Hans-Böckler-Stiftung Riester-Rente fördert Armut (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Hans-Böckler-Stiftung Riester-Rente fördert Armut


Riestern reicht nicht, meinen die Forscher. Foto: dpa


Die Hans-Böckler-Stiftung zieht eine vernichtende Riesterrenten-Bilanz. Die Experten der arbeitnehmernahen Stiftung sehen ein erhöhtes Risiko von Altersarmut.



Drucken per Mail
Die gewerkschaftsnahe Hans-Böckler-Stiftung hat eine vernichtende Bilanz der Riester-Rentenreform gezogen und eine Stärkung des klassischen umlagefinanzierten Rentensystems gefordert. Die Umstellung auf ein teilweise durch privates Kapital gedecktes Alterssicherungsmodell in Form der Riesterrente habe sich als „Fehlentscheidung“ erwiesen und erhöhe das Risiko von Armut im Alter, teilte das Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Stiftung am Donnerstag in Berlin bei der Vorstellung einer Studie zur Lage in der Rentenversicherung mit.

Hans-Böckler-Stiftung: Riester-Rente fördert Armut | Arbeit & Soziales*- Frankfurter Rundschau
 
Oben Unten