Hartz 4 und Kur

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 24121

Gast
Hallo ihr Lieben,

bei mir wurde vor kurzem eine Autoimmunerkrankung und Stoffwechselstörung diagnostiziert. Folge dessen, pocht mein Arzt darauf, dass ich unbedingt in Kur soll.

Ich hab mich schon soweit eingelesen, dass ich wohl nur 1% vom Jahres-Alg2 zuzahlen müsste. Jedoch kann ich nichts dazu finden, ob das JC einer Kur zustimmen muss, wie bei Urlaub z.B. oder wie das generell seitens der Arge abläuft. Hat da vielleicht jemand Erfahrung?

Und des weiteren habe ich vor der Diagnose einen Antrag auf Umschulung gestellt. Im unwahrscheinlichen Fall, dass dieser bewilligt wird, könnte man mir diese dann versagen wenn ich jetzt mit Kur ankomme? Muss ich da irgendetwas beachten?

Danke schonmal. :icon_knutsch:
 
R

Rounddancer

Gast
Kur heißt ja heute, wenn sie von Krankenkasse oder Rentenversicherung getragen werden soll, Reha.

Also, ich hab das Ganze ja auch Ende letzten Jahres mitgemacht. Da wollte mein Diabetologe unbedingt, daß ich in ne Reha gehe.
Und rief gleich meinem Hausarzt an, damit der alles vorbereite. Schickte mich dann zum Hausarzt.

Ich ging zum Hausarzt, der erklärte mir, daß nun erstmal, fast wie bei Reinhard Mey Einen Antrag auf Erteilung eines Antragsformulars - YouTube ,
ein Antrag auf den Rehaantrag ausgefüllt werden müsse. Der müsse dann zu meiner Krankenkasse, die prüfe dann, ob in meinem Fall sie oder die Rentenversicherung zuständig sei. Und schicke dann den passenden Antrag mir zu.

Gesagt, getan.
Meine Krankenkasse schickte mir den Antrag für die Rentenversicherung zu, dazu in verschlossenem Umschlag irgendwelche Versicherungsdaten von mir,- die sollte ich dann dem ausgefüllten Antrag beilegen.

So füllte ich den Antrag aus, der Hausarzt den seinen Teil (keine Sorge, für das Ausfüllen kriegt der Arzt Geld von der Kasse).
Ich fügte Unterlagen bei, wie die Kopie meines aktuellen Alg-II-Bescheids. Schickte alles zur Rentenversicherung nach Berlin.

Von da kam dann im Januar irgendwann (der Thread ist evtl. noch hier im Forum) die Genehmigung und darin stand, daß ich vermutlich ab der 10.KW nach Bad Kissingen käme. Genauere Daten würde mir die Rehaklinik noch geben.

Dabei war auch ein Zettel mit der Reha-Ankündigung an meinen Arbeitgeber und an mein JobCenter. Die schickte ich beide meinem JobCenter.

Selbstbeteiligung an solcher Reha hat mit der Freistellung von Krankheitskosten (=erreichtes Limit der Krankenkasse, also die ein oder zwei Prozent des jährlichen Alg-II Regelsatzes) nichts zu tun.
Jedenfalls nicht, wenn der Rehaträger die Rentenversicherung ist.
Darum auch im Antrag für die Reha die Angabe, daß man Alg-II-Empfänger ist und der Nachweis durch die Bescheidkopie.

Und als Alg-II-Empfänger mußte ich also zur Reha nichts zuzahlen.

Fahrtkosten:

Wer per Zug kommt, meldet das, kriegt einen Gepäckschein für zwei Koffer, die werden bei einem abgeholt, man sieht sie im Foyer der Klinik dann wieder, und einen Bahnfahrschein 2.Klasse.

Wer per Auto kommt, der kriegt nach Ankunft auf der Zahlstelle, auf der die, die was zuzahlen müssen, auch mal während ihres Aufenthalts hinmüssen, Fahrtkosten, kürzeste Entfernungsstrecke pro gefahrenem Kilometer 0,30 Euro, für Hin- und Rückfahrt.

Generell gilt: Rehatermine in der kalten Jahreszeit sind leichter und schneller zu kriegen, als solche im wärmeren Zeitbereich des Jahres.

Viel Erfolg! Tipp:


  • Bitte achte drauf, daß sich der Arzt bei der Eingangsuntersuchung viel Zeit nimmt und sorgfältig untersucht und fragt.

  • Wenn Du irgendeine Anwendung nicht verträgst, oder ein dort gegebenes Medikament, wenn Du Schmerzen kriegst,- nicht stoisch die Zähne zusammenbeißend hinnehmen, sondern Dich melden, beim Arzt, bei der Stationsschwester, bei dem, der die Anwendung beaufsichtigt/anleitet. Es ist Deine Gesundheit!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten