Hartz 4 Bezug beendet - wie lange wird das Konto noch überwacht?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

SophiaKury

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Dezember 2018
Beiträge
1
Bewertungen
0
Guten Tag,

ich habe keinen ALG II Bezug mehr.

Wie lange wird das Konto noch überwacht beziehungweise abgeglichen?

Wie lange speichert das Jobcenter Daten wie z. B. Aussagen aus Gesprächsterminen?

Besten Dank
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
Denen und ihrer paranoiden Datensammelwut traue ich alles zu. Mit Austritt aus dem Bezug bist du nicht mehr vom Datenabgleich erfasst. Kontoauszüge musst du somit auch nicht mehr vorlegen. Das alles andere angeht, was man über dich gespeichert hat, so glaube ich, dass die amtliche Aufbewahrungsfrist 10 Jahre beträgt.
 

HartzVerdient

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 August 2012
Beiträge
4.354
Bewertungen
4.173
Man unterscheidet hier auch zwischen Leistungsabteilung und Fallmanagement (Arbeitsvermittlung). Die Leistungsabteilung speichert die Daten länger, als der andere Apparat.
 

RoxyMusic

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Oktober 2016
Beiträge
881
Bewertungen
642
Kuckstu hier

https://www.google.de/url?sa=t&sour...FjAAegQIBRAB&usg=AOvVaw2g0Z4iqG58TEZ4xx2AVTJx

Weisung 201709007 vom 20.09.2017 - Verbindliche Regelungen zu den Aufbewahrungsfristen im Rechtskreis SGB II

"Leistungsakten im Rechtkreis SGB II sind i. d. R. 10 Jahre aufzubewahren. Die regelmäßig 10-jährige Aufbewahrungsdauer resultiert aus der Regelung des § 40 Abs. 1 Satz 1 SGB II in Verbindung mit § 45 Abs. 3 Satz 3 SGB X, wonach rechtswidrige begünstigende Verwaltungsakte mit Dauerwirkung unter bestimmten Umständen bis zum Ablauf von 10 Jahren nach ihrer Bekanntgabe zurückgenommen werden können."
[>Posted via Mobile Device<]
 
Mitglied seit
20 April 2018
Beiträge
168
Bewertungen
187
ich habe keinen ALG II Bezug mehr.

Wie lange wird das Konto noch überwacht beziehungweise abgeglichen?

Das Konto wird nur im Verdachtsfall abgefragt. Dauerhafte Abfragen oder Überwachungen gibt es nicht.
Auch wird nicht der Kontostand oder Bewegungen bei einer Abfrage übermittelt, sondern nur die Stammdaten (Name, Anschrift, Geb.Datum, Kontonummer, Kontoeröffnung).
 
G

Gelöschtes Mitglied 63650

Gast
wir sollten unsere Unterlagen lieber auch 10 J lang aufbewahren,

Das sollte man allerdingst mit allen wichtigen Unterlagen unbedingt tun.

Es gab mal beim Bafög den Fall, dass sie irgendwann anfingen für zurückliegenden Zeiträume systematisch auf Vermögen zu prüfen.

Wer da sein Kontoauszüge nicht mehr parat hatte, konnte bei seiner Bank ordentliche Recherchegebühren latzen.
 

[HartzFear]

Forumnutzer/in
Mitglied seit
14 Dezember 2010
Beiträge
512
Bewertungen
172
was wiederum für uns heisst, wir sollten unsere Unterlagen lieber auch 10 J lang aufbewahren, denn für den Fall, das wir beschuldigt werden etwas vergünstigt worden zu sein, brauchen wir unsere Unterlagen, damit wir uns verteidigen können.
Das kann ich dir nur unbedingt empfehlen. Zumindest alle Bescheid bzw. jedweden Schriftverkehr, der von der BA/JC kommt. Mir ist es schon selbst passiert, dass die BA kurz vor Ablauf der Verjährungsfrist bei mir eine Nachforderung angemeldet hat. Konnte mit Einschaltung eines FA dann abgewehrt werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten