Hanau - keine U 25 anträge mehr

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
hallo herr und frau U 25,

in hanau und umgebung ist es seit einiger zeit offensichtlich
überhaupt nicht mehr möglich als U 25 einen ALGII antrag abzugeben.

mir liegen (aus den letzten 14 tagen) 5 fälle vor, bei denen
U 25-iger mit der begründung "das müssen ihre eltern beantragen"
wieder weggeschickt worden sind. bei zweien davon wurde
konkret verweigert, die anträge entgegenzunehmen.

in allen fällen handelte es sich um allein wohnende, bei denen
die eltern aufgrund ihrer verhältnisse nicht zum unterhalt
herangezogen werden können.
diese neue masche der arbeitsverweigerung durch die behörde
funktionert leider prima, die leute liessen sich erst einmal wieder
wegschicken. in einem fall droht obdachlosigkeit.


wir suchen drigend weitere fälle! wer während den
letzten 2-3 wochen ähnliches gehört hat, bitte
kurze email an presse•aqa-info.de.

(natürlich würden wir uns genauso dafür interessieren,
wenn jemand während der letzten zeit gute erfahrungen
mit einem U 25 neuantrag bei der allseits beliebten AQA
gemacht hat, denn auch wir glauben nur statistiken, die
wir selber geschönt haben.)
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
...
in hanau und umgebung ist es seit einiger zeit offensichtlich
überhaupt nicht mehr möglich als U 25 einen ALGII antrag abzugeben.

...

Habt Ihr die Möglichkeit, die Anträge zu faxen? Dann habt Ihr sofort einen Nachweis und die Anträge müssen bearbeitet werden!

Ansonsten mal § 16 SGB I lesen :icon_wink:
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Oder im Rathaus / bei der Krankenkasse abgeben, die leiten weiter.

Mario Nette
 

tunga

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2008
Beiträge
948
Bewertungen
119
hallo herr und frau U 25,
in hanau und umgebung ist es seit einiger zeit offensichtlich
überhaupt nicht mehr möglich als U 25 einen ALGII antrag abzugeben.
mir liegen (aus den letzten 14 tagen) 5 fälle vor, bei denen
U 25-iger mit der begründung "das müssen ihre eltern beantragen"
wieder weggeschickt worden sind.

..meine Antwort ist jetzt nicht wirklich fallbezogen - ich muss aber gerade mal darauf spontan reagieren - ich bin wieder mal geschockt! ich fass es irgendwie nicht! - `das müssen die Eltern beantragen´ ... o.W...
`Normalerweise` ist man mit 18 für all den eigenen Shit voll verantwortlich - nur das AmtFürArbeitslosigkeit/CenterOhneJob hat immer so seine eigenen Reglen - das habe ich bis heute nicht kapiert warum und wieso....wieso ist man als U25 aus dem `ab 18 Selbstverantwortlich´ausgeschlossen´? (aber wo ist bei H4 schon der Sinn drin??)...da fällt mir jetzt als (Hesse) nur noch ein :
HU = Hessischer Urwald
wobei das traurigerweise ja viele U25 auch aus dem gesamten Gebiet betrifft.
Es ist wirklich zum :icon_cry:+ zum :icon_kotz2:wenn es nicht Realität wäre.
 
E

ExitUser

Gast
ja, wir sind options-optimiert. :)

die extreme auffälligkeit in der häufung lässt darauf
schliessen, dass die mitarbeiter erst kürzlich gezielt zu
dieser falschinformation geschult worden sind.

zu den anderen antworten:
in einem fall habe ich einem jungen mann auch geraten,
seinen antrag bei der polizei oder beim rathaus abzugeben,
ist aber immer ein bischen schwer, den leuten das klar
zu machen, wie das eigentlich zusammenhängt.

eine "politische" lösung, also eine, die die behörde irgendwann
einmal dazu zwingen könnte, ihre arbeit zu machen, wäre
natürlich noch besser, als nur in 3 einzelfällen die geschädigten
aufzuklären.
nachdem ich schon lange die idee hatte in solchen fällen
anträge einfach beim sozialgericht einzureichen, bin ich inzwischen
darauf gekommen, dass das amtsgericht (was direkt neben
dem soz .. options-amt liegt!), anträge auf leistungen ja auch
entgegennehmen muss.)
vielleicht wäre es mal an der zeit, dass berater und anwälte sich
eigene antragsformulare drucken, die die leute dann zu gerichten
schicken zum zwecke der weiterleitung an den landkreis oder
so etwas in der richtung. neuanträge machen hier 50% der
probleme aus.

aber wir kriegen hier langsam die krise, denn immer
wenn wir mal wieder etwas gegen das amt erreicht
haben, denken die sich 3 wochen später irgendeinen
neuen exkrement aus.



im übrigen muss ich mich korrigieren: es stimmt nicht, dass
die betroffenen alle alleine leben, einige leben mit mutter oder
noch mehr personen. wobei das "das muss ihre mutter beantragen"
natürlich bei einer mutter, die ihren eigenen unterhalt durch rente
oder versorgung betreitet, erst recht absurd ist.



*ergänz*

neuerdings liegen den antragsformularen jetzt auch
standardmässig die vollmachtsurkunde für das girokonto
und ein formblatt für die "ausführliche schriftliche
antragsbegründung" bei, die angeblich mit einzureichen sind.

ausserdem soll man sich durch das unterschreiben des
antragsformulares damit einverstanden erklären, das man
das völlig idiotische merkblatt "hinweise zur gewährung von leistungen" usw "erhalten hat".
in diesem merkblatt für neuanträge stehen dann solche dinge drin
wie das hier:



Änderungen:

Hierzu zählt auch, dass sie uns sofort und unaufgefordert
benachrichtigen, wenn (...)

Mögliche Änderungen können sein:
• Abwesenheit
(...)

Diese Mitteilungspflichten beziehen sich auf alle Personen, die sich in ihrem Haushalt aufhalten.



man soll also im neuantrag unterschreiben, dass man ein
blatt erhalten hat, in dem dir mit pflichtverletzungskürzung
und strafverfolgung noch vor der antragsbearbeitung
gedroht wird, falls man nicht "sofort" eine "benachrichtigung"
über eine ortsabwesenheit "aller personen, die sich in
ihrem haushalt befinden" (also z.b. die kinder oder der postbote)
übermittelt. LOL.

selbst wenn man das verstanden hat, irgendetwas zu
übermitteln ist ja ohnehin nicht möglich, da in der verwaltung
ausschliesslich ein-euro-jobber arbeiten, die angewiesen sind,
keine quittungen für eingereichte unterlagen auszustellen.


ich habe bei meinem letzten antrag übrigens folgende
"ausführliche schriftliche antragsbegründung" eingereicht:

"§ 36 SGBII, § 37 SGB II"


ausführlich bekommen sie es dann wieder vom gericht, wenn
das gericht über meinen antrag entschieden hat.
 
E

ExitUser

Gast
streng genommen müsste man eigentlich direkt
noch am selben tag eine leistungsklage beim SG
einreichen, wegen nachgewiesener untätigkeit.

würde natürlich vorraussetzen, dass es einen
zeugen für das gespräch gibt ...
 

Til Gung

Elo-User*in
Mitglied seit
21 September 2008
Beiträge
480
Bewertungen
7
Due Idee mit dem Ausweichen zu anderen Behörend ist nicht dumm, siehe §16 Abs2 SGB I

(2) Anträge, die bei einem unzuständigen Leistungsträger, bei einer für die Sozialleistung nicht zuständigen Gemeinde oder bei einer amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Ausland gestellt werden, sind unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterzuleiten. Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der in Satz 1 genannten Stellen eingegangen ist.

SGB I § 16 Antragstellung

Ich würde parallel den Landesdatenschutzbeauftragen und das Kundenreaktionmanagement der Bundesagentur anschreiben, denn da scheinen einige illegale Forderungen im Merkblatt enthalten zu sein.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Der exkrement mit dem Merkblatt steht auch in den Nicht-Optionskomunenanträgen drin. Ich habe diesbezüglich zwei Varianten durch:

Bei persönlicher Abgabe habe ich einfach nicht unterschrieben. Als man mich bat zu unterschreiben, sagte ich: "Geht nicht. Dann müsste ich etwas unterschrieben, was nicht den Tatsachen entspricht." Grundlage für die Aussage: Ich hatte das Merkblatt nämlich nicht erhalten.

Beim zweiten Mal habe ich den Passus durchgestrichen und den Antrag postalisch gestellt.

Mario Nette
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten