ich mir doch so Sendungen wie gestern Abend im rbb und muß Curt_the_Cat recht geben: hoffentlich noch viel, viel mehr in der Richtung
Mehr wird's am Montag im MDR um 22:05 Uhr geben.... :icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#58
Wenn ich hier lese wie die Sendung war, dann weiss ich, dass ich mich immer dann aufgeregt hätte sobald die Maischberger sich bei einer interessanten Thematisierung reingehangen hat um abzulenken.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#59
Ach Leute jetzt mal ganz ehrlich,

das war doch grottenschlecht.
Bereitet sich eigendlich noch jemand vor wenn er zu so einer Diskusion geht ?

Ein Beispiel ist doch die Sozialarbeiterin.
Ihr war doch völlig klar das mann Sie fragen wird warum sie keinen Arbeitsplatz findet.

Ihre Antwort hätte doch klar und sachlich sein müßen.

Sie führt an das Sie unteranderem zu alt sei mit 58 Jahren und daher ja auch schon nicht mehr in der offiziellen Arbeitslosenstatistik geführt wird.

Halten wir fest es war ihr Argument !!!

Da Sie vorher wußte das der Herr Alt ein Diskusionsteilnehmer sein wird müßte ihr auch klar gewesen sein das er das so nicht hinnehmen kann.
Er kann nicht vor laufender Kammera zugeben das bei der Arbeitslosenstatistik getrickst wird und sagt daher einfach das würde nicht stimmen.

Es war ihr Argument !! und wenn Sie sich vorbereitet hätte dann hatte sie sofort und locker gekontert.

Sie hätte einfach eine ihre kleinen Kärtchen genommen und den Herrn Alt gefragt warum er jetzt hier im öffendlich rechtlichen lügt.
Nach der Richtlinie XY werden 58 jährige SGB II Empfänger nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik erfasst.
Und dann hätte Sie ihm erklären können das das alles so schief läuft weil nicht mal der Chef die eigenen Richtlinien kennt.
Das nennt mann kalt erwischen.

In so einer Diskussion geht es doch darum denn anderen innerhalb weniger Sekunden komplett zu zerlegen und sein wahres Gesicht aufzuzeigen.

Wieso kennen die leute so etwas nicht ?
Gesprächsführung , Taktik usw.

Sie mußte wissen das Sie nur 1-2 mal die Chance hat den guten Mann anzuschießen.

Erstmal doof stellen, Lage sondieren , die Überheblichkeit der Gegenseite zum tragen kommen lassen, und dann zuschlagen. Und das muß dann auch sitzen.
Das muß so unvermutet kommen, das die Moderatorin keine Chance hat dieses zu unterbinden.

Wenn Sie das dann 2 x gemacht hat und denn Herrn Alt beim Lügen ertappt hat dann steht mann auf, und verabschiedet sich von der Diskussionsrunde, da es ja nichts bringt wenn einigen Teilnehmer nicht bereit sind sich an die Wahrheit zu halten.

Das wirkt in einer medialen Welt, das ist es was der Normalbürger braucht, denn der ist mit denen da oben auch nicht mehr einverstanden.

Darüber spricht mann noch Tage später und fragt sich was ist da genau los wenn der Chef der Argen in einer einfachen Diskussion nur noch rumlügt.
Der Normalbürger fragt sich dann auf einmal ob er nicht auch so belogen wird.
Ich bringe doch in so einer Diskussion nur Sachen die sitzen und nachhaltig sind.

Alles andere ist doch nur Fahrstuhlmusik.

klaus
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#60
Ich finde in solchen Shows die Auswahl der Teilnehmer echt kläglich. Wie gesagt, die Familie diente nur dem Klischee.
Fand ich schon echt heftig, sieben Kinder mit 34 Jahren zu haben.
Noch heftiger fand ich allerdings, dass die auf nur 100 qm wohnen. Denen steht doch mehr zu. Aber vermutlich ist der Wohnraum für solche Grossfamilien schwer zu finden.
 

klaus1233

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
245
Gefällt mir
24
#61
Ach Leute jetzt mal ganz ehrlich,

In so einer Diskussion geht es doch darum denn anderen innerhalb weniger Sekunden komplett zu zerlegen und sein wahres Gesicht aufzuzeigen.

Sie mußte wissen das Sie nur 1-2 mal die Chance hat den guten Mann anzuschießen.

Erstmal doof stellen, Lage sondieren , die Überheblichkeit der Gegenseite zum tragen kommen lassen, und dann zuschlagen. Und das muß dann auch sitzen.

Das muß so unvermutet kommen, das die Moderatorin keine Chance hat dieses zu unterbinden.

Wenn Sie das dann 2 x gemacht hat und denn Herrn Alt beim Lügen ertappt hat dann steht mann auf, und verabschiedet sich von der Diskussionsrunde, da es ja nichts bringt wenn einigen Teilnehmer nicht bereit sind sich an die Wahrheit zu halten.

Das wirkt in einer medialen Welt, das ist es was der Normalbürger braucht, denn der ist mit denen da oben auch nicht mehr einverstanden.

Ich bringe doch in so einer Diskussion nur Sachen die sitzen und nachhaltig sind.

Alles andere ist doch nur Fahrstuhlmusik.
Wenn sie das gekonnt hätte, wäre sie vermutlich nicht eingeladen worden. Und Sie hätte dann wohl auch einen gutbezahlten Job in der Wirtschaft oder als Coach.

Wie wäre es, wenn du mal eine Anleitung für uns Hartzis schreibst, mit vielen Beispielen, wie man solche Gegner erledigt? Und praktisches Training anbietest. Einführung in die unfaire Hartz-IV-Dialektik oder so?

Eine gute Quelle würde auch weiterhelfen. Viele von uns stehen immer noch in der alten Tradition des Austausches der besten Argumente.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#62
Hallo,

wie bereits geschrieben wäre das beste Argument in so einem Fall wohl das sofortige kontern mit der entsprechenden Bestimmung gewesen das ein 58 jähriger nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik auftaucht.

So einfach ist manchmal die Welt.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#63
Sag mal????
Seit wann werden denn gesellschaftliche Veränderungen im TV gemacht. Du scheinst irgendwetas nicht verstandenzu haben. Warum in gottes Namen muss man da besser vorbereitet sein. Werden die Betroffenen von dir bezahlt, dass du derartige Ansprüche hast.
Sei doch froh, dass es Menschen sind und sie dir keine peferkte Show liefern.
Ach Leute jetzt mal ganz ehrlich,

das war doch grottenschlecht.
Bereitet sich eigendlich noch jemand vor wenn er zu so einer Diskusion geht ?

Ein Beispiel ist doch die Sozialarbeiterin.
Ihr war doch völlig klar das mann Sie fragen wird warum sie keinen Arbeitsplatz findet.

Ihre Antwort hätte doch klar und sachlich sein müßen.

Sie führt an das Sie unteranderem zu alt sei mit 58 Jahren und daher ja auch schon nicht mehr in der offiziellen Arbeitslosenstatistik geführt wird.

Halten wir fest es war ihr Argument !!!

Da Sie vorher wußte das der Herr Alt ein Diskusionsteilnehmer sein wird müßte ihr auch klar gewesen sein das er das so nicht hinnehmen kann.
Er kann nicht vor laufender Kammera zugeben das bei der Arbeitslosenstatistik getrickst wird und sagt daher einfach das würde nicht stimmen.

Es war ihr Argument !! und wenn Sie sich vorbereitet hätte dann hatte sie sofort und locker gekontert.

Sie hätte einfach eine ihre kleinen Kärtchen genommen und den Herrn Alt gefragt warum er jetzt hier im öffendlich rechtlichen lügt.
Nach der Richtlinie XY werden 58 jährige SGB II Empfänger nicht mehr in der Arbeitslosenstatistik erfasst.
Und dann hätte Sie ihm erklären können das das alles so schief läuft weil nicht mal der Chef die eigenen Richtlinien kennt.
Das nennt mann kalt erwischen.

In so einer Diskussion geht es doch darum denn anderen innerhalb weniger Sekunden komplett zu zerlegen und sein wahres Gesicht aufzuzeigen.

Wieso kennen die leute so etwas nicht ?
Gesprächsführung , Taktik usw.

Sie mußte wissen das Sie nur 1-2 mal die Chance hat den guten Mann anzuschießen.

Erstmal doof stellen, Lage sondieren , die Überheblichkeit der Gegenseite zum tragen kommen lassen, und dann zuschlagen. Und das muß dann auch sitzen.
Das muß so unvermutet kommen, das die Moderatorin keine Chance hat dieses zu unterbinden.

Wenn Sie das dann 2 x gemacht hat und denn Herrn Alt beim Lügen ertappt hat dann steht mann auf, und verabschiedet sich von der Diskussionsrunde, da es ja nichts bringt wenn einigen Teilnehmer nicht bereit sind sich an die Wahrheit zu halten.

Das wirkt in einer medialen Welt, das ist es was der Normalbürger braucht, denn der ist mit denen da oben auch nicht mehr einverstanden.

Darüber spricht mann noch Tage später und fragt sich was ist da genau los wenn der Chef der Argen in einer einfachen Diskussion nur noch rumlügt.
Der Normalbürger fragt sich dann auf einmal ob er nicht auch so belogen wird.
Ich bringe doch in so einer Diskussion nur Sachen die sitzen und nachhaltig sind.

Alles andere ist doch nur Fahrstuhlmusik.

klaus
 

kohlhaas

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#64
Ich finde in solchen Shows die Auswahl der Teilnehmer echt kläglich. Wie gesagt, die Familie diente nur dem Klischee.
Ich fand die Familie auch nicht gerade glücklich gewählt, um am Beispiel eines "Einzelschicksals" für die Bezieher von ALG II medial, bei der Bevölkerung, Pluspunkte zu sammeln. Nicht gerade positiv kommt hinzu, dass diese Familie offenbar schon in Fernsehshows der Privatsender (Pro 7 etc) auftritt. der Vater erinnerte mich übrigens eher an eine Figur aus der Switch-Comedy als an jemanden, der dei "Hartz4"-Praktiken anprangern möchte ...

Wäre Geissler nicht in der Sendung gewesen (hervorragende Äußerungen, auch zum Thema "Tafel" ("Mittelalter - nicht Sozialstaat"), hätt ich schnell ausgeschaltet.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#65
leider ging's ja nur dem Berliner Jobcenter mit Buhrufen aus dem Publikum an den Kragen - aber wann hat man ein Publikum im 1. und 2. schon mal so laut und einstimmig einen ARGE-Typen ausbuhen hören???
Und mit Hohngelächter. :icon_smile: Aufgrund des Gesichtsausdrucks und der Körpersprache konnte man meinen, dem sind seine Lügen und Beschönigungen allmählich selber peinlich...
Bei Maischberger hab ich übrigens gar kein Publikum gesehen/gehört diesmal. :confused: War das eine Aufzeichnung ohne Publikum?
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#66
Und mit Hohngelächter. :icon_smile: Aufgrund des Gesichtsausdrucks und der Körpersprache konnte man meinen, dem sind seine Lügen und Beschönigungen allmählich selber peinlich...
Bei Maischberger hab ich übrigens gar kein Publikum gesehen/gehört diesmal. :confused: War das eine Aufzeichnung ohne Publikum?
Ja war eine Aufzeichnung wegen den ganzen Kindern der Familie.
 
E

ExitUser

Gast
#67
Bei Maischberger hab ich übrigens gar kein Publikum gesehen/gehört diesmal. :confused: War das eine Aufzeichnung ohne Publikum?
Ja. Wird Dienstag nachmittag aufgezeichnet, dann geprüft, damit auch ja nix schlimmes drin ist, und wird dann abends gesendet.

Ist eine sichere Methode, um aus einer Talkshow Widerspruch und Wahrheit weitgehend herauszuhalten.

N.
 

michaelulbricht

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#69
Hallo martin,

du mußt jetzt mal ganz tapfer sein.

Aber die masse der Leute die Leistungen nach dem SGB II empfangen, hat nicht mehr die nötige Luft für diese Art der Spielereien.

Ich möchte dir dafür ein konkretes Beispiel nennen.
Seit Jahren wird in allen möglichen Foren zur problematik der eheähnlichen Gemeinschaften und den damit verbundenen rechtlichen Auswirkungen parliert.

Es wird aber keine Leitungslösung präsentiert.

Sie ist doch recht einfach.

"An alle Bürger die demnächst Leistungen nach dem SGB II beziehen müßen oder schon beziehen.
Wenn Sie mit einem Partner zusammenwohnen dann nehmen sie sich eine eigene Wohnung, die zuständige Behörde ist verpflichtet ihnen eine angemessene Wohnung zu bezahlen.
Wenn Sie keine erforderliche Wohnungsersteinrichtung besitzen dann ist die Behörde auch hierbei verpflichtet sie zu unterstützen.
Dies ist ein legaler Hinweis der dazu führt das die Argen ihnen extrem weniger Schwierigkeiten machen können.
Sie können selbstverständlich sich gegenseitig besuchen und auch beim anderen übernachten."

Klar, deutlich , rechtssicher, unmissverständlich !

Was meinst du wie schnell dann der Mist mit den eheähnlichen- und einstehgemeinschaften aufhört.

Im Grunde ein Konz für das SGB II !!!

Klaus
 
E

ExitUser

Gast
#70
Fand ich schon echt heftig, sieben Kinder mit 34 Jahren zu haben.
Und mich würde mal interessieren, was genau daran heftig ist.
Noch heftiger fand ich allerdings, dass die auf nur 100 qm wohnen. Denen steht doch mehr zu.
Was einem zusteht, und was man bekommt, sind zwei Paar Schuhe.
Ich habe meine sieben Kinder auch auf 100m² großziehen müssen..........
Aber vermutlich ist der Wohnraum für solche Grossfamilien schwer zu finden.
Nein, es ist faktisch unmöglich in unserem "kinderfreundlichen" Deutschland.

LG
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#71
Und mich würde mal interessieren, was genau daran heftig ist.
Was einem zusteht, und was man bekommt, sind zwei Paar Schuhe.
Ich habe meine sieben Kinder auch auf 100m² großziehen müssen..........
Nein, es ist faktisch unmöglich in unserem "kinderfreundlichen" Deutschland.

LG
Na ja, sieben Kinder mit 34 Jahren ist schnell hintereinander. Keine Sorge, wollte niemanden mit vielen Kindern angreifen, habe selbst sechs Geschwister.

Aber eigentlich müsste doch die Arge bei so vielen Kindern ein Haus zur Miete übernehmen, oder nicht? Kenne eine Familie hier mit fünf Kindern, und die haben ein Haus.
 
E

ExitUser

Gast
#72
Na ja, sieben Kinder mit 34 Jahren ist schnell hintereinander. Keine Sorge, wollte niemanden mit vielen Kindern angreifen, habe selbst sechs Geschwister.
:icon_smile:
Aber eigentlich müsste doch die Arge bei so vielen Kindern ein Haus zur Miete übernehmen, oder nicht? Kenne eine Familie hier mit fünf Kindern, und die haben ein Haus.
Ich habe mal für 1 1/2 Jahren in einem Sechszimmer-Sozialreihenhaus der Stadt gewohnt, und habe zugesehen, dass ich da raus kam. Ich hatte den Eindruck in einem Gettho zu leben. Mag sein, dass es bessere Angebote gibt, wie das was ich damals erhielt, doch die sind handverlesen, weil die Sozialmietshäuser heiß begehrt sind. Und bei Privatvermietern braucht man sich i.d.R. nicht vorzumelden, die rufen nie zurück.

LG
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#73
Himmel,da hatte ich echt Glück. Mein Vater hat einfach ein Haus gebaut auf einem Grundstück, das ihm gehörte. Das waren noch Zeiten!
 

michaelulbricht

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#74
Es ist immer nur die Familie die überlebt.

Egal wie sich eine Familie darstellt, es ist immer nur der Familienverband der sich durch die Verirrungen der letzten Jahrhunderte gerettet hat.

Das viele schon nicht mehr ein Großfamilie kennen hat doch zu den Problemen der heutigen Zeit geführt.

Ob es Pflege oder Krankenversicherung ist, ob es eine permanente verwahrlosung oder verblödung ist, alles ist mit der zerschlagung der Familien einhergegangen.

Eltern die ihre kleinen Kinder schon mit einem Jahr in die Krippe geben weil sie sich selbst verwirklichen wollen und dann aber wundern das ihre Kinder sie ab einem gewissen Alter einfach in eine Pflegeeinrichtung abschieben weil sie sich auch unbeschwert selbstverwirklichen wollen usw.

Das passt zu solchen Beiträgen wie "34 jahre und 7 Kinder wie heftig", oder versicherungsfilmchen wo der vater zum Sohn sagt "meine Rente" und dies dann ins lächerliche gezogen wird.

Für eine Familie als wichtigste Institution in unserem Land sind Kinder von je her das wichtigste gewesen und werden es immer sein.
All diese Querdenker und widerspenstigen Querköpfe die kritisch und kausal denken können entstehen nicht in staatlicher Obhut.
Weder in einer Krippe noch in einem Kindergarten oder in einer Ganztagsschule. Das werden alles so gleichgepolte wie es Deutschland, im letzten Jahrhundert leider zu genüge erfahren hat.

Das nur mal so gegen diese Beiträge die hier anklingen lassen wollen das es asozial ist viele kinder zu haben.

Klaus

Ich vergaß noch zu erwähnen das in Krisen und Katastrophen immer die Familienverbände am besten abschnitten.
 
E

ExitUser

Gast
#76
Eltern die ihre kleinen Kinder schon mit einem Jahr in die Krippe geben weil sie sich selbst verwirklichen wollen
Hä? Was sind denn für Vorurteile? Viele Eltern müssen es tun, weil sie arbeiten müssen oder wollen. Ich bin selbst keine Freundin der Krippe, doch abschieben...... nee, ich weiß nicht.

und dann aber wundern das ihre Kinder sie ab einem gewissen Alter einfach in eine Pflegeeinrichtung abschieben weil sie sich auch unbeschwert selbstverwirklichen wollen usw.
Noch so ein Vorurteil.
Viele Kinder wollen ihre alten Eltern pflegen, und können es nicht, weil sie Geld verdienen müssen, um ihren Lebensunterhalt zu sichern.
Mit abschieben hat das nichts zu tun. Wir leben nun mal nicht mehr wie vor 150 Jahren in einem Großverband, vier Generationen unter einem Dach, wo die Frauen zu Hause sind, um sich um Kinder, Haus und Herd zu kümmern, während die Mannsleute in der "großen weiten Welt" herumtoben.
Das passt zu solchen Beiträgen wie "34 jahre und 7 Kinder wie heftig", oder versicherungsfilmchen wo der vater zum Sohn sagt "meine Rente" und dies dann ins lächerliche gezogen wird.
Wo wurde hier etwas in Lächerliche gezogen? Mrs. Norris fand es heftig, mit 34 Jahren sieben Kinder zu haben. Meinte es aber hinsichtlich der rasch aufeinanderfolgenden Geburten - also von der gesundheitlichen und körperlichen Belastung der Frau her.
Für eine Familie als wichtigste Institution in unserem Land sind Kinder von je her das wichtigste gewesen und werden es immer sein.
In Deutschland? Wenn du dich da mal nicht irrst. Da sind nur die Kinder der Oberschicht, der Besserverdiener, der selbsternannten Elite erwünscht. Die Kinder derjenigen, die niemals soziale Transfereinkommen brauchen werden, Wohngeld, Bafög, Sozialwohnungen, staatliche Schulen oder andere Brosamen, die dieser Staat den Minderbemittelten gelegentlich zukommen lässt. Kurz, diejenigen, die dafür sorgen können, dass ihre Kinder hervorragende Privatschulen besuchen können. Die den Nachhilfeunterricht optimal und effizient organisieren. Deren Kinder Frühförderung erfahren. Geige spielen, Englisch lernen, Tennisstunden, Reiterhof. Und der Golfclub, der unverzichtbar ist für die Oberschicht, denn da werden die Geschäfte gemacht, da bekommt der Nachwuchs das Vitamin B, was unseren Kids so dringend fehlt.
All diese Querdenker und widerspenstigen Querköpfe die kritisch und kausal denken können entstehen nicht in staatlicher Obhut.
Und du meinst sie entstünden in der Oberschicht?
Das nur mal so gegen diese Beiträge die hier anklingen lassen wollen das es asozial ist viele kinder zu haben.
Wer hat das hier behauptet? :confused:

LG
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#77
All diese Querdenker und widerspenstigen Querköpfe die kritisch und kausal denken können entstehen nicht in staatlicher Obhut.
Weder in einer Krippe noch in einem Kindergarten oder in einer Ganztagsschule.
Da ist was Wahres dran. Sehr reiche Familien haben in der Regel auch sehr viele Kinder. In Deutschland sind aber eben größere Familien nicht mehr so häufig anzutreffen unter den Durchschnittsverdienern.
OK, man kann sagen, dass diese Familie nun nicht gerade den durchschnittl. Hartzer repräsentiert, aber das wurde auch gesagt, dass die nämlich MEISTENS Singles sind...
Es wurde aber trotzdem folgende Problematik aufgezeigt: Welchen Sinn macht es, beide Elternteile von 7 Kindern in eine NICHT vorhandene Arbeit drängen zu wollen seitens der Behörde? Bei beiden Elternteilen abgebrochene Ausbildungen, warum gibt es keine Qualifizierung?
Die Maischberger fiel der Frau, die sich ja offensichtlich um eine Ausbildung bemüht hat und nicht bekam, mit einer Gegendarstellung der ARGE ins Wort. Aber ich denke, das hat sie einfach vorher gegengecheckt und dann so eine Stellungnahme von der ARGE bekommen - WIR wissen, dass die ARGE Tatsachen total verdreht, aber ob das der Maischberger so vollumfänglich klar ist? :confused:
Eine "Behörde" die jemandem im Alter von 34 von Amts wegen sagt, er wäre bereits "zu alt" UND gleichzeitig die Lüge verbreitet, dass man Unqualifizierte qualifiziert und in Arbeit bringt, dass ist doch die eigentliche Sauerei und natürlich genauso, dass eine Mutter von 7 Kindern selbstverständlich von allen Arbeitssuchenden die schlechtesten Aussichten hat, überhaupt eine Arbeit zu bekommen. Das ist Diskriminierung und die ARGE-Vertreter bzw. Hartz-Befürworter tun so, als existiere diese nicht in D von seiten der Arbeitgeber und als wären genug Arbeitsplätze für alle vorhanden, wenn jeder weiß, dass dem nicht so ist. Weil das HartzIV-Konzept eben behauptet, die Leute seien selbst Schuld an ihrer Arbeitslosigkeit. In diese Richtung ging ja auch der weitere Entwurf des Verbrechers Peter Hartz, den Arbeitslosen selbst zum Studienobjekt für Wissenschaftler freizugeben, als Beschäftigungsmaßnahme für höher Gebildete, damit die Drittmittel aus der ALO-Versicherung abfischen können. Mal sehen, wie lange sie diese Lügen noch aufrecht erhalten können...

Ich fand die Familie übrigens bewundernswert, hab aber auch genau wie MrsNorris gedacht, wow, in dem Alter schon so viele Kinder... wobei ich die Eltern zunächst älter einschätzte und von daher überrascht war, als ich das Alter erfuhr.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#79
"An alle Bürger die demnächst Leistungen nach dem SGB II beziehen müßen oder schon beziehen.
Wenn Sie mit einem Partner zusammenwohnen dann nehmen sie sich eine eigene Wohnung, die zuständige Behörde ist verpflichtet ihnen eine angemessene Wohnung zu bezahlen.
Wenn Sie keine erforderliche Wohnungsersteinrichtung besitzen dann ist die Behörde auch hierbei verpflichtet sie zu unterstützen.
Dies ist ein legaler Hinweis der dazu führt das die Argen ihnen extrem weniger Schwierigkeiten machen können.
Sie können selbstverständlich sich gegenseitig besuchen und auch beim anderen übernachten."

Klar, deutlich , rechtssicher, unmissverständlich !

Was meinst du wie schnell dann der Mist mit den eheähnlichen- und einstehgemeinschaften aufhört.
Ja, das wäre ne tolle Aktion! :icon_daumen: Denn HartzIV ist ja vor allem auch total beziehungsfeindlich, was ja im krassen Widerspruch zum Klagen der Politiker steht, dass Deutsche zu wenig Kinder bekommen. Das ist genauso scheinheilig wie die ständigen Klagen über "Facharbeitermangel", was ja nur schwer verständlich ist, bei so vielen Arbeitslosen, die ja angeblich so supi "betreut" werden von ARGe und vor allem ständig "qualifiziert" werden durch diese. Die müssten doch jetzt - nach drei Jahren HartzIV - eigentlich ihre Ausbildungen abgeschlossen haben und die Lücken gefüllt sein? :confused:
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#80
Hier mal etwas aus einem anderen Forum


geschrieben von: erîk, 03.02.09 22:55
Gestern blieb ich bei einer dieser Dokus auf Pro7 hängen (U20, Lebe deinen Traum oder sowas), da ging es um eine Mutter, die ihre 2 Söhne Dominik und Johnny, die in einem Zimmer leben, nicht unter Kontrolle bekommt (einer aggressiv und dumm, der andere vorlaut und klug) und sich professionelle Hilfe sucht.
Nun schalte ich die Maischberger ein - und wer sitzt da, exakt diese Familie. Ganz schlechte Recherche von den Maischberger-Redakteuren! Ich hoffe das zuständige Amt guckt mit.

Gerade (ARD) erzählen sie, sie müssen zum Essen zur Arche, gestern (PRO7) wurde noch mehrmals am Tag gekocht. Der Junge, der heute Johnny heisst, war gestern ein anderer und der, der heute Nils heisst, der hiess gestern noch Johnny. Ist ja unglaublich!


und weiter heißt es:

geschrieben von: erîk, 03.02.09 23:12
Noch was hat sich geändert: Johnny war gestern (PRO7) noch auf dem Gymnasium, was die Mutter ganz stolz erzählte, aber heute (ARD) ist er 'nur' auf der Realschule. Gestern war er noch ein Musterschüler, heute hat er starke Schulprobleme.
Ich weiss nicht, was mich mehr wundert - wie sehr ich mir Inhalte von Dokusoaps, die ich eigentlich hasse, merken kann oder dass auch bei der Maischberger geschlampt wird.
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
#82
zu eriks Beiträgen aus einem anderen Forum:

heftig, aber wenigstens - ob das gut ist oder nicht, mag jemand anders beurteilen - hat mich mein Gefühl nicht getrogen, daß hier etwas abgesprochen war - "etwas" darf in diesem Hinblick augh gerne gegen "alles" ausgetauscht werden!!!

so bekommt doch der Titel der Sendung gleich einen ganz anderen Beigeschmack, oder??? :icon_twisted:
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#83
Es war wieder eine Anti-Hartz -Hetze! Die Hartzer betrügen den Staat zu tausenden :icon_twisted: Ja würden sie es im großen Stil tun wie die Banken nicht unter 50 Mill würde der Staat auch ihnen ein Konjunkturpaket erschließen. Es wurde ganz klar gesagt ,das die Argen angewiesen werden den Leuten das bisschen Geld auch noch zu mausen ,was man Sanktionen nennt. Des weiteren wurde in der Sendung auch noch gesagt das die Regelsätze nun wegen der Banken nach unten gehen werden. Wozu wieder alle Hartzer ja und amen sagen.
Es wurde nicht angesprochen warum bringt die AfA die Menschen welche Betrug im großen Stil machen nicht in Arbeit ?? Denn dazu wurde Hartz ja geschaffen?? Und warum hat die M. nicht mal angesprochen wenn sie Arbeit haben ,können sie dann besser leben ?? Da liegt doch der Hund begraben:icon_evil:
Hartz wurde geschaffen damit die Leute Arbeit suchen sollen und besser leben aber wie sehen die Löhne aus mit H4 ?? Da ist man doch auch noch von den unfähigen Argen abhängig. Dazu sollte sich doch mal das Fernsehen aufraffen ,denn es war der Titel : ist H4 Betrug ??
Wir brauchen H4 nicht und solches Fernsehen auch nicht .
 
E

ExitUser

Gast
#84
Ich finde es eine Schande für alle ELOs, dass sich die Familie für solch ein Propaganda- S c h e i s s nicht zu schade ist. Aber da war denen das Geld wohl näher als die Kinder. Die tun mir am meisten leid.
Ich könnt nur noch kotzen und erspar mir meine Worte, die ich nach dem Senden der M.- Sendung hier rein setzen wollte.

Habe mich nur im Stillen über die Sendung aufgeregt, aber innerlich gekocht.
 

heike2309

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#85
Das müüste beweisen werden, dann wäre Sandra Maischberger für immer weg vom Fenster. Also müsste man diese andere Sendung sehen.
Hallo Martin,

scheint aber zu stimmen:

Sendung vom 02.02.09 - We are a family -Mo 02.02.2009, 14:00-15:00 Uhr (ProSieben)

Bruderzoff im Plattenbau

Bei Familie Weigl aus Berlin-Marzahn herrscht täglich dicke Luft. Mama Mandy (34) hatte noch nie einen festen Job, dafür hat sie sieben Kinder, die ihr auf der Nase herumtanzen. Vor allem die beiden ältesten Söhne Dominik (12) und Jonny (15) machen nur Ärger. Mandys letzte Hoffnung: Ein Anti-Aggressionstrainer soll zwischen den verfeindeten Brüdern Frieden stiften. Nehmen die Teenies die Hilfe an?

Hab mal einfach Bruderzoff im Plattenbau eingegeben - im Cache kannst es finden.....aber nicht wenn man normal auf den Link klickt....ist schon seltsam......

Gruß Heike
 

kohlhaas

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
218
Gefällt mir
0
#87
Hab mal einfach Bruderzoff im Plattenbau eingegeben - im Cache kannst es finden.....aber nicht wenn man normal auf den Link klickt....ist schon seltsam......

Gruß Heike
das bei Pro7 war wohl eine Sendung aus 2005 ...

"02.02.2009, 14:00 Uhr We are Family! So lebt Deutschland.
Magazin, Doku-Soap, D 2005 "

tv-programm

 

heike2309

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Mrz 2008
Beiträge
25
Gefällt mir
0
#88
das bei Pro7 war wohl eine Sendung aus 2005 ...

"02.02.2009, 14:00 Uhr We are Family! So lebt Deutschland.
Magazin, Doku-Soap, D 2005 "

tv-programm


Nein .....ist auch mit [FONT=&quot]"Doku-Soap, BRD 2009" Sendung vom 02.02.2009 zu finden!!!

Sonst kommt das doch mit dem Alter der Kinder doch auch gar nicht übereins...oder???

:icon_smile:
[/FONT]
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#89
Damit entpuppt sich die gestrige Sendung vollends als Hohn auf alle Hilfebedürftigen! :icon_kotz:
 
E

ExitUser

Gast
#90
Ich finde sowieso, dass diese Familie uns nicht richtig vertreten hat.
Die Kids waren wie Schwämme, so bereitwillig haben sie die Fragen aufgesaugt und beantwortet.

Was ich überhaupt nicht verstanden habe, Muttern fragt, ob sie ihren Kurzen auf den Schoss nehmen darf.:eek: Da hätte ich nicht gefragt sondern gehandelt.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#91
Ich habe an eine maßgebliche Redakteurin eine Anfrage deshalb gestellt. Sie wird sicher antworten und dann werden wir das zur Grundlage nehmen.

Ich kenne leider die Sendung von dem Privatverblödungssender nicht (will ich auch nicht kennen).
Nur vom Hörensagen - ohne Kenntnis darüber will ich daraus nichts machen.
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#94
Das müüste beweisen werden, dann wäre Sandra Maischberger für immer weg vom Fenster. Also müsste man diese andere Sendung sehen.
Wieso wäre sie dann weg vom Fenster?:confused:
Ich versteh nicht so ganz, was so schlimm daran ist, dass die Familie sich Kohle mit TV verdient. Müssen schliesslich auch sehen, wo sie bleiben.
 
E

ExitUser

Gast
#95
Ich versteh nicht so ganz, was so schlimm daran ist, dass die Familie sich Kohle mit TV verdient. Müssen schliesslich auch sehen, wo sie bleiben.
Um jeden Preis?

Ich finde sie sollten dabei auch an ihre Kinder denken.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, was die von ihren Klassenkameraden zu hören kriegen.
 

MrsNorris

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#96
Um jeden Preis?

Ich finde sie sollten dabei auch an ihre Kinder denken.
Ich mag mir gar nicht vorstellen, was die von ihren Klassenkameraden zu hören kriegen.
Daran hab ich gestern auch gedacht. Vor allem, wo der Älteste meinte, er wäre so gut in der Schule. Hörte sich echt nach Streber an.
Das hat aber nix mit der Maisch zu tun.
 

Pitt

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Feb 2008
Beiträge
51
Gefällt mir
0
#97
Boah Boah,
2.700,- Euro, in Worten zeitausendsiebenhundert Euro Einkommen. mir
wird es echt schwindlig. Tschuldigung mal rechn...en ähh x 2 = 5.4OO DM
alte Währung N E T T O Boah
Meine Mutter hatt auch sieben kinder großgezogen. (Vater ist früh gestorben) Sie mußte kämpfen,
kämpfen u.kämpfen. Sie hat offt viel Tränen vergossen in ihrer Verzweiflung. Sie wollte uns nur was zu essen geben.
Und diese Drecksfamilie mault noch !!!!!!!!!!!!
Ich fasse das nicht !!!!!!!!!!!!!!!!! wut wut wut
 
E

ExitUser

Gast
#98
Boah Boah,
2.700,- Euro, in Worten zeitausendsiebenhundert Euro Einkommen. mir
wird es echt schwindlig. Tschuldigung mal rechn...en ähh x 2 = 5.4OO DM
alte Währung N E T T O Boah
Meine Mutter hatt auch sieben kinder großgezogen. (Vater ist früh gestorben) Sie mußte kämpfen,
kämpfen u.kämpfen. Sie hat offt viel Tränen vergossen in ihrer Verzweiflung. Sie wollte uns nur was zu essen geben.
Und diese Drecksfamilie mault noch !!!!!!!!!!!!
Ich fasse das nicht !!!!!!!!!!!!!!!!! wut wut wut
Ich bin auch Witwe, habe sieben Kinder - na, und?
Soll die Familie von mir aus regelmässig ihren Lebensunterhalt damit verdienen, sich im Fernsehen zu entblöden. Dass muss mich doch nicht stören........und dich im Grunde auch nicht.

LG
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#99
Boah Boah,
2.700,- Euro, in Worten zeitausendsiebenhundert Euro Einkommen. mir
wird es echt schwindlig. Tschuldigung mal rechn...en ähh x 2 = 5.4OO DM
alte Währung N E T T O Boah
Meine Mutter hatt auch sieben kinder großgezogen. (Vater ist früh gestorben) Sie mußte kämpfen,
kämpfen u.kämpfen. Sie hat offt viel Tränen vergossen in ihrer Verzweiflung. Sie wollte uns nur was zu essen geben.
Und diese Drecksfamilie mault noch !!!!!!!!!!!!
Ich fasse das nicht !!!!!!!!!!!!!!!!! wut wut wut

Nun, die Blödzeitung kostet auch nicht mehr 10 Pfennig, sondern 60 Cent. Nun du wieder.

Schon erstaunlich, sich an einer Summe aufzuhängen, die Preissteigerung aber völlig unerwähnt lassen. Und Drecksfamilie?
 

Pitt

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Feb 2008
Beiträge
51
Gefällt mir
0
Tja hamburgeryn,

kriegst du auch 2700 , - Netto ?? wenn ja, dann halt`se einfach.!!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten