Hartz 5 für Alle!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ahasveru

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
23 April 2008
Beiträge
452
Bewertungen
0
Guckst Du, zu Anfang steht:

Die Hartz V Pläne

richtig, gegenwärtig liegen die Pläne für
Hartz V noch in den Schubladen, konkret in
der Schublade des Wirtschaftsministers Herrn
Glos. Diese Pläne sind auch nicht konkret mit
Hartz V bezeichnet. Vor den Wahlen im Jahr
2009 will man das Volk noch nicht so "belasten".
 
E

ExitUser

Gast
Guckst Du, zu Anfang steht:


Solche "Pläne" gibt es schon seit 2003 und werden jedes Jahr aufs Neue "vorgeschlagen".

Als dieses Jahr Glos mit der IZA-Studie wiedermal dieses "Pläne" vorgeschlagen hat, hats auch keinen Interessiert. Davon Abgesehen, das von diesen Plänen so gut wie garnichts auf dem Flyer zu lesen ist, außer Zwangsarbeit.

Wo sind die genaueren Erläuterungen zu diesen Plänen?
 

Ahasveru

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
23 April 2008
Beiträge
452
Bewertungen
0
Wo sind die genaueren Erläuterungen zu diesen Plänen?
Das weis ich nicht.

Ich habe Deine Frage, wie man dort im Flyer auf Hartz V kommt, mit dem beantwortet, was sie dort zu Anfang schreiben.

Ich gehe somit davon aus, das sie dadurch darauf kommen.
 

Ingvar

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 Juli 2008
Beiträge
530
Bewertungen
50
Ist doch alles Quatsch, wir haben ab 01.01.2009 mindestens schon HARTZ VII!
Das bemerkt das dumme Volk nur garnicht,
bei dieser Salami-Taktik die da angewendet wird.:icon_neutral:

Deutschland erwache!!!
 

Dora

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Februar 2007
Beiträge
873
Bewertungen
9
Wenn ich das Logo von ver.di auf dem Flyer sehe, kommt mir erst mal der Name Isolde Kunkel-Weber in den Sinn, die in der Hartz-Komission war und bei der Präsentation des Berichtes zitiert wurde mit "Der Bericht ist nicht ganz aus Gold, aber er trägt unsere Handschrift".

Offensichtlich versuchen ver.di-Mitglieder, die im ABSP aktiv sind, Funktionäre wie Frau Kunkel-Weber zum Umdenken und zum "Klassenkampf" zu bewegen:
An der Stelle könnten auch hartgesottene
Gewerkschafter, die bisher noch in ihrer Parteidisziplin
verfangen sind, umschwenken und
sich zumindest überlegen, ob man dagegen
nicht besser den Klassenkampf beginnen sollte!

Neues steht nicht drin. Und davor gewarnt haben wir schon lange vor 2005. Auch davor, dass die Absicht besteht, die Elendslohnsklaverei in Deutschland einzuführen und all jene aus diesem System zu schmeissen, die keinen Sklavenjob haben ("workfare").

Tituliert habe ich damals zynisch mit "Willkommen im Kapitalfaschismus!"

Und anders kann ich das nicht nennen.
.
 
E

ExitUser

Gast
Neues steht nicht drin. Und davor gewarnt haben wir schon lange vor 2005. Auch davor, dass die Absicht besteht, die Elendslohnsklaverei in Deutschland einzuführen und all jene aus diesem System zu schmeissen, die keinen Sklavenjob haben ("workfare").

Tituliert habe ich damals zynisch mit "Willkommen im Kapitalfaschismus!"

Und anders kann ich das nicht nennen.
.

Das nehme ich Dir jetzt nicht ganz ab.
 
E

ExitUser

Gast
Warum?
Es war damals schon vermutet worden und das Wisconsin-Modell war z. B. einigen Politikern Vorbild, wie z. B. dem hessischen MP Koch.
.

2004 war nicht so "lange vorher" und das mit dem Wisconsin-Modell kam erst nach Einführung von Hartz IV nach und nach heraus, wobei dieses Model noch schlimmer war als das, was jetzt ist. (was sich aber auch noch ändern kann)
 

Dora

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Februar 2007
Beiträge
873
Bewertungen
9
2004 war nicht so "lange vorher" und das mit dem Wisconsin-Modell kam erst nach Einführung von Hartz IV nach und nach heraus, wobei dieses Model noch schlimmer war als das, was jetzt ist. (was sich aber auch noch ändern kann)
Naja, deswegen werde ich mir jetzt nicht die Arbeit machen, das konkret zu belegen. McKinsey arbeitete in USA schon zur Jahrtausendwende an dem Thema und die Agenda 2010 und die sog. Hartz-Gesetze sind ja quasi nur die auf Deutschland abgeänderte Ausgabe.
.
 
E

ExitUser

Gast
Naja, deswegen werde ich mir jetzt nicht die Arbeit machen, das konkret zu belegen. McKinsey arbeitete in USA schon zur Jahrtausendwende an dem Thema und die Agenda 2010 und die sog. Hartz-Gesetze sind ja quasi nur die auf Deutschland abgeänderte Ausgabe.
.


da braucht man sich keine Arbeit zu machen, wer sich richtig damit beschäftigt hat, dem fällt auf Anhieb das Richtige ein.

2009 kommt bestimmt wieder dieser Vorschlag und mal schauen, ob sich endlich mal mehr regt als "lesen und weiter".
 

Vater Flodder

Elo-User'in - eingeschränkt
Mitglied seit
14 Februar 2007
Beiträge
332
Bewertungen
0

Ja, es stimmt. Hartz V in bereits in trockenen Tüchern und liegt in der Schublade des fderführenden Ressorts.

Allerdings soll damit erst nach der Bundestagswahl an die Öffentlichkeit gegangen werden.

Der Inhalt ist aber ein ganz anderer, da es bei Hartz V um die komplette Abschaffung der Hartz Gesetze geht - allerding ersatzlos :icon_eek:.
 

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Ich kann mich noch erinnern, wie dem dicken Kohl Eier um die Ohren flogen, als er sagte "wir müssen den Gürtel enger schnallen" und er wurde immer fetter, von seinen Saumagen. Vieleicht fliegen dann endlich andere Geschosse, aber die sollten dann auch eierähnlich sein .:cool:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten