Hartz 4 und Partner

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Lilli63

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 August 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
Ich lebe seit Oktober letzten Jahres mit meinem Freund und Hund in einer 60 m² Wohnung. Bisher habe ich studiert, werde das Studium allerdings abbrechen und das kommende Jahr Praktika machen um mich dann für einen Ausbildungsplatz zu bewerben ( dieses Jahr hat es trotz Vorstellungsgesprächen nicht geklappt). Mein Freund verdient ca 1600 Euro netto, die Wohnung kostet mit allem drum und dran knapp 600 Euro. Würde ich dann überhaupt noch Geld bekommen? Laut Rechner und was ich bisher recherchiert habe würde mir nichts zustehen, aber das kann doch nicht sein?! Ich bitte um Hilfe
Lieben Gruß, Lilli63
 

Lilli63

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 August 2013
Beiträge
2
Bewertungen
0
Da ich erst 22 bin bisher Studentin, bin ich über meine Eltern mitversichert.
Also nochmal meine Frage: ist es tatsächlich so, dass ich durch den Verdienst meines Partners keinen Anspruch auf Hilfe habe?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,
Ich lebe seit Oktober letzten Jahres mit meinem Freund und Hund in einer 60 m² Wohnung. Bisher habe ich studiert, werde das Studium allerdings abbrechen und das kommende Jahr Praktika machen um mich dann für einen Ausbildungsplatz zu bewerben ( dieses Jahr hat es trotz Vorstellungsgesprächen nicht geklappt). Mein Freund verdient ca 1600 Euro netto, die Wohnung kostet mit allem drum und dran knapp 600 Euro. Würde ich dann überhaupt noch Geld bekommen? Laut Rechner und was ich bisher recherchiert habe würde mir nichts zustehen, aber das kann doch nicht sein?! Ich bitte um Hilfe
Lieben Gruß, Lilli63

1. Es soll durchaus Praktika geben, die bezahlt werden. Also den zukünftigen Chef mal daraufhin ansprechen.

2. Wenn es kein Geld gibt, dann auf jeden Fall einen Antrag auf ALG2 stellen. Ob dieser dann bewilligt wird oder nicht entscheidet die Behörde. Jedenfalls würde ich mich nicht auf irgendwelche Rechner und "Halbwissen" von Dritten aus dem I-Net verlassen.

3. Wenn der Antrag auf ALG2 negativ beschieden wird, gehst du zum Sozialamt und beantragst "Hilfe zum Lebensunterhalt."

Egal für welchen Weg du dich auch entscheidest; ich wünsche viel Erfolg. :icon_daumen:
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.943
Bewertungen
17.872
@Mauli, hierzu fällt mir auch nichts mehr ein..............................:icon_neutral:

3. Wenn der Antrag auf ALG2 negativ beschieden wird, gehst du zum Sozialamt und beantragst "Hilfe zum Lebensunterhalt."
Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt, welche umgangssprachlich auch als Sozialhilfe bekannt ist, haben Personen, die die Rentenaltersgrenze noch nicht erreicht haben und die vorübergehend - jedoch nicht dauerhaft - erwerbsgemindert sind, d.h. nicht mindestens drei Stunden täglich arbeiten können.
Wie Gelibeh schon geschrieben hat das Einkommen deines Partners wird mitangerechnet.

Hier im Forum gibt es einen sehr guten ALG II Rechner

https://www.elo-forum.org/alg-ii/91573-alg2-rechner-aktualisiert-05-2012-a.html

Bleibt die Frage nach Wohngeld.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten